LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Frank Walter Steinmeier in New Delhi - Indien - Zusammenarbeit vertiefen - Gespräch mit Narendra Modi

Außenminister Frank Walter Steinmeier in New Delhi: Zusammenarbeit mit Indien vertiefen

Im Rahmen seiner zweitägigen Indienreise traf Außenminister Steinmeier heute (08.09.)  unter anderem den neuen indischen Premierminister Narendra Modi zu einem Gespräch. Danach erklärte er vor Journalisten in New Delhi:

 

Ich wollte Sorge dafür tragen, dass wir möglichst frühzeitig mit der neuen indischen Regierung in Kontakt kommen.  Deshalb habe ich mir trotz Krisen und trotz täglichen Krisenmanagements die zwei Tage Zeit genommen, um hier in Indien Gespräche zu führen mit Wissenschaftlern, Künstlern, mit  Journalisten und Wirtschaftsführern, auch um einen möglichst kompletten Eindruck von der gegenwärtigen Situation zu bekommen.

Und die gegenwärtige Situation ist eine besondere. Ich habe den neuen Ministerpräsidenten Modi getroffen, der mit großem Ehrgeiz ein Reformwerk anpackt, mit dem er das Land verändern will. Ein Land mit hunderten Millionen von jungen Menschen, die auf Arbeitsplätze und Ausbildung warten und die von dieser Regierung mehr erwarten als sie von den bisherigen Regierungen bekommen haben. Das ist kein einfacher, auch ein riskanter Weg, weil die hohen Erwartungen, die die Menschen, die ganz normalen Menschen, an den Ministerpräsidenten haben, nicht enttäuscht werden dürfen, sonst nimmt das indische Demokratiemodell schaden.

Deshalb war natürlich Hauptgegenstand in diesem Gespräch erstens die Richtung der Veränderung und zweitens die Frage, wie Deutschland und Indien noch enger zusammenarbeiten können, um dieses Land bei seinem anspruchsvollen Entwicklungsprogramm zu helfen. Gesucht wird vor allen Dingen Kooperation und das sehr im Bereich der beruflichen Ausbildung. Man hat hier großen Unterstützungsbedarf beim Ausbau der Infrastruktur bis hin zum Gesundheitssektor. Das sind viele Felder auf denen ich sehe, dass Deutschland und Indien näher zueinander rücken können.

Ganz besonders hat mich natürlich deshalb gefreut, dass wir hier heute in dem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten die offizielle Mitteilung bekommen haben, dass Indien Partnerland der Hannover Industriemesse im nächsten Jahr sein wird. Ich denke, dann werden wir in Deutschland nochmal die ganze Breite des Indiens von heute - seiner Wirtschaft, aber auch seiner Chancen in der Zukunft – präsentiert bekommen. Es ist ein ehrgeiziges Land, ein ehrgeiziger Ministerpräsident, und ich freue mich, dass wir darüber ein sehr komplettes Bild heute und gestern bekommen haben.

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Durchgrünung statt Politik für die Mitte
    Zum 20-jährigen Regierungs-Jubiläum der CDU-Hessen sagt der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, René ROCK: „Die lange Regierungsdauer zeigt, dass die Union auch manches richtig gemacht und für Hessen auch positiv gewirkt hat. In letzter Zeit erkennen wir aber zunehmende Erschöpfungserscheinungen. Die Union verliert sich im Arbeitsalltag und ihre…
  • Die amerikanische Außenpolitik steht vor einer Zäsur
    Mattis steht für Bündnistreue – Truppenrückzug aus Afghanistan gibt Anlass zur Sorge US-Verteidigungsminister James Mattis hat seinen Rücktritt angekündigt. Außerdem gibt es in den USA Berichte über einen möglichen Truppenabbau in Afghanistan. Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Jürgen Hardt: „Der angekündigte Rücktritt von Verteidigungsminister James…
  • Politik soll sich nicht in Lohnfindung einmischen
    Die Mindestlohnkommission hat am heutigen Dienstag, 26. Juni 2018, empfohlen, den gesetzlichen Mindestlohn in zwei Stufen zu erhöhen. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Peter Weiß:   „Die paritätisch besetzte Mindestlohnkommission hat heute zum zweiten Mal seit ihrer Einsetzung eine Anhebung des allgemeinen Mindestlohns beschlossen. Dies zeigt,…
  • Engere deutsch-russische Zusammenarbeit liegt im beiderseitigen Interesse
    Zu den Präsidentschaftswahlen in Russland erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johann David Wadephul, in einer ersten Stellungnahme: „Präsident Putin sollte seine neue Amtszeit für einen Kurswechsel nutzen, um die Beziehungen zum Westen deutlich zu verbessern. Eine engere Zusammenarbeit liegt im beiderseitigen Interesse. Das allerdings setzt einen außenpolitischen Paradigmenwechsel der…
  • Politik ist viel zu wichtig, um sie allein den Männern zu überlassen
    Zur heutigen Aktuellen Debatte zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht – Auftrag für die Gegenwart“, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Angela Gorr:   „Am heutigen internationalen Frauentag feiern wir ein wichtiges Jubiläum. Seit knapp 100 Jahren genießen Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Was in…
  • Deutsche Außenpolitik muss Engagement für weltweite Religionsfreiheit intensivieren
    Internationaler Tag der Menschenrechte Am Jahrestag der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen, dem 10. Dezember, wird jedes Jahr der Internationale Tag der Menschenrechte begangen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand: „Die Achtung der Würde und…
  • 2,0 % mehr Schwangerschaftsabbrüche im 3. Quartal 2017 als im Vorjahr
    Im dritten Quartal 2017 wurden rund 24 700 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 2,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.  Knapp drei Viertel (72 %) der Frauen, die im dritten Quartal 2017 einen Schwanger-schaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 17 % zwischen…
  • Headlines, 11. September 2017
    Top News
    Debris from a home that was damaged after a tornado touched down in Brevard County, Fla.
    Irma Roars In, and All of Florida Shakes and Shudders

