LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Unterhaltsvorschussgesetz endlich unterschrieben

Alleinerziehende müssen nicht länger bangen, ob das Unterhaltsvorschussgesetz kommt

Am Montag wurde das reformierte Unterhaltsvorschussgesetz von Bundespräsident Steinmeier unterzeichnet. Dazu erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg:

„Nach einer Hängepartie voller Unsicherheit, wann endlich das Unterhaltsvorschussgesetz von Bundespräsident Steinmeier unterschrieben wird, können wir jetzt feiern. Alleinerziehende haben nun Rechtssicherheit. Die schon 2015 auf dem Bundesparteitag der CDU beschlossene Ausweitung des Unterhaltsvorschusses kann in Kraft treten. Alleinerziehende und ihre Kinder werden mit dem neuen Gesetz länger und unkomplizierter unterstützt, wenn der andere Elternteil als Unterhaltszahler ausfällt.

Die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses fügt sich ein in eine Reihe von Maßnahmen der Familienpolitik, die gerade Alleinerziehende gezielt stärken. Die massive Förderung beim Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen, die Erhöhung des Kinderzuschlages oder die Erhöhung des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende sind weitere Bausteine. Alleinerziehende verdienen unseren größten Respekt und unsere Anerkennung, deshalb ist es gut, dass dieses Gesetz nun endlich in Kraft treten kann.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Softwareprobleme bei Hamburger Jugendämtern - Unterhaltszahlungen verzögert
    Softwareprobleme bei Hamburger Jugendämtern - Unterhaltszahlungen verzögert Prien: Senat muss pünktliche Unterhaltszahlungen sofort sicherstellen Gravierende Softwareprobleme haben in den Hamburger Jugendämtern zu Problemen bei der Weiterleitung von Unterhaltszahlungen geführt. Laut Berichten sei es in fast 700 Fällen zu massiven Verzögerungen in der Überweisung des Unterhalts gekommen. Gerade Alleinerziehende sind auf Unterhaltszahlungen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version