LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Verbraucherpreise Juni 2016: + 0,3 % gegenüber Juni 2015

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Juni 2016 um 0,3 % höher als im Juni 2015. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – hat sich damit den zweiten Monat in Folge leicht erhöht. Eine etwas höhere Rate als im Juni 2016 wurde in diesem Jahr nur im Januar mit + 0,5 % ermittelt. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Verbraucherpreisindex im Juni 2016 um 0,1 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt damit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 29. Juni 2016. 

Dämpfend auf die Gesamtteuerung im Juni 2016 wirkte − wie bereits in den Vormonaten − die Preisentwicklung von Energie (− 6,4 %). Der Rückgang der Energiepreise im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich jedoch weiter abgeschwächt, im Mai 2016 hatte er noch – 7,9 % betragen. Im Juni 2016 waren insbesondere Mineralölprodukte (− 11,4 %, davon leichtes Heizöl: − 19,0 % und Kraftstoffe: − 9,4 %) günstiger als ein Jahr zuvor. Auch die Preise für andere Energieprodukte lagen unter dem Vorjahresniveau (zum Beispiel Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme: − 9,1 %; Gas: − 2,8 %). Nur Strom verteuerte sich binnen Jahresfrist (+ 0,9 %). Ohne Berücksichtigung der Energie hätte die Inflationsrate im Juni 2016 bei + 1,1 % gelegen. 

Die Preise für Nahrungsmittel lagen im Juni 2016 um 0,1 % höher als im Juni 2015. Dabei waren vor allem Gemüse (+ 4,6 %, darunter Kartoffeln: + 19,1 %), Obst (+ 2,6 %) sowie Fisch und Fischwaren (+ 3,2 %) teurer als ein Jahr zuvor. Spürbar billiger wurden hingegen viele Molkereiprodukte (zum Beispiel Quark: – 16,3 %; H-Milch:  – 11,0 %; Schnittkäse: – 8,2 %). Zudem gingen die Preise für Speisefette und Speiseöle (– 4,5 %) zurück, insbesondere kostete Butter (– 11,7 %) deutlich weniger als ein Jahr zuvor. 

Die Preise für Waren insgesamt sanken im Juni 2016 im Vergleich zum Juni 2015 um 0,8 %, maßgeblich bestimmt durch den Preisrückgang bei der Energie (− 6,4 %). Günstiger wurden auch Kaffee, Tee und Kakao (− 3,7 %, darunter Bohnenkaffee: − 5,4 %). Hingegen verteuerten sich im Vergleich zum Vorjahr neben einigen Nahrungsmitteln unter anderem Zeitungen und Zeitschriften (+ 4,3 %), Tabakwaren (+ 4,6 %) sowie Uhren und Schmuck (+ 5,8 %) erheblich.

Im Gegensatz zum Preisrückgang bei Waren verteuerten sich im Juni 2016 Dienstleistungen insgesamt im Vergleich zum Juni 2015 um 1,4 %. Diese Entwicklung wurde entscheidend durch einen Anstieg der Nettokaltmieten bestimmt (+ 1,1 %), da private Haushalte etwa ein Fünftel ihrer Konsumausgaben dafür aufwenden. Einige Dienstleistungen verteuerten sich binnen Jahresfrist deutlicher, unter anderem Dienstleistungen sozialer Einrichtungen (+ 3,8 %), Dienstleistungen für Versicherungen (+ 2,3 %) sowie für Verkehr (+ 1,8 %). Verbraucherfreundlich war hingegen die Preisentwicklung für Telekommunikationsdienstleistungen (− 1,6 %). 

Veränderung im Juni 2016 gegenüber dem Vormonat Mai 2016
Im Vergleich zum Mai 2016 stieg der Verbraucherpreisindex im Juni 2016 um 0,1 %. Ein wesentlicher Grund für den Preisanstieg war die Preisentwicklung bei Energie (+ 1,2 %): Binnen Monatsfrist zogen − wie bereits im Vormonat − sowohl die Preise für leichtes Heizöl (+ 5,2 %) als auch für Kraftstoffe (+ 2,7 %, darunter Superbenzin: + 2,6 %; Dieselkraftstoff: + 3,6 %) an. Zudem erhöhten sich die Preise für Pauschalreisen (+ 4,3 %, darunter ins Ausland: + 4,6 %).

Dagegen sanken die Preise für Nahrungsmittel insgesamt im Juni 2016 gegenüber dem Vormonat um 0,4 %. Hier gab es Preisrückgänge insbesondere bei Gemüse (− 1,8 %) sowie beiMolkereiprodukten und Eiern (− 1,6 %). Auffällig günstiger im Vergleich zum Vormonat waren im Juni 2016 Bekleidungsartikel (− 4,1%).

