LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

SPD-Initiative sichert Bildungsreferenten für Sportjugend

Sportsprecher Gernot Gruber: „Die Landesregierung hat versichert, dass sie die 1,5 Stellen für Bildungsreferenten im Sport auch 2018 und womöglich sogar darüber hinaus finanzieren wird.“

 

Was lange Zeit in der Schwebe war und für Verunsicherung bei der Sportjugend sorgte, ist nun dank des konsequenten Nachhakens von SPD-Sportsprecher Gernot Gruber in trockenen Tüchern: Die Landesregierung hat mittlerweile in ihrer taufrischen Stellungnahme zu einem Antrag Grubers versichert, dass sie die 1,5 Stellen für Bildungsreferenten im Sport auch für das Jahr 2018 finanzieren werde. Eine darüber hinausgehende Finanzierung werde derzeit zwischen dem Sozial- und dem Kultusministerium verhandelt.

 

„Gerade im Sport gibt es einen großen Weiterbildungsbedarf. Die Planung, Organisation und Umsetzung von Bildungsangeboten erfordern hauptamtliche Unterstützung. Die Stellen für die Bildungsreferenten sind daher unverzichtbar“, sagte Gruber.

 

Er erinnerte daran, dass von den vorhandenen fünf Referentenstellen ursprünglich nur noch 3,5 Stellen im Etatentwurf 2017 von Grün-Schwarz standen und die 1,5 Stellen aus dem „Zukunftsplan Jugend“ von Sozialminister Lucha gestrichen waren. Gruber hatte daraufhin einen Antrag mit dem Ziel gestartet, das bisherige Stellenniveau für Bildungsreferenten im Sport zu sichern. In den Beratungen des Finanzausschusses sorgte die Landesregierung für 2017 für Klarheit und gab auf Nachfrage von Gruber bekannt, dass die Förderung der Stellen im bisherigen Umfang grundsätzlich erhalten bleiben solle.

 

Mit seiner neuerlichen Initiative fährt Gruber nun einen weiteren Erfolg in die Scheuer. „Es ist ein Grund zur Erleichterung und für den Sport ein ganz wichtiges Signal für Planungssicherheit, dass die 1,5 Bildungsreferentenstellen auch für 2018 finanziell abgesichert sind“, sagte Gruber, der darauf setzt, dass die grün-schwarze Regierung die dauerhafte Finanzierung endlich unter Dach und Fach bekommt.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Das Neueste von Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Parlamentarische Initiative will Opfer unterstützen
    Der Deutsche Bundestag berät am heutigen Donnerstag den interfraktionellen Antrag „Aufarbeitung der Verbrechen in der Colonia Dignidad“. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand: „Die Aufarbeitung der von der Sekte um den Deutschen Paul Schäfer in der Colonia Dignidad in Chile verübten Verbrechen…
  • Rot-Grün fordert verpflichtende Abbiegeassistenten für Lastkraftwagen
    SPD und Grüne wollen die Verkehrssicherheit weiter verbessern und fordern verpflichtende Abbiegeassistenten für neue LKW. Mit einem Antrag für die Bürgerschaft am 12. April fordern die Regierungsfraktionen den Senat auf, sich hierfür auf Bundesebene einzusetzen (siehe Anlage). Immer wieder kommt es auch in Hamburg zu schweren, zum Teil tödlichen Verkehrsunfällen…
  • Erfolgreiche Hamburger Initiative schafft neue Stadtentwicklungsperspektiven
    Die SPD-Bürgerschaftsfraktion begrüßt den Beschluss des Bundeskabinetts zur Baurechtsnovelle zur Schaffung einer neuen städtebaulichen Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“ sowie die Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung.Dazu erklärt Dirk Kienscherf, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: "Es ist gut, dass das Bundeskabinett die Hamburger Impulse zur Weiterentwicklung des Städtebaurechtes aufgenommen hat. Mit dem neuen Gebietstyp des Urbanen…
  • Rot-Grüne Initiative zur HafenCity Universität ist halbherzig
    Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen fordern den eigenen Senat auf, gemeinsam mit der HafenCity Universität die Einrichtung eines externen Beratungsgremiums zu konzeptualisieren, um zukünftige Forschungsschwerpunkte der Universität zu identifizieren.  Dazu erklärt Carsten Ovens, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Die Entwicklung der HafenCity Universität (HCU) ist eine Erfolgsgeschichte. Es war im Jahr…
  • Gordon Hoffmann: Wankas Initiative ist eine einmalige Chance für Brandenburger Schulen
    Bundesbildungsministerin Johannes Wanka hat den Digital-Pakt vorgestellt. Demnach bietet der Bund den Ländern rund fünf Milliarden Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren, um Schulen in ganz Deutschland besser mit Breitbandanbindungen, WLAN sowie Computern und Tablets zu versorgen.   Der CDU-Bildungsexperte Gordon Hoffmann begrüßt die Initiative und erklärt: „Brandenburg ist…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version