LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Gespräch über die Lage in der Ukraine im Normandie-Format

Gespräch über die Lage in der Ukraine im Normandie-Format

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit:

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Präsident François Hollande, Präsident Wladimir Putin und Präsident Petro Poroschenko haben sich nach Abschluss des ASEM-Gipfels im sogenannten Normandie-Format zu einem Gespräch über die Lage in der Ukraine getroffen.

Dabei wurde Annäherung in der Frage der Gaslieferungen erzielt.

Darüber hinaus bestand Einvernehmen, dass der Umsetzung des Minsk-Protokolls Priorität eingeräumt werden müsse.

Es wurde vereinbart, die Arbeit insbesondere an der Herstellung eines tatsächlichen Waffenstillstands und der Vorbereitung von Kommunalwahlen in den Regionen Donezk und Lugansk voranzutreiben.

Ferner wurden weitere Gespräche bei der OSZE in Wien über die Überwachung der Markierungslinie mithilfe von Drohnen vereinbart.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Werkstattbeschäftigte müssen gerecht entlohnt werden
    Werkstattbeschäftigte müssen gerecht entlohnt werden Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion veranstaltet am 2. März 2020 eine Konferenz mit dem Titel "Werkstatt 2020 – Die Arbeitswelt für Menschen mit Behinderungen". Themenschwerpunkte sind die Zukunft des Entgeltsystems in den Werkstätten für behinderte Menschen sowie die verbesserte Inklusion von Menschen mit Behinderungen auf dem ersten Arbeitsmarkt.…
  • Bundestag berät über Schlussfolgerungen aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts
    Der Deutsche Bundestag hat heute in 1. Lesung den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Rechte von Betroffenen bei Fixierungen im Rahmen von Freiheitsentziehungen beraten. Dazu erklärt die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker: Fixierungen bis hin zur vollständigen Bewegungsunfähigkeit stellen die schwerstmögliche Beschränkung der persönlichen Freiheit und…
  • Bundestag debattiert über Koalitions-Antrag zur Internationalen Grünen Woche
    Der Deutsche Bundestag wird am kommenden Freitag über den Koalitions-Antrag „Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken – Gutes Leben und Arbeiten auf dem Land gewährleisten“ debattieren. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, und der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft, Albert Stegemann: Gitta Connemann: „Jede ländliche Region hat das Zeug zum…
  • Regierungsbefragung im Bundestag bereichert die Demokratie
    Die Koalition aus CDU/CSU und SPD auf Bundesebene hatte im Koalitionsvertrag vereinbart, dass sich Regierungsmitglieder regelmäßig den Fragen der Bundestagsabgeordneten stellen. Gestern kam es zur ersten Fragestunde an Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der parlamentarische Geschäftsführer der Brandenburger CDU-Fraktion, Jan Redmann, sprach im Anschluss von einer erfolgreichen Bereicherung der Debattenkultur. „Die…
  • Beteiligungsrechte des Bundestages nicht verhandelbar
    Volle Unterstützung der Unionsfraktion für die Vorschläge der Kanzlerin zur EU-Reform Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ einige Vorstellungen zu einer Reform der EU dargelegt. Dazu erklärt der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Florian Hahn: „Die klaren Worte der Kanzlerin sind zu begrüßen. Insbesondere die…
  • German Chancellor Merkel on track for 4th term
    German Chancellor Merkel on track for 4th term as far right set to enter Parliament, projections show

    Angela Merkel is set to extend her 12-year tenure as chancellor after her party emerged on top in national elections Sunday, according to projections released by German broadcasters. The anti-immigration Alternative for Germany party (AfD) finished well behind both Merkel’s party and the center-left Social Democrats. But if the projections stand, the AfD will have earned enough support to become the first far-right party in the German Bundestag in over half a century. 

    Official results are expected in the coming hours as votes are counted nationwide.

    Read more »
  • German voters are widely expected to endorse Chancellor Angela Merkel
    German voters are widely expected to endorse Chancellor Angela Merkel in general elections. 
    That raises the question of what happened to her contender, Martin Schulz, whose chances of unseating her appear to have fizzled. Some analysts said that Mr. Schulz should have put more emphasis on his tenure as president of the European Parliament and less on his experience as a mayor. 

