LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Gabriel torpediert jegliche entwicklungspolitische Grundsätze

„Mit dem Vorstoß von Sigmar Gabriel, Entwicklungsgelder für Staaten Nordafrikas von der Bereitschaft zur Rücknahme von Flüchtenden abhängig zu machen, schwenkt nun auch der SPD-Chef offen auf die rechtspopulistische Linie von Teilen der Union ein. Diese Positionen haben nichts mehr mit Entwicklungszusammenarbeit zu tun“, kommentiert Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, aktuelle Äußerungen des Vizekanzlers. Hänsel weiter:

„Gabriel torpediert damit jegliche entwicklungspolitischen Grundsätze und betreibt eine plumpe Politik der Erpressung. Die Entwicklungszusammenarbeit der Bundesregierung wird damit Teil ihrer repressiven Flüchtlingspolitik. Als Wirtschaftsminister sollte sich Gabriel endlich mit den Fluchtursachen beschäftigen, zu denen er fleißig beiträgt, in dem er immer neue Genehmigungen von Rüstungsexporten – auch nach Nordafrika – erteilt. In Algerien beispielsweise sind laut Amnesty International Folter und geheime Haft an der Tagesordnung. Das hat Gabriel nicht abgehalten, Waffenlieferungen zu genehmigen. Statt Waffen nach Nordafrika zu schicken, sollten Zukunftsperspektiven für die Jugendlichen vor Ort aufgebaut werden, zum Beispiel im Bereich der Solarenergie und der ländlichen Entwicklung. Das bedeutet auch eine Absage an die neoliberalen Freihandelsabkommen zwischen der EU und Nordafrika, deren Befürworter Sigmar Gabriel ist, die jedoch mit ihrer Privatisierungs- und Marktöffnungspolitik zu weiterer Armut und Arbeitslosigkeit in diesen Ländern beitragen.“ 
Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Sigmar Gabriel begrüßt Urteil des EuGH
    Außenminister Sigmar Gabriel sagte zum heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zur europaweiten Verteilung von Flüchtlingen aus Griechenland und Italien heute (06.09.):   Zitat Das Urteil des EuGH ist klar und eindeutig.Nun ist auch rechtlich abschließend geklärt, dass die vom Rat beschlossene europäische Solidarität nicht nur in Einklang mit unseren…
  • Sigmar Gabriel: Energiewende ist längst kein nationales Projekt mehr
    Außenminister Sigmar Gabriel und Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries eröffnen heute den dritten „Berlin Energy Transition Dialogue“ im Auswärtigen Amt in Berlin. Zahlreiche Ministerinnen und Minister, unter anderem aus Argentinien, China, Dänemark, Kuba und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie hochrangige Delegationen, Wirtschaftsvertreter und Gäste aus mehr als 93 Staaten werden erwartet. Die internationale Energiewende-Konferenz…
  • Schluss mit den Spardiktaten: Die Politik von Merkel, Schäuble, Gabriel und Co. ist gescheitert
    Schluss mit den Spardiktaten: Die Politik von Merkel, Schäuble, Gabriel und Co. ist gescheitert Anlässlich der heutigen Abstimmungen über die Reformauflagen der Eurogruppe im griechischen Parlament und Protestkundgebungen gegen die Sparpolitik in vielen europäischen Städten, u.a. in Frankfurt am Main und Kassel, erklärt Willi van Ooyen, Vorsitzender und europapolitischer Sprecher…
  • Gabriel und Özoguz: Ramadan ist Gelegenheit, den Dialog über ein gutes und faires Miteinander zu führen
    (LPP) Zum Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan erklären die stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Aydan Özoguz und der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel:Heute beginnt der Fastenmonat Ramadan. Wir senden unsere herzlichen Grüße an alle Menschen muslimischen Glaubens in ganz Deutschland und wünschen ihnen einen guten und gesegneten Ramadan.Muslime sind selbstverständlicher Teil unseres Landes und unserer Gesellschaft und wir freuen uns gemeinsam auf das Ramadanfest am Ende des Fastenmonats.Weltoffenheit und liberales Denken prägen Deutschland ebenso wie Solidarität und sozialer Zusammenhalt. Darauf sind wir stolz. Allen Menschen ist es möglich, ihre Religionen zu bewahren und diese auch zu leben. Die SPD steht für diese Kultur der Anerkennung…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version