LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Der Handlungsbedarf in der Pflege ist weiterhin riesig

Zur heutigen Präsentation des neuen Barmer GEK Pflegereports erklärt Elisabeth Scharfenberg, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik:

 

Der neue Pflegereport zeigt, dass Schwarz-Rot mit den drei Pflegestärkungsgesetzen längst nicht alle Probleme in der Pflege löst. Der Report betont erhebliche regionale Versorgungsunterschiede. Es liegt nahe, dass die pflegerische Versorgung dort unzureichend ist, wo es zu wenige Leistungsanbieter gibt. Doch auch ein einseitiges Überangebot durch zu viele Pflegeheime kann dazu führen, dass Menschen gegen ihren Wunsch stationär versorgt werden. Denn die allermeisten Menschen wünschen sich eine Versorgung im häuslichen Umfeld. Hier besteht Handlungsbedarf. Es darf keine pflegerische Unterversorgung geben und es muss dafür gesorgt sein, dass die Menschen ihren Wünschen entsprechend versorgt werden.

 

Deutlich wird auch, dass das aktuelle Pflegestärkungsgesetz III (PSG III) viel zu kurz greift. So kritisiert die Barmer GEK das Konzept der Pflegestützpunkte und fordert eine stärkere Zusammenarbeit von Ländern, Kommunen und Kostenträgern. Das fordern wir seit Jahren.

 

Leider hat sich die Mehrheit der Kassen im laufenden Gesetzgebungsverfahren nicht gerade kämpferisch für die Stärkung der Rolle der Kommunen eingesetzt. Der Eindruck ist eher gegenteilig. Hier muss also auch innerhalb der Kostenträger die Debatte weitergehen.

 

Zuletzt weist der Report darauf hin, dass die Pflegeversicherung aufgrund der Kosten der Pflegestärkungsgesetze schon 2017 in ein Defizit rutschen könnte. Die schwarz-rote Koalition hat es aber versäumt, eine grundlegende Finanzierungsreform auf den Weg zu bringen. Sie gibt das Geld der Versicherten aus, ohne sich Gedanken zu machen, wie es zukünftig weiter gehen soll. Wir fordern deshalb weiterhin die solidarische Pflege-Bürgerversicherung.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Arbeitsmarktzahlen machen weiteren Diskussions- und Handlungsbedarf deutlich
    Trotz Rückgangs, Arbeitsmarktzahlen machen weiteren Diskussions- und Handlungsbedarf deutlich   Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für den Monat März erklärt Henning Foerster, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern:   „Wieder einmal wird deutlich, dass der alleinige Blick auf die Entwicklung der  offiziellen Arbeitslosenzahlen nur die halbe Wahrheit darstellt. So…
  • Umweltbundesamt sieht zu Recht Handlungsbedarf beim Fluglärm
    Das Umweltbundesamt hat seinen Fluglärmbericht 2017 vorgestellt, in dem es gesetzliche Verbesserungen beim Lärmschutz fordert. Die Bürgerinitiativen gegen Flughafenausbau und für ein achtstündiges Nachtflugverbot sowie der Landrat des Kreises Groß-Gerau, Thomas Will (SPD), reagieren laut heutiger FAZ zustimmend. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.…
  • Dringender Handlungsbedarf bei sogenannten Reichsbürgern
    Der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter, will von der Landesregierung deren „Umgang mit sogenannten Reichsbürgern“ erfahren und hat eine entsprechende Kleine Anfrage gestellt (Anlage).   „Nach den jüngsten Vorfällen mit sogenannten Reichsbürgern in M-V und anderen Bundesländern sieht meine Fraktion dringenden Handlungsbedarf“, erklärte Ritter am Donnerstag. Noch im April dieses Jahres habe die Landesregierung…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version