LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Der Misserfolg des Deutschlandstipendiums

Der Misserfolg des Deutschlandstipendiums

 

Zu den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, nach denen nur 0,84 Prozent der Studierenden 2014ein Deutschlandstipendium erhalten haben, erklärt Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung:

 

Die Förderzahlen 2014 belegen einmal mehr den Misserfolg des Deutschlandstipendiums. Fünf Flop-Jahre nach Einführung bewegt sich die Förderung im Promillebereich, das sollte sich auch BildungsministerinWanka ganz nüchtern eingestehen. In diesem Tempo wird selbst das nach unten korrigierte Ziel, zwei Prozent der Studierenden zu erreichen, erst 2028 erreicht – das ursprüngliche 8-Prozent-Ziel gar erst gegen Ende des 21. Jahrhunderts. Es bedarf keiner weiteren Beweise, dass das Deutschlandstipendium ein Ladenhüter ist. Die Bundesregierung sollte ihn endlich einmotten.

 

Die staatlichen Mittel für das Deutschlandstipendium wollen wir für das BAföG und eine bessereStipendienförderung für Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisenregionen nutzen. Anstatt an einer staatlich finanzierten Doppelstruktur bei der Stipendienvergabe festzuhalten, brauchen wir eine Stärkung der bewährten Begabtenförderwerke. Denn die fördern die Studierenden mindestens im selben Umfang, dafür aber dauerhaft.

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Schulischer Misserfolg hat viele Gesichter
    Die Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Birke Bull-Bischoff, erklärt:„Schulischer Misserfolg hat viele Gesichter. Dazu gehören Abschulungen zurück in die jeweils nachkommenden Schulformen, Jahrgangswiederholungen und einiges mehr. Am Ende der Kette steht das Nichterreichen eines Schulabschlusses als schwerwiegendste Folge schulischen Misserfolgs. Sachsen-Anhalt gehört zu den Bundesländern mit dem höchsten Anteil…
  • Deutschlandstipendium: Endlich einstellen und Mittel sinnvoll investieren
    Deutschlandstipendium: Endlich einstellen und Mittel sinnvoll investieren   Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Bericht der Bundesregierung zum Deutschlandstipendium erklärt Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung:   Das Prestigeprojekt von Ministerin Wanka bleibt auch im sechsten Jahr ein Misserfolg, daher werden ihre Jubel- und Lockrufe immer bizarrer. Dass 99,16 Prozent der…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version