LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

SPD-Agenda-Pläne: Zwei Drittel der Arbeitslosen bleiben links liegen

Zur offiziellen Vorstellung der SPD-Vorschläge für Korrekturen an der Agenda 2010 erklärt Brigitte Pothmer, Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik:
 
Die SPD erfindet das arbeitsmarktpolitische Rad nicht neu, schließlich gilt das Prinzip „Weiterbildung verlängert Arbeitslosengeld-I-Bezug“ schon lange. Richtig ist aber der Plan, mehr als bisher in Arbeitslose und ihre Qualifikationen zu investieren. Vollkommen falsch dagegen ist es, dieses Vorhaben auf Arbeitslosengeld-I-Bezieher zu beschränken. Damit werden alle Arbeitslosengeld-II-Bezieher und damit fast zwei Drittel der Arbeitslosen ausgeschlossen. Sie passen offenbar nicht ins SPD-Schema vom "hart arbeitenden Menschen".
 
Laut Bundesagentur für Arbeit haben knapp 60 Prozent der Arbeitslosen in der Grundsicherung keine Berufsausbildung, jeder Fünfte verfügt noch nicht einmal über einen Schulabschluss. Wenn eine Weiterbildungsoffensive nötig wäre, dann in diesem Bereich. Trotzdem lassen SPD-Kandidat Schulz und die amtierende Arbeitsministerin Nahles die Hartz-IV-Bezieher einfach links liegen. Noch nicht einmal der Vermittlungsvorrang soll wegfallen, der dafür sorgt, dass die schnelle und oft nicht nachhaltige Vermittlung vor Qualifizierungen geht. Das ist weder gerecht noch zukunftsweisend.
 
Statt die einen mit Rechtsansprüchen zu versorgen und für die anderen nichts zu tun, brauchen wir eine Arbeitsförderung, die alle Arbeitslosen optimal unterstützt – und zwar unabhängig davon, welche Geldleistung sie beziehen oder wie alt sie sind.
Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Arbeitslose Männer und Frauen wieder stärker beruflich weiterbilden
    Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Entwicklung der Arbeitslosenversicherung in Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 7/3943) erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster:    „In den Jahren 2009 bis 2018 ist die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld  um annähernd 45 Prozent zurückgegangen. Demgegenüber ist bei den Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung ein…
  • Rückgang der Zahl der Arbeitslosen im Hartz-IV-Bezug verlangsamt
    Zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen für den Monat Juli erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster:   „Auch im Juli ist die Zahl der Arbeitslosen in Mecklenburg-Vorpommern wieder gesunken. Zwar nur um 418 Frauen und Männer gegenüber dem Vormonat Juni, aber immerhin.   Bedenklich ist jedoch, dass der Rückgang in…
  • Zahl der Arbeitslosen auf niedrigstem Stand seit 24 Jahren
    Anlässlich der hessischen Arbeitsmarktzahlen für Februar 2017 erklärte der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Boddenberg: „Hessen ist unter CDU-Führung eines der wirtschaftsstärksten Bundesländer in Deutschland. Mit über 2,5 Millionen waren im Dezember 2016 erstmals so viele Menschen wie noch nie zuvor in der Geschichte unseres Landes sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Die Zahl der Arbeitslosen ist…
  • Zahl der Arbeitslosen 2016 auf niedrigstem Stand seit 24 Jahren
    Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat in Wiesbaden den „Hessenreport 2030“ zur derzeitigen konjunkturellen Lage und den langfristigen Perspektiven der hessischen Wirtschaft vorgestellt. Dazu erklärte der wirtschaftspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion Heiko Kasseckert: „Hessen ist eines der wirtschaftsstärksten Bundesländer in Deutschland: Mit über 2,493 Millionen waren im November 2016 so viele Menschen…
  • Zahl der Arbeitslosen auf 2,9 Millionen gesunken
    Zahl der Arbeitslosen auf 2,9 Millionen gesunken Mehr Menschen in Arbeit Im Februar 2015 hatten rund 42,5 Millionen Männer und Frauen in Deutschland Arbeit. Damit waren laut Statistischem Bundesamt im Vergleich zum Februar 2014 insgesamt rund 386.000 Menschen mehr in Arbeit. Die Erwerbstätigkeit stieg um knapp einen Prozentpunkt. Gegenüber Januar…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version