LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

GRUSS: Nein der Union zur Abschaffung der Praxisgebühr nicht länger akzeptabel

(LPP) Zur aktuellen Debatte um die Abschaffung der Praxisgebühr erklärt die Generalsekretärin der FDP Bayern Miriam Gruß:

„Das einfache Nein der Union zur Abschaffung der Praxisgebühr ist nicht länger akzeptabel. Inzwischen fordert sogar die Techniker Krankenkasse als erste gesetzliche Krankenkasse die Abschaffung der Gebühr. Die TK bestätigt die Argumente der Liberalen: Die zusätzlichen Einnahmen durch die Praxisgebühr sind unnötig, der Bürokratieaufwand steht in keinem Verhältnis und eine Steuerungswirkung hinsichtlich der Anzahl von Arztbesuchen ist nicht erkennbar.

Der aktuelle Bericht des Bundesversicherungsamtes setzt dem Ganzen die Krone auf. Ihm zufolge verschleudern einige gesetzliche Krankenkassen die Beitragsgelder ihrer Versicherten im großen Stil durch unwirtschaftliche Investitionen und fragwürdige Veranstaltungen. So etwas kann sich nur leisten, wer zu viel in der Tasche hat und nicht mehr weiß, was er mit dem Geld anstellen soll.

Mit diesem Unsinn muss endlich Schluss sein. Im Zentrum aller gesundheitspolitischen Bemühungen muss der Patient stehen. Dieses Ziel wird mit der Praxisgebühr klar verfehlt.“

Andreas Dietrich
Pressesprecher
FDP Bayern
Rindermarkt 6
80331 München
Tel.: 089 / 126 009 - 25
Fax: 089 / 126 009 - 30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fdp-bayern.de