    By FRANCES ROBLES, LIZETTE ALVAREZ and VIVIAN YEE

    Hurricane Irma hit hardest at the Florida Keys and the Gulf Coast, but the whole state felt its wrath after one of the largest evacuations in American history.

    A street in St. Martin after Hurricane Irma. Residents spoke of a disintegration in law and order as survivors struggled in the face of severe food and water shortages.
    Violence Erupts on Desperate Caribbean Islands: 'All the Food Is Gone'

    By AZAM AHMED and KIRK SEMPLE

    Food and water was in short supply on many islands in the Caribbean after Hurricane Irma, and witnesses spoke of a disintegration of law and order.

    Surrounded by religious leaders, President Trump signed an executive order in the Rose Garden in May that took aim at Obama-era regulations intended to protect gay people from discrimination and ensure that women have access to birth control.
    Where Trump's Hands-Off Approach to Governing Does Not Apply

    By BEN PROTESS, DANIELLE IVORY and STEVE EDER

    Social conservatives are enjoying clout in Washington as they secure new policies on gays, guns and abortion. Some civil servants have left as a result.

    For more top news, go to NYTimes.com »
    Get California Today in Your Inbox

    The news and stories that matter to Californians (and anyone else interested in the state). Delivered Monday through Friday.

     

  • Kita-Politik bleibt zukunftsentscheidend
    Zu den neuen Zahlen der Kinderbetreuung erklärt der SPD-Landtagsfraktionsvorsitzende, Dr. Ralf Stegner:   „Gute Kinderbetreuung ist ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Familienpolitik. Wir wollen, dass Familie und Beruf doppeltes Glück sind und nicht als Doppelbelastung empfunden werden.   Die Bilanz der Küstenkoalition kann sich auch in diesem Politikfeld sehen…
  • Zusammenarbeit mit Polen lebt von regionalen Projekten
    Der Ausschuss für Europaangelegenheiten, Entwicklungspolitik und Verbraucherschutz des Brandenburger Landtages hat sich heute in Bad Freienwalde mit dem Ausschuss für internationale Zusammenarbeit und Woiwodschaftsvermarktung des Sejmiks der Partnerregion Woiwodschaft Lubuski getroffen. Gemeinsam diskutierten die Brandenburgischen Abgeordneten mit ihren polnischen Kolleginnen und Kollegen in Anwesenheit von Schülerinnen und Schülern des Bertold-Brecht-Gymnasiums…
  • Die Linke steht für eine soziale und solidarische Politik
    Anlässlich der Pressekonferenz des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel zur Frühjahrsklausurtagung und den angekündigten Schwerpunktsetzungen der Hessen-SPD in den nächsten Wochen und Monaten erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Die soziale Spaltung der Gesellschaft, die auch im wirtschaftlich starken Hessen immer drastischere Ausmaße annimmt, kann…
  • Türkei-Politik neu ausrichten: Zusammenarbeit mit dem Erdogan-Regime beenden
    Anlässlich des Ergebnisses des türkischen Verfassungsreferendums erklärt Jan Schalauske, europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Landesvorsitzender der LINKEN in Hessen:     „Das Referendum in der Türkei fand unter unfairen Bedingungen statt. In dem Land herrscht seit Monaten Ausnahmezustand. Kritische Journalisten und Gegner des AKP-Regimes werden…
  • Enge Zusammenarbeit im Norden auch parlamentarisch verankern
    Am Freitag hat erstmals der neu geschaffene gemeinsame Ausschuss von Schleswig-Holstein und Hamburg. Themen waren unter anderem die Zusammenarbeit bei Verkehrsinfrastrukturprojekten wie der S21 und S4.   Dazu Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion Hamburg: „Die politische Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein wird immer intensiver und erfolgreicher. Die wichtigen Verkehrsprojekte wie die…
  • Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Iran soll gestärkt werden
    Deutschland und Iran wollen beim Umwelt- und Klimaschutz stärker zusammenarbeiten. Das ist das Ziel dreitägiger politischer Gespräche, zu denen Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth in Teheran eingetroffen ist. So soll der Iran mit deutscher Hilfe in die Lage versetzt werden, zentrale Umweltprobleme wie den derzeitigen Wassermangel und die teils hohe Luftbelastung zu…
  • Herzlichen Glückwunsch - Bundespräsident Steinmeier
    Zur Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum neuen Bundespräsidenten erklären Simone Peter und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, sowie Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:   Wir gratulieren dem neuen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier herzlich zur Wahl. Wir wünschen ihm Kraft und Ausdauer für die Übernahme des höchsten Staatsamtes in diesen herausfordernden Zeiten.…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version