LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

1. bis 3. Quartal 2015: 2,1 % weniger Güter im Bahn­verkehr

Im Eisenbahngüterverkehr in Deutschland wurden von Januar bis September 2015 insgesamt 270,6 Millionen Tonnen Güter befördert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entsprach das einer Abnahme von 2,1 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. 

Betroffen von dem Rückgang waren der Binnenverkehr (– 0,3 %), der Versand in das Ausland (– 3,1 %) sowie der Empfang aus dem Ausland (– 9,3 %). Im Durchgangsverkehr gab es hingegen eine leichte Zunahme von 2,4 %. 

Die Transportleistung in Tonnenkilometern stagnierte in den ersten drei Quartalen (+ 0,2 %). Zunahmen im Binnen- (+ 3,3 %) und Durchgangsverkehr (+ 2,2 %) glichen Rückgänge im sonstigen Auslandsverkehr (Versand – 1,3 %; Empfang – 6,8 %) aus. 

Der Transport von Containern und Wechselbehältern ging noch stärker zurück als der Bahnverkehr insgesamt: In den ersten drei Quartalen 2015 gab es mit 4,4 Millionen TEU (Twenty foot equivalent unit – 1 TEU entspricht einem 20-Fuß-Container) ein Minus von 9,6 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahresergebnis. 

Methodischer Hinweis:
Die Ergebnisse enthalten ausschließlich Werte von Unternehmen, die auf dem deutschen Schienennetz eine Transportleistung von mehr als 10 Millionen Tonnenkilometern im Jahr 2014 erbracht haben. 

Güterverkehr der Eisenbahnen in Deutschland
Hauptverkehrsverbindungen/
Güterabteilungen
Januar bis September
20152014Veränderung
2015
gegenüber
2014
Millionen Tonnen%
1 Zusammengefasste Güterabteilungen nach NST-2007.
2 Ein TEU (Twenty foot equivalent unit) entspricht einem 20-Fuß-Container.
Transportierte Güter insgesamt 270,6 276,4 – 2,1
Hauptverkehrsverbindungen
Binnenverkehr 179,1 179,6 – 0,3
Versand in das Ausland 34,0 35,1 – 3,1
Empfang aus dem Ausland 43,1 47,5 – 9,3
Durchgangsverkehr 14,4 14,1 2,4
Güterarten 1
Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei  3,0 3,0 1,8
Kohle, rohes Erdöl und Erdgas 29,0 31,1 – 6,8
Erze, Steine und Erden, sonstige Bergbauerzeugnisse 37,0 38,9 – 5,0
Konsumgüter zum kurzfristigen Verbrauch, Holzwaren 8,3 8,5 – 2,6
Kokerei- und Mineralölerzeugnisse 31,5 32,1 – 1,8
Chemische Erzeugnisse, Mineralerzeugnisse 32,3 31,0 4,1
Metalle und Metallerzeugnisse 45,2 45,6 – 0,9
Maschinen, Ausrüstungen, langlebige Konsumgüter 10,9 10,8 0,6
Sekundärrohstoffe, Abfälle 10,3 10,9 – 5,6
Sonstige Produkte 63,3 64,5 – 2,0
  Milliarden Tonnenkilometer %
Transportierte Güter insgesamt 85,6 85,4 0,2
  Millionen TEU 2 %
Container/Wechselbehälter 4,4 4,8 – 9,6

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version