LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Energie- und Wasserversorgung: 7,7 % mehr Betriebe im Dezember 2016

Ende Dezember 2016 gab es in den Wirtschaftsbereichen Energie- und Wasserversorgung in Deutschland knapp 2 400 Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 7,7 % mehr als im Dezember 2015. Hauptgrund für diesen Anstieg ist der fortwährende Strukturwandel innerhalb der Energiewirtschaft, in dessen Verlauf Betriebe oftmals vom Dienstleistungssektor in die Energieversorgung wechseln. 

Dementsprechend gab es bei der Anzahl der Betriebe die höchsten Zuwächse in der Elektrizitätsversorgung (+ 11,8 %) und in der Gasversorgung (+ 6,4 %). In der Wärme- und Kälteversorgung (+ 1,5 %) sowie in der Wasserversorgung (– 0,9 %) blieb die Zahl der Betriebe dagegen weitgehend stabil. 

In den Betrieben der Energie- und Wasserversorgung waren im Dezember 2016 rund 239 000 Personen beschäftigt. Mit einem Plus von 1,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat fiel der Anstieg der Beschäftigtenzahlen im Vergleich zur Anzahl der Betriebe vergleichsweise gering aus. 

Rund drei Viertel der Beschäftigten in der Energie- und Wasserversorgung waren Ende Dezember 2016 in der Elektrizitätsversorgung tätig (177 000 Personen). Gut jeder Zehnte war in der Wasserversorgung (27 000 Personen) beschäftigt. Die übrigen Beschäftigten verteilten sich zu fast gleichen Teilen auf die Bereiche Wärme- und Kälteversorgung (18 000 Personen) und Gasversorgung (17 000 Personen). 

In der Energie- und Wasserversorgung wurden im Dezember 2016 gut 28,6 Millionen Arbeitsstunden geleistet. Das waren 3,5 % mehr als im Jahr zuvor. Die Entgelte stiegen im gleichen Zeitraum um 4,0 %.

 

Betriebe, tätige Personen, geleistete Arbeitsstunden und Entgelte
in der Energie- und Wasserversorgung im Dezember 2016
Gegenstand der Nachweisung20152016Veränderung
in %
Betriebe (Anzahl) 2 212 2 382 7,7
Tätige Personen (Anzahl) 235 118 238 566 1,5
Geleistete Arbeitsstunden (in Tausend Stunden) 27 685 28 648 3,5
Entgelte (in Tausend Euro) 1 010 763 1 050 819 4,0
Tätige Personen nach Wirtschaftsbereichen
Elektrizitätsversorgung 176 182 177 158 0,6
Gasversorgung 16 514 16 592 0,5
Wärme- und Kälteversorgung 15 290 18 293 19,6
Wasserversorgung 27 133 26 524 – 2,2

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Betriebe setzten 2016 knapp 1 Milliarde Kubikmeter Wasser weniger als 2013 ein
    Betriebe in der Landwirtschaft, im Bergbau und verarbeitenden Gewerbe, in der Energieversorgung und in anderen Dienstleistungsbereichen nutzen immer weniger Wasser. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Betriebe im Jahr 2016 mit 18,7 Milliarden Kubikmetern knapp eine Milliarde Kubikmeter weniger ein als drei Jahre zuvor (– 4,7 % oder – 927 Millionen…
  • Energie- und Wasserversorgung: 1,2 % weniger Betriebe im Dezember 2017 als im Vorjahr
    Ende Dezember 2017 gab es in den Wirtschaftsbereichen Energie- und Wasserversorgung in Deutschland knapp 2 400 Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 1,2 % weniger als im Dezember 2016.  Innerhalb der Energie- und Wasserversorgung war die Entwicklung bei der Anzahl der Betriebe uneinheitlich. Den stärksten…
  • Hamburgs Betriebe stellen zu wenig Schwerbehinderte ein
    Hamburger_innen mit Behinderungen oder Schwerbehinderungen sind auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor unterrepräsentiert. Die Arbeitslosenquote von Menschen mit Schwerbehinderung lag 2016 bei 10,2 Prozent und damit über der allgemeinen Hamburger Arbeitslosenquote von insgesamt sieben Prozent. Nur 4,2 Prozent der Stellen in der Hansestadt waren 2015 durch Schwerbehinderte besetzt, obwohl Unternehmen…
  • 0,6 % mehr Gründungen größerer Betriebe im Jahr 2015
    Im Jahr 2015 wurden knapp 125 000 Betriebe neu gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Auswertung der Gewerbemeldungen weiter mitteilt, waren das 0,6 % mehr als im Jahr 2014. Im Gegensatz zum Anstieg der Gründungen größerer Betriebe ist…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version