    Mr. Schulz says he still has a chance. Here’s an extended interview with a local newsmagazine.

     

  • Merkel Suggests Germany Should Join North Korea Talks

    In what the Germans themselves are calling a “sleep campaign,” Chancellor Angela Merkel, seeking a fourth term in office in elections on Sept. 24, has moved to highlight her international status by calling for a new round of negotiations with North Korea — including Germany.

    Already hailed by some in the era of President Trump as the main defender of the West and its values, Ms. Merkel has stepped forward to suggest a diplomatic alternative to the aggressive language being exchanged between Washington and North Korea.

    As ever, she made her point by responding to a question. “If we were asked to join talks, I would say yes immediately,” Ms. Merkel said in an interview with the Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung published on Sunday.

    She made a parallel to the multilateral talks with Iran over its nuclear program. Those talks were begun by the Europeans and later expanded to include the permanent five member states of the United Nations Security Council, plus Germany, and chaired by the European Union’s foreign policy chief.

    Read more.

  • Der Bundestag braucht dringend nachhaltige und junge Politik
    Zur heutigen Pressekonferenz des Verbandes Politischer Jugend Schleswig-Holstein erklärt der jugendpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dennys Bornhöft:   „Die demokratischen Jugendorganisationen, die sich im Verband Politischer Jugend Schleswig-Holstein organisieren, sind der erste Anlaufpunkt für die meisten Erstwähler, als auch diejenigen, die bisher zu jung zum Wählen sind. Es ist Kernaufgabe der Jungen…
  • Weitere Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten
    Betroffene werden effektiver als bisher vor Altersarmut geschützt  Der Bundestag hat am Donnerstag das Gesetz zur Verbesserung der Erwerbsminderungsrenten beschlossen. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling: „Die Zurechnungszeit bei Erwerbsminderungsrenten wird mit dem am heutigen Donnerstag beschlossenen Gesetz im Zeitraum von 2018 bis 2024 schrittweise…
  • Gebäude des Bundestags nach Helene Weber benannt
    Zum Tag der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai wurde das Bundestags-Gebäude an der Dorotheenstraße 88 in Berlin-Mitte nach Helene Weber benannt. Dazu erklärt der 1. Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagfraktion, Michael Grosse-Brömer: „Mit der Benennung eines Gebäudes nach Helene Weber ehrt der Deutsche Bundestag eine bedeutende Demokratin und Frauenrechtlerin. Nachdem…
  • Sotschi: Angela Merkel trifft Wladimir Putin
    Kanzlerin Merkel reist heute zu Gesprächen mit dem russischen Staatspräsidenten Putin nach Sotschi. Der Besuch dient der Vorbereitung des G20-Gipfels im Juli in Hamburg. Themen sind aber auch der Ukraine-Konflikt sowie der Krieg in Syrien und die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel. Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin…
  • Open-Data-Gesetz eröffnet Chancen und Potentiale
    Der Bundestag hat am Freitag in Erster Lesung das Open Data Gesetz des Bundes beraten. Behörden der unmittelbaren Bundesverwaltung sollen künftig unbearbeitete Daten in einheitlichen maschinenlesbaren Formaten zum Abruf über öffentlich zugängliche Netze bereitstellen. Hierzu erklären der internetpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Thomas Jarzombek, und der zuständige Berichterstatter der Arbeitsgruppe Digitale…
  • Bundesregierung will nicht an UN-Verhandlungen über Atomwaffenverbot teilnehmen
    Zum Boykott der Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot durch die deutsche Bundesregierung erklärt Agnieszka Brugger, Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung:   Die Bundesregierung verspielt durch die Blockadehaltung ihre abrüstungspolitische Glaubwürdigkeit. Der Beschluss von über hundert Staaten für Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot ist ein historischer Schritt. Von ihm geht die große Kraft und Hoffnung…
  • Bundestag beschließt Heil- und Hilfsmittelreform
    Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag das Heil- und Hilfsmittelversorgunggesetz (HHVG) beschlossen. Dazu erklären die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Michalk, und der zuständige Berichterstatter Roy Kühne: "Im Hinblick auf die Alterung der Gesellschaft spielen Hilfen zur Prävention und Rehabilitation eine zunehmende Rolle in der Gesundheitsversorgung. Die Heil- und Hilfsmittelreform…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version