LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

SPD kritisiert Vorgehen bei Reform der Lebensmittelüberwachung

Verbraucherschutzexperte von Brunn fordert mehr Transparenz und sofortige Information des Landtags

Die Landtags-SPD kritisiert das unberechenbare und intransparente Vorgehen der CSU-Staatsregierung bei der Reform der Lebensmittelüberwachung und des Veterinärwesens. Der SPD-Verbraucherschutzexperte Florian von Brunn wirft Ministerin Scharf vor, keine Linie zu haben und das Gutachten Bayerischen Obersten Rechnungshofs (ORH) zu Struktur und Organisation des amtlichen Veterinärwesens und der Lebensmitteüberwachung vom Februar 2016 zu missachten: "Frau Scharf ist nicht nur ein Fähnchen im Wind. Sie macht bei dieser Reform auch den Eindruck einer Hütchenspielerin. Es werden bei maximaler Intransparenz immer nur die gleichen Hütchen verschoben. Das von der Staatsregierung selbst in Auftrag gegebene Gutachten des ORH spielt offensichtlich keine Rolle mehr!"

Der Abgeordnete verlangt, dass der Landtag sofort über alle Pläne informiert wird: "Es kann nicht sein, dass nur mit den CSU-Landräten und den Verbänden geredet wird, aber das Parlament die Reformpläne nicht vorgelegt bekommt." Von Brunn erneuerte die Forderung der SPD nach einem unabhängigen Beauftragten für den Verbraucherschutz: "Die Lebensmittelskandale der vergangenen Jahre und jetzt auch die schlimmen Vorfälle in bayerischen Schlachthöfen zeigen, wie viele Defizite und Missstände es gibt. Wir brauchen in Bayern dringend eine objektive Instanz, die im Interesse der Verbraucher den Lobby-Nebel lichtet und objektiv analysiert und aufklärt!"

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Struktur der Lebensmittelüberwachung weiter reformieren
    Zur Einrichtung einer Koordinierungsstelle für den Export durch das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume sagt der agrarpolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Bernd Voß:   Die Einrichtung dieser Stelle ist ein richtiger Schritt auf dem Weg zu einer Reform der Strukturen in der Lebensmittel - und…
  • Lebensmittelüberwachung: Mehr Schutz und Transparenz erforderlich
    Lebensmittelüberwachung: Mehr Schutz und Transparenz erforderlich   Zur Vorstellung der Jahresstatistik Lebensmittelüberwachung durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherschutz:   Die Mängelliste ist beunruhigend: Ekelfunde in Restaurants, falsche Kennzeichnung von Lebensmitteln, Überschreitungen der zulässigen Höchstwerte von Pestiziden. Die Verbraucherinnen und Verbraucher müssen mehr darüber erfahren.…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version