LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Gastgewerbeumsatz im Jahr 2016 preisbereinigt um 0,9 % höher als im Jahr 2015

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Jahr 2016 preisbereinigt (real) 0,9 % mehr um als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Umsatz nominal (nicht preisbereinigt) um 2,9 %. 

Im Dezember 2016 ging der preisbereinigte Umsatz des Gastgewerbes um 0,9 % gegenüber dem Dezember 2015 zurück, nominal lag der Umsatz um 0,9 % höher.

Die Entwicklung in den einzelnen Bereichen des Gastgewerbes verlief sehr unterschiedlich: Die Beherbergungsunternehmen konnten im Dezember 2016 real 2,8 % und nominal 4,5 % höhere Umsätze als im entsprechenden Vorjahreszeitraum erzielen. Der Umsatz in der Gastronomie ging im Dezember 2016 dagegen real um 2,8 % und nominal um 0,9 % gegenüber dem Dezember 2015 zurück. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 3,1 % und nominal um 1,7 % unter dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats. 

Kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) fiel der Umsatz im Dezember 2016 im Vergleich zum November 2016 real um 1,5 % und nominal um 1,4 %. 

Wie in den Vorjahren stieg die Zahl der Beschäftigten im Gastgewerbe. Im Jahr 2016 war die Zahl der Beschäftigten um 0,4 % höher als im Vorjahr.

Gastgewerbeumsatz 
Veränderung gegenüber dem jeweiligen Vorjahreszeitraum in % 1
WirtschaftsbereichDezember 2016 
gegenüber 
Dezember 2015
Gesamtjahr 2016 
gegenüber
Gesamtjahr 2015
Preis-
bereinigt
(real)
Nicht preis-
bereinigt
(nominal)
Preis-
bereinigt
(real)
Nicht preis-
bereinigt
(nominal)
1 Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).
Gastgewerbe insgesamt – 0,9 0,9 0,9 2,9
davon:
Beherbergung 2,8 4,5 1,8 3,6
Gastronomie – 2,8 – 0,9 0,2 2,4
darunter:
Caterer und sonstige Verpflegungsdienstleistungen
– 3,1

– 1,7

1,3

2,8
Gastgewerbeumsatz 1
2010 = 100
Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008
JahrMonatIn konstanten Preisen
(preisbereinigt/real)
In jeweiligen Preisen
(nicht preisbereinigt/nominal)
MesszahlVeränderungMesszahlVeränderung
1 Vorläufige Ergebnisse für die Jahre 2015 und 2016.
2 Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).
3 Saisonbereinigungsverfahren Census X-12-ARIMA.
Ursprungswerte
Jahresdurchschnitte der Messzahlen sowie Veränderungen gegenüber dem Vorjahr in % 2
2012 102,3 0,0 105,9 1,9
2013 100,7 – 1,6 106,7 0,8
2014 101,6 0,9 110,0 3,1
2015 102,3 0,7 113,5 3,2
2016 103,2 0,9 116,8 2,9
Monatliche Messzahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in %
2015 Dezember 104,4 1,1 116,7 3,6
2016 Januar 84,3 1,3 94,4 3,6
Februar 86,4 3,6 96,6 5,6
März 95,1 1,7 106,9 3,6
April 101,6 4,7 114,5 6,6
Mai 108,9 – 0,7 123,2 1,4
Juni 108,5 – 1,2 123,0 0,8
Juli 113,6 0,6 128,6 2,9
August 111,6 – 2,0 126,4 0,3
September 118,1 4,8 135,0 7,1
Oktober 110,1 – 0,2 125,5 1,7
November 96,3 – 0,7 109,7 1,4
Dezember 103,5 – 0,9 117,8 0,9
Kalender- und saisonbereinigte Messzahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 3
2015 Dezember 103,5 0,9 116,1 1,3
2016 Januar 102,7 – 0,8 115,2 – 0,8
Februar 102,6 – 0,1 114,9 – 0,3
März 102,9 0,3 115,6 0,6
April 104,6 1,7 117,8 1,9
Mai 101,7 – 2,8 114,9 – 2,5
Juni 103,2 1,5 116,7 1,6
Juli 103,5 0,3 117,4 0,6
August 102,3 – 1,2 116,3 – 0,9
September 105,9 3,5 120,5 3,6
Oktober 102,3 – 3,4 116,3 – 3,5
November 102,5 0,2 116,9 0,5
Dezember 101,0 – 1,5 115,3 – 1,4

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Gastgewerbeumsatz im März 2018 preisbereinigt um 2,9 % niedriger als im März 2017
    Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im März 2018 preisbereinigt (real) 2,9 % weniger um als im März 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich nicht preisbereinigt (nominal) ein Minus von 0,7 %. Für das Jahr 2017 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 1,5 % (real) gegenüber dem Jahr…
  • Gastgewerbeumsatz im Februar 2018 preisbereinigt um 0,1 % niedriger als im Februar 2017
    Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Februar 2018 preisbereinigt (real) 0,1 % weniger um als im Februar 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich dagegen nominal (nicht preisbereinigt)ein Plus von 2,0 %. Für den Januar 2018 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 1,5 % (real) gegenüber Januar 2017…
  • Gastgewerbeumsatz im Januar 2018 preisbereinigt um 2,3 % höher als im Januar 2017
    Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Januar 2018 preisbereinigt (real) 2,3 % mehr um als im Januar 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich nominal (nicht preisbereinigt) ein Zuwachs von 4,5 %.  Die Beherbergungsunternehmen erzielten im Januar 2018 real 0,9 % und nominal 3,4 % höhere Umsätze als im Vorjahresmonat. Der Umsatz in…
  • Gastgewerbeumsatz im März 2017 preis­bereinigt um 3,1 % höher als im März 2016
    Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im März 2017 preisbereinigt (real) 3,1 % mehr um als im März 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich nominal (nicht preisbereinigt) ein Plus von 5,0 %.  Die Beherbergungsunternehmen wiesen im März 2017 real 3,9 % und nominal 5,6 % höhere Umsätze als im Vorjahresmonat aus. Der Umsatz…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version