Verbraucherpreisindex für Deutschland Juni 2016
Gesamtindex / TeilindexGewichtungIndex
2010 = 100
Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Veränderung
gegenüber
Vormonat
in ‰in %
Gesamtindex 1 000,00 107,3 0,3 0,1
Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke 102,71 112,7 0,1 – 0,4
Nahrungsmittel 90,52 112,7 0,1 – 0,4
Fleisch und Fleischwaren 20,76 112,9 0,1 – 0,2
Obst 8,76 129,1 2,6 0,5
Gemüse 11,26 109,8 4,6 – 1,8
Alkoholische Getränke und Tabakwaren 37,59 116,3 2,6 0,3
Bekleidung und Schuhe 44,93 105,5 0,5 – 3,3
Wohnung, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe 317,29 107,9 – 0,3 0,1
Nettokaltmiete 209,93 107,8 1,1 0,1
Haushaltsenergie 68,19 108,6 – 4,9 0,4
Strom 26,21 125,9 0,9 0,0
Gas 14,46 107,0 – 2,8 – 0,3
Leichtes Heizöl 11,11 79,2 – 19,0 5,2
Möbel, Leuchten, Geräte und anderes Haushaltszubehör 49,78 103,8 0,5 – 0,3
Gesundheitspflege 44,44 105,0 1,5 0,0
Verkehr 134,73 105,5 – 1,4 0,8
Kraftstoffe 38,37 93,8 – 9,4 2,7
Superbenzin 28,38 95,0 – 9,4 2,6
Dieselkraftstoff 9,19 91,0 – 9,3 3,6
Nachrichtenübermittlung 30,10 90,2 – 1,0 – 0,1
Freizeit, Unterhaltung und Kultur 114,92 105,1 1,5 1,0
Pauschalreisen 26,83 103,2 1,2 4,3
Bildungswesen 8,80 94,4 1,8 0,1
Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen 44,67 113,4 1,9 0,2
Andere Waren und Dienstleistungen 70,04 109,2 2,1 0,0
Gesamtindex 
ohne Heizöl und Kraftstoffe 950,52 108,2 0,9 – 0,1
ohne Haushaltsenergie 931,81 107,2 0,8 0,0
ohne Energie (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) 893,44 107,8 1,1 – 0,1
Waren 479,77 106,7 – 0,8 – 0,2
Verbrauchsgüter 307,89 109,3 – 1,6 0,3
Energie 106,56 103,3 – 6,4 1,2
Dienstleistungen 520,23 107,9 1,4 0,3

 

Verbraucherpreisindex für Deutschland
Gesamtindex
________

Jahr / Monat
Index
2010 = 100
Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Veränderung
gegenüber
Vormonat
in %
JD = Jahresdurchschnitt
– = nichts vorhanden
2014 JD 106,6 0,9
2015 JD 106,9 0,3
2015 Juni 107,0 0,3 – 0,1
Juli 107,2 0,2 0,2
August 107,2 0,2 0,0
September 107,0 0,0 – 0,2
Oktober 107,0 0,3 0,0
November 107,1 0,4 0,1
Dezember 107,0 0,3 – 0,1
2016 Januar 106,1 0,5 – 0,8
Februar 106,5 0,0 0,4
März 107,3 0,3 0,8
April 106,9 – 0,1 – 0,4
Mai 107,2 0,1 0,3
Juni 107,3 0,3 0,1