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • KLEIN: CSU-Alleinregierung gibt Ziel der Schuldenfreiheit auf
    KLEIN: CSU-Alleinregierung gibt Ziel der Schuldenfreiheit auf  Karsten Klein, finanzpolitischer Sprecher der FDP, zur aktuellen Beratung des bayerischen Doppelhaushalt 2015/16 im bayerischen Landtag: „Jeder muss an seinen Möglichkeiten gemessen werden. Für die Politik der CSU ist nicht Berlin das Maß der Dinge, sondern die Wirtschaftskraft Bayerns. Gemessen daran ist der Doppelhaushalt…
  • Albert Duin: Haftbefehl gegen Thomas Middelhoff
    Albert Duin: Haftbefehl gegen Thomas Middelhoff ALBERT DUIN zu Middelhoff: Bild des Unternehmers nicht beschädigen lassen  "Wir dürfen nicht zulassen, dass verantwortungslose Manager wie Middelhoff das Bild des Unternehmers in Deutschland prägen. Middelhoff war eben kein Unternehmer sondern ein selbstherrlicher angestellter Manager. Zigtausende Mittelständler und Familienbetriebe leben tagtäglich unternehmerische Ethik…
  • FÖST: Fall Schottdorf offenbart Verflechtungen zwischen CSU, Staat und Justiz
    FÖST: Fall Schottdorf offenbart Verflechtungen zwischen CSU, Staat und Justiz  Das Landgericht München I hat angedeutet, dass die bayerische Justiz im Fall Schottdorf gegen geltendes Recht verstoßen habe. Dazu erklärt Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst: "Die Enthüllungen im Fall Schottdorf werfen ein schlechtes Bild auf die bayerische Justiz. Bayern ist geprägt von…
  • PKW-Maut gefährdet Bürgerrechte
    PROBST: PKW-Maut gefährdet Bürgerrechte  Nach dem Maut-Konzept von Verkehrsminister Alexander Dobrindt sollen KFZ-Kennzeichen elektronisch erfasst werden. Dazu erklärt der netzpolitische Sprecher der FDP Bayern Uwe Probst: "Offenbar möchte sich Dobrindt die Zustimmung der CDU zu seinen Maut-Plänen dadurch sichern, dass er die Überwachungs-Hardliner mit ins Boot holt. Alle PKW-Bewegungen sollen künftig…
  • DUIN: Dobrindt ist gescheitert / Maut kostet mehr als sie bringt
    DUIN: Dobrindt ist gescheitert / Maut kostet mehr als sie bringt  Zum neuen Gesetzentwurf von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erklärt Bayerns FDP-Landesvorsitzender Albert Duin: „Dobrindt ist als Tiger gesprungen und als Bettvorleger gelandet. Den Vorwurf gegen sein ursprüngliches Konzept, dass es der grenznahen Wirtschaft schadet, konnte Dobrindt nicht entkräften. Die CSU ist…
  • FÖST/SCHULZ: FDP fordert Recht auf Verschlüsselung
    FÖST/SCHULZ: FDP fordert Recht auf Verschlüsselung  Der Landesvorstand der bayerischen FDP fordert ein Recht auf verschlüsselte Kommunikation. Am Donnerstag stellten die Liberalen ihre Pläne auf einer Pressekonferenz vor. Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst erklärte: „Seit den Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir, wie tief Geheimdienste in die Privatsphäre unbescholtener Bürger eindringen. Ohne…
  • FDP startet Petition für Erhalt von Freiberuflichkeit und freier Arztwahl
    FDP startet Petition für Erhalt von Freiberuflichkeit und freier Arztwahl  Die bayerische FDP hat gemeinsam mit dem Dermatologen Peter Zimmermann eine Online-Petition gegen die gesundheitspolitischen Pläne der Großen Koalition gestartet. Bereits am zweiten Tag haben mehr als 2000 Bürger die Petition unterzeichnet. Dazu erklärt Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst: „Wir lehnen die…
  • LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER fordert elternunabhängiges BAföG
    LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER fordert elternunabhängiges BAföG  Zum Bundesausbildungsförderungsgesetz erklärt die Ehrenvorsitzende der bayerischen FDP, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: „Wir wollen Chancengerechtigkeit, Freiheit und Verantwortung für unsere jungen Menschen und keine Abhängigkeit von Mama und Papa. Für mich sind Studierende erwachsene Menschen, die sich selbstbestimmt für eine hochwertige Berufsausbildung entscheiden. Ich sehe Studierende daher als eigenständige Persönlichkeiten…
  • Mindestlohn vernichtet Arbeitsplätze und lässt Preise steigen
    Mindestlohn vernichtet Arbeitsplätze und lässt Preise steigen  Wegen der bevorstehenden Einführung des Mindestlohns wurden bereits die ersten Taxifahrer entlassen. Dazu erklärt Bayerns FDP-Landesvorsitzender Albert Duin: "Es tritt nun das ein, wovor wir immer gewarnt haben: Der Mindestlohn führt zu Arbeitsplatzverlusten und setzt eine Lohn-Preis-Spirale in Gang. Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband…
  • Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Lockerung der Schuldenbremse - falsches Signal
    KLEIN: Lockerung der Schuldenbremse ist falsches Signal  Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung plant Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Lockerung der Schuldenbremse. Hierzu erklärt der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der FDP Bayern, Karsten Klein: "Ein Änderungsverfahren im Hinblick auf die Schuldenbremse öffnet Tür und Tor! Wenn es Schäuble ernst meint, sollte er…
  • FDP Bayern fordert radikale Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
    FDP Bayern fordert radikale Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks  Eine aktuelle Programmanalyse von Dr. Alexander Fink (Universität Leipzig) und Benjamin Buchwald (IREF) bestätigt: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk kommt dem Programmauftrag nach wie vor nicht nach. Die zwangsfinanzierten Sender der ARD und des ZDF räumen Unterhaltungsprogrammen weit mehr als die Hälfte der Sendezeit…
  • Günther Oettinger ist die falsche Wahl
    Günther Oettinger ist die falsche Wahl!  Die Medienberichte über die Nominierung von Günther Oettinger für den Posten als Internetkommissar der Europäischen Kommission kommentiert der netzpolitische Sprecher der FDP Bayern, Uwe Probst: "Parteiproporz, Länderquote und Frauenquote bestimmen heutzutage die Vergabe politischer Spitzenämter in der EU. Qualifikationen der Kandidaten sind kein Kriterium. Kein…
  • Hat Markus Söder seine Behörde nicht unter Kontrolle?
    Finanzminister Söder hat seinen Laden nicht im Griff.  Mehrere tausend Finanzbeamte hatten jahrelang unkontrollierten Zugriff auf die Steuerakte des ehemaligen FC-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß. Informationen aus der Akte waren an die Öffentlichkeit gelangt. Dazu erklärt Uwe Probst, netzpolitischer Sprecher der FDP Bayern: "Der Fall Uli Hoeneß ist ein Beispiel für den laxen…
  • Rücktritt Christine Haderthauer
    FÖST: Frau Haderthauer, nehmen Sie sich ein Beispiel an Wowereit!  Im Bayerischen Landtag wird es voraussichtlich noch in der Sommerpause eine Sondersitzung zum Fall Haderthauer geben. Dazu erklärt Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst: "Das wäre jetzt für Christine Haderthauer eine gute Gelegenheit zum Rücktritt. Die Angelegenheit wird sonst nur noch peinlicher für…
  • Über die marode Ausrüstung bei der Bundeswehr
    Zum Bericht des Spiegel über den maroden Zustand der Ausrüstung der deutschen Bundeswehr erklärt Bayerns FDP-Landesvorsitzender Albert Duin:  "Der Zustand der Bundeswehr-Ausrüstung ist untragbar. Wenn wir der Meinung sind, dass Deutschland Streitkräfte zur Landesverteidigung braucht und seiner Rolle im militärischen Bündnis der NATO gerecht werden soll, dann müssen wir diese Streitkräfte…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version