LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Freiheits- und Einheitsdenkmal beschlossene Sache

Siegerentwurf „Bürger in Bewegung“ wird realisiert

Der Bundestag hat am späten Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen, das Freiheits- und Einheitsdenkmal mit dem Siegerentwurf „Bürger in Bewegung“ auf der Berliner Schlossfreiheit zu realisieren. Dazu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Michael Kretschmer, und der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz:

„Nach dem Start der zivilgesellschaftlichen Initiative für ein Denkmal 1998, einem jahrelangen Diskussionsprozess, zwei Bundestagsbeschlüssen in den Jahren 2007 und 2008, zahlreichen bundesweiten Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft e.V., zwei Wettbewerbsverfahren, vielen Sitzungen des Kulturausschusses, Störfeuern des Landes Berlin, Zeitverzögerungen und Kostensteigerungen haben wir heute mit der großen Mehrheit des Parlamentes die endgültige Entscheidung getroffen: Das Freiheits- und Einheitsdenkmal wird mit dem Siegerentwurf „Bürger in Bewegung“ auf der Berliner Schlossfreiheit gebaut.

Die Identität unserer Nation ist von unserer gesamten Geschichte und eben auch von den Freiheitsbestrebungen der Menschen geprägt. Das Freiheits- und Einheitsdenkmal steht gerade für die glücklichen und positiven Momente in unserer Geschichte, für die friedliche Revolution 1989 und die darauf folgende Deutsche Einheit. Für uns ist die Überwindung der kommunistischen Diktaturen in der DDR und in Osteuropa der Höhepunkt der europäischen Freiheitsgeschichte. Wir wollen, dass sich auch die uns nachfolgenden Generationen der historischen Stunde der friedlichen Revolution bewusst sind.

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal wird als innovativer Gedenkort vor dem Humboldt-Forum Menschen aus aller Welt dazu einladen, sich zu verständigen und gemeinsam etwas zu bewegen.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Freiheits- und Einheitsdenkmal: Stopp ist richtig
    Zum Stopp des bisher favorisierten Wippe-Entwurfes des Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin erklärt Chris Kühn, Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik:   Ein Stopp ist richtig. Das Projekt stand mit dem gescheiterten ersten Wettbewerb von Anfang an unter keinem guten Stern. Es entwickelte sich zur Hängepartie mit immer neuen Hiobsbotschaften - zuletzt…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version