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Verbraucherpreise Oktober 2017: + 1,6 % gegenüber Oktober 2016
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Oktober 2017 um 1,6 % höher als im Oktober 2016. Im September und August 2017 hatte die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – jeweils bei + 1,8 % gelegen. Im Vergleich zum September 2017 blieb der Verbraucherpreisindex im Oktober 2017 unverändert. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine…
  • Verbraucherpreise April 2017: + 2,0 % gegenüber April 2016
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im April 2017 um 2,0 % höher als im April 2016. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – zog damit wieder an (März 2017: + 1,6 %; Februar 2017: + 2,2 %). Im Vergleich zum März 2017 blieb der Verbraucherpreisindex im April 2017 unverändert. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 27. April 2017.   Die Inflationsrate…
  • Verbraucherpreise Februar 2017: + 2,2 % gegenüber Februar 2016
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Februar 2017 um 2,2 % höher als im Februar 2016. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – zog damit weiter an (Januar 2017: + 1,9 %; Dezember 2016: + 1,7 %). Eine Inflationsrate über zwei Prozent hatte es zuletzt im August 2012 mit ebenfalls + 2,2 % gegeben. Im Vergleich zum Januar 2017 stieg der Verbraucherpreisindex im…
  • Verbraucherpreise Januar 2017: + 1,9 % gegenüber Januar 2016
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2017 um 1,9 % höher als im Januar 2016. Die Inflationsraten − gemessen am Verbraucherpreisindex – zog damit zum Jahresbeginn weiter an. Im Dezember 2016 hatte sie bereits bei + 1,7 % gelegen. Eine Inflationsrate von + 1,9 % hatte es zuletzt im Juli 2013 gegeben. Im Vergleich zum Dezember 2016 sank der Verbraucherpreisindex…
  • Verbraucherpreise im Januar 2017 voraus­sichtlich um 1,9 % höher als im Januar 2016
    Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im Januar 2017 voraussichtlich 1,9 % betragen. Eine ähnlich hohe Inflationsrate wurde zuletzt im Juli 2013 mit ebenfalls 1,9 % gemessen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, sinken die Verbraucherpreise gegenüber Dezember 2016 voraussichtlich um 0,6 %. Jährliche…
  • Verbraucherpreise 2016: + 0,5 % gegenüber dem Vorjahr
    Nach niedrigen Inflationsraten – gemessen am Verbraucherpreisindex – in der ersten Jahreshälfte zog zum Jahresende 2016 die Teuerungsrate an und erreichte im Dezember 2016 mit + 1,7 % den Jahreshöchststand. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte es eine höhere Inflationsrate zuletzt im Juli 2013 mit + 1,9 % gegeben. Im Jahresdurchschnitt 2016 erhöhten sich die Verbraucherpreise…
  • Verbraucherpreise November 2016: + 0,8 % gegenüber November 2015
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im November 2016 um 0,8 % höher als im November 2015. Die Teuerung verweilt somit wie im Vormonat auf einem Zwei-Jahres-Hoch. Im Vergleich zum Oktober 2016 stieg der Verbraucherpreisindex im November 2016 um 0,1 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt damit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 29. November 2016. Dämpfend auf die Gesamtteuerung im November 2016 wirkte…
  • Verbraucherpreise Oktober 2016: + 0,8 % gegen­über Oktober 2015
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Oktober 2016 um 0,8 % höher als im Oktober 2015. Damit zieht die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – im zweiten Halbjahr weiter an (August 2016: + 0,4 %; September 2016: + 0,7 %). Eine Inflationsrate von + 0,8 % hatte es zuletzt im Oktober 2014 gegeben. Im Vergleich zum September 2016 stieg der Verbraucherpreisindex im Oktober…
  • Verbraucherpreise im September 2016 voraus­sichtlich um 0,7 % höher als im September 2015
    Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im September 2016 voraussichtlich + 0,7 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber August 2016 voraussichtlich um 0,1%. Jährliche Veränderung des Verbraucherpreisindexund ausgewählter Gütergruppen Gesamtindex / TeilindexGewichtungJuni2016Juli2016August2016September2016 1 in Promillein % 1 Vorläufige Werte.2 Haushaltsenergie und…
  • Verbraucherpreise August 2016: + 0,4 % gegenüber August 2015
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im August 2016 um 0,4 % höher als im August 2015.Im Vergleich zum Juli 2016 blieb der Verbraucherpreisindex im August 2016 unverändert. Damit verharrt die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex − auf niedrigem Niveau. Eine etwas höhere Rate hatte es zuletzt im Januar 2016 mit + 0,5 % gegeben. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt…
  • Verbraucherpreise Juli 2016: + 0,4 % gegen­über Juli 2015
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Juli 2016 um 0,4 % höher als im Juli 2015. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – hat sich damit den dritten Monat in Folge leicht erhöht. Eine etwas höhere Rate als im Juli 2016 wurde in diesem Jahr bereits im Januar mit + 0,5 % ermittelt. Im Vergleich zum Vormonat stieg der…
  • Verbraucherpreise Mai 2016: + 0,1 % gegenüber Mai 2015
    Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Mai 2016 um 0,1 % höher als im Mai 2015. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – hat sich nach dem leichten Rückgang im Vormonat (April 2016: – 0,1 %) etwas erhöht, bewegt sich aber weiterhin auf niedrigem Niveau. Im Vergleich zum April 2016 stieg der Verbraucherpreisindex im Mai 2016 um 0,3 %. Das Statistische…
  • Verbraucherpreise März 2016: + 0,3 % gegenüber März 2015
    Die Verbraucherpreise in Deutschland waren im März 2016 um 0,3 % höher als im März 2015. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – hat sich damit leicht erhöht (Februar 2016: 0,0 %). Im Januar 2016 hatte sie bei + 0,5 % gelegen. Im Vergleich zum Februar 2016 stieg der Verbraucherpreisindex im März 2016 deutlich um 0,8 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis)…
  • Verbraucherpreise Januar 2016: + 0,5 % gegenüber Januar 2015
    WIESBADEN – Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2016 um 0,5 % höher als im Januar 2015. Die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – hat sich damit zum Jahresbeginn leicht erhöht. Im Dezember 2015 hatte sie bei + 0,3 % gelegen. Im Vergleich zum Dezember 2015 sank der Verbraucherpreisindex im Januar 2016 deutlich um 0,8 %. Das Statistische Bundesamt…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version