LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Junge Menschen auf dem Land brauchen gute Angebote

Auch in ländlichen Regionen sind gute Angebote der außerschulischen Jugendarbeit wichtig. Das hat Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesjugendministerin, am 17. Januar bei der Jugendveranstaltung des Bundes der Deutschen Landjugend auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin betont.

In der Talkrunde mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, der Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbands, Brigitte Scherb, und Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, hob sie die Bedeutung von kind- und jugendgerechten Strukturen in ländlich geprägten Gebieten hervor: "Viele Kinder und Jugendliche wachsen außerhalb großer Städte und Ballungszentren auf. Um ihnen einen gutes Aufwachsen  zu ermöglichen, sind gute Bildungsangebote, Beteiligungsmöglichkeiten und eine gute Infrastruktur nötig. Wenn hier die Qualität stimmt, dann haben   junge Menschen realistische Zukunftsperspektiven auf dem Land.“

Leben in ländlichen Regionen vital und attraktiv gestalten

Die Teilnehmenden der Gesprächsrunde diskutierten darüber, welche Herausforderungen der demografische Wandel stellt, um das Leben für Menschen in ländlichen Regionen vital und attraktiv zu gestalten. "Der Sog in die Stadt ist stark. Die Politik – und dazu gehört die Jugendpolitik – hat auch die Aufgabe, die Entscheidung für ein Leben auf dem Land  zu ermöglichen,  indem sie gute Rahmenbedingungen schafft. Jugendpolitisch relevante Maßnahmen müssen sich auch an den Bedarfen junger Menschen orientieren, die auf dem Lande leben", so Caren Marks. Der Bund der Deutschen Landjugend sei dafür ein wichtiger Partner des Bundesjugendministeriums ebenso wie für die Arbeitsgruppe "Jugend gestaltet Zukunft" im Rahmen der Demografiestrategie der Bundesregierung.

Bund der Deutschen Landjugend

Der Bund der Deutschen Landjugend ist eine bundesweit organisierte  Jugendorganisation im ländlichen Raum. Sein Hauptanliegen ist es, die Lebens- und Bleibeperspektiven junger Menschen auf dem Lande zu erhalten und zu verbessern.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version