LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Übernahme von großen Teilen der insolventen Air Berlin durch Lufthansa

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Rinderspacher begrüßt, dass durch die Übernahme großer Teile der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch Lufthansa 3000 Arbeitsplätze gesichert werden sollen. "Das ist zunächst eine gute Nachricht für die Beschäftigten. Ich hoffe aber sehr, dass mit Übernahmen durch weitere Bieter noch mehr Beschäftigte neue Arbeitsplätze finden. Denn durch die Air Berlin-Pleite stehen insgesamt 8000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf der Straße", erklärt der SPD-Fraktionschef. Rinderspacher warnt jedoch vor einer Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. 

"Die Air Berlin-Mitarbeiter dürfen keine Beschäftigten zweiter Klasse werden", fordert der SPD-Fraktionschef. Weiter müsse darauf geachtet werden, dass es durch die umfangreiche Übernahme nicht zu einer Monopolstellung für Lufthansa mit Nachteilen für die Fluggäste durch Preissteigerungen kommt. 

Die im SPD-Dringlichkeitsantrag geforderte Transfergesellschaft sei dringend notwendig, da die Übernahmen durch andere Bieter nur einen Teil der Arbeitsplätze sichern. Dieser sieht vor: Die Errichtung einer Transfergesellschaft muss durch Dritte unterstützt werden, da im Zuge des Insolvenzverfahrens keine eigenen Mittel zur Verfügung stehen werden. Die Staatsregierung wird aufgefordert, im Rahmen ihrer Möglichkeiten Unterstützung zu leisten, um den Übergang jener Beschäftigten, die nicht sofort einen anderen neuen Arbeitsplatz finden, in eine Transfergesellschaft zu ermöglichen. Für die von der Kündigung betroffenen Mitarbeiter bietet sie folgende Vorteile: Verschiebung der Arbeitslosigkeit und des Bezugs von Transferkurzarbeitergeld um bis zu zwölf Monate, professionelle Betreuung in der beruflichen Neuorientierung und Bewerbungen aus einem Beschäftigungsverhältnis heraus.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Das Neueste von Redaktion

Ähnliche Artikel

  • BREIL: Lufthansa soll Entscheidung überdenken
    (LPP) Zur Entscheidung der Lufthansa, die Flugverbindung von München nach Singapur und Jakarta einzustellen, erklärt der oberbayerische FDP-Bundestagsabgeordnete,  Luftfahrtexperte und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Technologie Klaus Breil: Die Entscheidung der Lufthansa zur Aufgabe der Flugverbindung München-Singapur-Jakarta ist insbesondere deshalb bedauerlich, da im Frühjahr 2013 in München die bauma stattfindet…
  • BREIL: Begründung der Lufthansa ist unglaubwürdig
    (LPP) Zur Meldung der Lufthansa, ihre Verbindung von München nach  Singapur und Jakarta ab Mitte Oktober einstellen zu wollen, erklärt der oberbayerische Bundestagsabgeordnete,  Luftfahrtexperte und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Klaus Breil: Die Begründung der Lufthansa für die Aufgabe des Flugverkehrs von München nach Singapur und Jakarta, mit dem…
  • GRÜNE: Lufthansa stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus
    (LPP) Die wiederholte Forderung des Lufthansa-Vorstandes Kay Kratky nach mehr Ausnahmen vom Nachtflugverbot zeigt nach Auffassung der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vor allem gravierende  Mängel in der Betriebsorganisation von Lufthansa. „Es ist ein Armutszeugnis der besonderen Art, dass ein Unternehmen wie Lufthansa offensichtlich nicht in der Lage ist, pünktlich…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version