LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Scharf soll Mängel in bayerischen Schlachthöfen offenlegen

SPD-Verbrauchersprecher von Brunn fragt: Will die Umweltministerin schon wieder mauern? - Dissertation gibt neuen Anlass zur Sorge

Angesichts neuer Verdachtsmomente über unhaltbare Zustände in bayerischen Schlachthöfen fordert der SPD-Verbraucherschutzexperte Florian von Brunnvon Umweltministerin Ulrike Scharf die umfassende Information der Öffentlichkeit. "Wenn Frau Scharf, wie schon bei früheren Skandalen, wieder nur ihre Salamitaktik anwendet und nur das zugibt, was eh schon jeder weiß, kann sie sich auf einen heißen Sommer einstellen."

Nachdem am Landshuter Schlachthof Verstöße gegen den Tierschutz, die Hygiene und gegen Arbeitnehmerrechte festgestellt wurden, gelangen jetzt durch BR-Recherchen und eine im Auftrag des Umweltministeriums verfasste aktuelle Dissertation ähnliche Verdachtsmomente gegen weitere Schlachthöfe in Bayern an die Öffentlichkeit.

Von Brunn will eine schnelle Aufklärung der Vorwürfe und fragt sich: "In größeren Schlachthöfen sind immer Tierärzte anwesend, und so ist es für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, warum solche Verstöße in Anwesenheit der Kontrolleure überhaupt stattfinden können."

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Tierschutzverstöße in bayerischen Schlachthöfen: Die Rolle der Veterinärämter
    SPD-Tierschutzsprecher Woerlein: Veterinärämter nehmen ihre Verantwortung für den Tierschutz offenbar nicht ausreichend wahr Der tierschutzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Herbert Woerleinnimmt im jüngsten Skandal um die Zustände in bayerischen Schlachthöfen die Veterinärämter in die Pflicht. "Wir müssen unser Augenmerk verstärkt auf die zuständigen Veterinärämter vor Ort legen, denn diese sind für die…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version