LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Föst zu Landarztquote: Studienplatzvergabe nicht instrumentalisieren

Die bayerische Staatsregierung plant eine Landarztquote: Ein Teil der Medizinstudienplätze soll demnach künftig an Studierende vergeben werden, die sich verpflichten, später in unterversorgten Regionen als Hausarzt zu arbeiten. Dazu erklärt Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst:

"Die Politik darf die Vergabe von Studienplätzen nicht instrumentalisieren, um junge Menschen in bestimmte Berufe in bestimmten Regionen zu zwingen. Die meisten Medizinstudenten entscheiden ja erst während des Studiums, welche Fachrichtung sie einschlagen möchten. Von 18jährigen zu verlangen, dass sie sich mit Studienbeginn darauf festlegen, wo sie später leben und arbeiten möchten, ist realitätsfern.  Natürlich brauchen wir mehr Ärzte in ländlichen Regionen. Die Landarztquote der CSU ist aber der falsche Weg. Wir müssen die ärztliche Tätigkeit auf dem Land lukrativer gestalten und ganz generell ländliche Räume stärken, damit sie auch für hochqualifizierte Hochschulabsolventen attraktiv bleiben."

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version