LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Einigung bei der Bahn - Tarifeinheitsgesetz überflüssig

Einigung bei der Bahn - Tarifeinheitsgesetz überflüssig

"Die Einigung im Tarifstreit zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer und der Deutschen Bahn beweist, dass das als Lex Bahn geplante Tarifeinheitsgesetz vollkommen überflüssig ist. Der Bahnvorstand hätte diese Einigung schon vor einem Jahr haben können: Bei etwas mehr Vernunft auf Seiten der Bahn wäre der Streik nicht notwendig gewesen und den Fahrgästen viel Ärger erspart geblieben", kommentiert Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, das Schlichtungsergebnis im Tarifstreit zwischen der GDL und Deutscher Bahn. Ernst weiter: "Der Tarifvertrag bei der Bahn ist ein großer Erfolg. Die Verringerung von Überstunden, zusätzliches Personal, die Reduzierung von Arbeitszeit und eine Entgelterhöhung um insgesamt 5,1 Prozent bringen eine deutliche Entlastung für alle Mitglieder der GDL. Den Schlichtern Bodo Ramelow und Matthias Platzeck ist es gelungen, eine Vereinbarung zustande zu bringen, die beweist, dass der Streik sich gelohnt hat. GDL und EVG sollten jetzt prüfen, in welcher Weise eine Zusammenarbeit zur weiteren Verbesserung der Arbeitsbedingungen beitragen kann."

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Rot-Grüne Ablenkungsmanöver
    "Seit Jahren sind die Probleme bei der S-Bahn bekannt. Seit Jahren schaffen es weder die Deutsche Bahn noch der Senat diese Probleme zu beheben. Vielmehr hat sich die Lage unter Rot-Grün weiter zugespitzt. Senator Horch bezeichnet die S-Bahn-Hamburg als Erfolgsmodell. Das ist angesichts der Verspätungen, Zugausfälle und überfüllten Bahnen nicht…
  • Tarifeinheitsgesetz bleibt auf der politischen Agenda
    Der Staatssekretär für Arbeit und Soziales in der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Alexander Fischer, fordert nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz eine verantwortungsvolle Anwendung des Gesetzes. Die Arbeitsgerichte dürften nicht in eine Schiedsrichterfunktion bei Arbeitskämpfen gedrängt werden. Er erklärt: „Das Bundesverfassungsgericht hat das Tarifeinheitsgesetz für weitgehend verfassungsgemäß erklärt.…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version