LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Kabinett in der Oberpfalz: Barrierefreiheit nicht im Blick

Oberpfälzer Abgeordneter Reinhold Strobl vermisst Anschieben beim Bahnausbau

Die Beschlüsse des bayerischen Kabinetts für die Oberpfalz treffen bei dem SPD-Abgeordneten Reinhold Strobl auf ein differenziertes Echo: "Wir freuen uns, dass die Staatsregierung in der Oberpfalz getagt hat, vermissen aber Aussagen zu einigen wichtigen Vorhaben in der Region." So hätte der Oberpfälzer Abgeordnete eine Aussage zum Ausbau der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Schwandorf erwartet. "Das ist eine wichtige Verbindung, auf die wir hier setzen." Weiter bedauert der SPD-Abgeordnete, dass keine Aussagen zum barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe Schwandorf und Weiden getroffen wurden. "Der Ministerpräsident hat die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum bis 2022 versprochen. Wir nehmen ihn hier beim Wort!"

Wichtig ist dem SPD-Haushaltspolitiker auch der Erhalt des Maxhütte-Denkmals "Hochofenplaza". Hier fordert er die Staatsregierung auf, die Verhandlungen mit dem Eigentümer über die Fördervoraussetzungen aktiv zu betreiben.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Das Neueste von Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Selbstverwaltungsstärkungsgesetz: Gröhe muss besser kontrollieren
    Zum heute vom Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf für ein Selbstverwaltungsstärkungsgesetz erklärt Dr. Harald Terpe, Obmann im Gesundheitsausschuss:   Viele der von der Bundesregierung vorgeschlagenen Regelungen sind sinnvoll und entsprechen teilweise dem, was wir schon seit langem fordern (BT-Ds. 18/8394). Zum Glück hat die Bundesregierung noch rechtzeitig die Kurve gekriegt und die geplante…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version