LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Anschlag in Istanbul

Das Auswärtige Amt hat seine Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei angepasst. Am 7. Juni 2016 ereignete sich in der Innenstadt von Istanbul ein Anschlag. Medienberichten zufolge gab es mehrere Verletzte. Reisenden in Istanbul wird zu erhöhter Vorsicht geraten.

Am 28. Mai 2016 wurde der Flughafen Gaziantep beschossen. Deutschen Fluggesellschaften wurde empfohlen, bis auf weiteres den Flughafen nicht anzufliegen. Reisende müssen damit rechnen, dass Flüge ab Gaziantep auch kurzfristig gestrichen werden. Landesweit ist weiter mit politischen Spannungen sowie gewaltsamen Auseinandersetzungen und terroristischen Anschlägen zu rechnen. Allgemein wird Reisenden in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei zu erhöhter Vorsicht geraten. Dies gilt insbesondere auf öffentlichen Plätzen, auch vor touristischen Attraktionen und allgemein für Menschenansammlungen. Auch bei Reisen über Land wird zu besonderer Vorsicht geraten. Von Reisen in das Grenzgebiet der Türkei zu Syrien und Irak, insbesondere in die Städte Diyarbakır, Mardin, Cizre, Silopi, Idil, Yüksekova und Nusaybin sowie generell in die Provinzen Şırnak und Hakkâri wird dringend abgeraten. 

Hinweis in eigener Sache: 
Das LandesPressePortal berichtet nicht über die Anzahl der Opfer. Für die Richtigkeit bei verlinkten Beiträge, ist ausschließlich die verlinkte Person / Organisation verantwortlich. 


Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Anschlag auf Büro von drei Abgeordneten
    In der Nacht zum heutigen Dienstag ist fast die gesamte Fensterfront des gemeinsamen Wahlkreisbüros „linksKontakt“ der LINKE-Landtagsabgeordneten Karola Stange, André Blechschmidt und Roland Hande in der Erfurter Innenstadt mit Pflastersteinen eingeschlagen worden. Vermutlich handelt es sich um einen Anschlag mit rechtsextremem Hintergrund, denn die Steinwürfe zielten auf Plakate gegen Rechts.…
  • Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt im Herzen Berlins erschüttert mich zutiefst
    BERLIN: Sebastian Czaja, Fraktionsvorsitzender der FDP im Abgeordnetenhaus von Berlin, zum mutmaßlichen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidtplatz:  "Dieser barbarische und menschenverachtende Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt im Herzen Berlins erschüttert mich zutiefst. Er führt uns schmerzhaft vor Augen, wie verwundbar unsere freie Gesellschaft ist. Unser ganzes Mitgefühl gilt den zahlreichen…
  • Istanbul: Bundesregierung erschüttert über Terroranschläge
    Am Samstag sind in Istanbul zwei Bomben vor einem Fußballstadion gezündet worden. Dutzende Menschen sind getötet und mehr als hundert verletzt worden. Die Kanzlerin telefonierte mit Präsident Erdogan und sprach dem türkischen Volk ihr Mitgefühl aus. Auch Außenminister Steinmeier zeigte sich tief erschüttert über die grausamen Terroranschläge. Nach dem entsetzlichen,…
  • Die Bundeskanzlerin zeigte sich tief bestürzt über den Anschlag in der Südosttürkei
    Kanzlerin Merkel hat den Anschlag auf eine Hochzeitsfeier im türkischen Gaziantep "auf das Schärfste" verurteilt. Außenminister Steinmeier erklärte, nichts könne Gewalt und Anschläge gegen unschuldige Menschen rechtfertigen. Die Bundeskanzlerin zeigte sich tief bestürzt über den Anschlag in der Südosttürkei: "Erneut sind unschuldige Männer, Frauen und Kinder zum Opfer feiger und…
  • Stellungnahme von Steinmeier zum Anschlag in der Türkei
    Außenminister Steinmeier sagte anlässlich des Anschlages in der Türkei: Zusatzinformationen Erneut hat ein grauenvoller Angriff die Türkei erschüttert. Einmal mehr haben wir es mit den barbarischen Methoden des Terrors zu tun. Und wieder mussten unschuldige Menschen sterben.Aus einer Hochzeitsfeier, einem Fest der Freude, ist ein Alptraum geworden. Wir sind in…
  • Suhr: Terrorismus bekämpft man nicht mit Bekleidungsvorschriften
    Zur aktuellen Sicherheitsdebatte und den Forderungen von Innenminister Caffier (CDU) erklärt Jürgen Suhr, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag M-V: "Terrorismus bekämpft man nicht mit Bekleidungsvorschriften. In Belgien gibt es schon seit fünf Jahren ein Burka-Verbot. Dass dieses Verbot dort für mehr Sicherheit gesorgt hätte, kann man wahrlich…
  • Ein menschenverachtender, grausamer Anschlag
    In einem Münchner Einkaufszentrum sind nach Polizeiangaben am Freitag Schüsse gefallen. Die Polizei bestätigte mindestens acht Tote und eine unbekannte Anzahl an Verletzten. "Unsere Gedanken sind bei den Opfern des Anschlages, bei ihren Familienangehörigen und auch bei den Polizisten, die unsere Freiheit und Sicherheit verteidigen", sagte Kanzleramtsminister Peter Altmaier im ZDF heute…
  • Terrorismus als Übel unserer Zeit weiter konsequent bekämpfen
    CDU/CSU-Bundestagsfraktion drückt den Angehörigen des Anschlags von Nizza ihr tiefes Mitgefühl ausAm französischen Nationalfeiertag hat gestern Nacht ein mutmaßlicher Terrorist in Nizza über 80 Menschen getötet. Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt: "Die CSU/CSU-Bundestagsfraktion ist erschüttert angesichts des schrecklichen Attentats von Nizza am französischen Nationalfeiertag. Wir fühlen…
  • Unsere Gedanken sind bei den Opfern und unseren französischen Freundinnen und Freunden
    Nach dem hinterhältigen Anschlag in Nizza sprechen Mehrdad Mostofizadeh, Vorsitzender der GRÜNEN Landtagsfraktion, und Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtages und Vorsitzender der deutsch-französischen Parlamentariergruppe, den Angehörigen der Opfer und den Verletzten im Namen der GRÜNEN Fraktion ihr tiefes Mitgefühl aus:   Mehrdad Mostofizadeh: „Wir sind zutiefst bestürzt über die schrecklichen Nachrichten aus Nizza.…
  • Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus nach wie vor hoch
    Neue Anti-Terror-Maßnahmen wichtigDer Deutsche Bundestag debattiert am heutigen Freitag das Gesetz zum besseren Informationsaustausch bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus in 2./3. Lesung. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Stephan Mayer: "Die Bedrohungslage durch den islamistischen Terrorismus ist unverändert hoch. Wir haben das Gesetz daher rasch,…
  • Kampf gegen Terrorismus gelingt nur gemeinsam
    Die internationale Sicherheit könne nur durch gemeinsame transatlantische Anstrengungen garantiert werden. Das betonte die Kanzlerin auf einer Pressekonferenz mit US-Präsident Obama in Hannover. Auf Syrien blicke sie wegen des brüchigen Waffenstillstandes "sehr sorgenvoll". Zugleich warb Merkel ausdrücklich für TTIP. Syrien, Libyen, Ukraine, Afghanistan, die europäische Flüchtlingskrise: Die Liste aktueller Krisenherde und Herausforderungen…
  • Trauer um die Opfer der Anschläge in Brüssel
    Zu den Anschlägen in Brüssel erklären die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:   Wir sind erschüttert über diesen grausamen und menschenfeindlichen Anschlag. Unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer.   Diese offenbar konzertierten Anschläge im Zentrum Europas zielen auf die Freiheit und den Zusammenhalt der offenen demokratischen Gesellschaften. Der Terror inmitten…
  • Anschlag in der Hauptstadt Ankara
    Bereits mehrere Nachrichtenagenturen melden unter Berufung auf den Gouverneur der türkischen HauptstadtAnkara, dass es ebenda zu einem Anschlag gekommen sein soll. Bereits am 10. Oktober 2015 kam es währendeiner Demonstration am Bahnhof der Hauptstadt zu einem terroristischen Sprengstoffanschlag mit über 100 Toten.        #Ankara-Tweets //
  • Die Terroristen sind Feinde aller freien Menschen, ja sie sind Feinde aller Menschlichkeit
    "Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei den Angehörigen der Opfer, bei den Verletzten", erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ihnen wolle sie sagen: "Sie sind nicht allein; wir stehen an Ihrer Seite und wünschen Ihnen Trost und Kraft bei dieser schweren Prüfung." "Wir werden alles tun, um natürlich die schnellstmögliche Hilfe…
  • Steinmeier zum Terroranschlag in Istanbul
    Steinmeier zum Terroranschlag in Istanbul Erscheinungsdatum12.01.2016 Außenminister Steinmeier sagte anlässlich des Terroranschlags in Istanbul heute (12.01.):   Zusatzinformationen Wir verurteilen diesen barbarischen, feigen Akt des Terrors auf das Schärfste. Er zielte mitten in das Herz der türkischen Metropole Istanbul, die wir alle für ihre Weltoffenheit schätzen. Wir stehen in diesen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version