LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Einzelhandelsumsatz im April 2018 preisbereinigt um 1,2 % höher als im April 2017

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im April 2018 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 1,2 % und nominal (also nicht preisbereinigt) 2,8 % mehr um als im April 2017. Dabei hatte der April 2018 mit 24 Verkaufstagen einen Verkaufstag mehr als der April 2017. Dies ist auf die Lage des Osterfests zurückzuführen, das 2018 teilweise in den März fiel, 2017 dagegen vollständig in den April. 

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im April 2018 preisbereinigt 4,7 % und nominal 1,8 % weniger um als im April 2017. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten preisbereinigt um 4,9 % und nominal um 2,0 % niedriger als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde preisbereinigt 2,7 % weniger und nominal 0,1 % mehr umgesetzt als im April 2017. 

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze im April 2018 real 5,0 % und nominal 5,7 % höher als im April 2017. Die größte Umsatzsteigerung erzielte der Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren mit jeweils + 10,6 % real und nominal gegenüber dem Vorjahresmonat. 

In den ersten vier Monaten 2018 setzte der deutsche Einzelhandel preisbereinigt 1,7 % und nominal 3,1 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. 

Kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) lag der Umsatz im April 2018 im Vergleich zum März 2018 preisbereinigt um 2,3 % und nominal um 2,6 % höher. Das sind die höchsten Steigerungen seit Oktober 2016. Im Oktober 2016 hatten kalender- und saisonbereinigt die Umsätze real um 3,6 % und nominal um 3,8 % höher als im Vormonat gelegen.

Methodische Hinweise:

Die Revisionstabellen geben Auskunft über die Auswirkungen der Aktualisierungen auf die Ergebnisse.

Ergebnisse zum Einzelhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung, einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen in der Datenbank GENESIS-Online zur Verfügung. Informationen zu aktuellen Datenergänzungen werden über das RSS-Newsfeed bereitgestellt.

Einzelhandelsumsatz 1
– Veränderung gegenüber dem jeweiligen Vorjahreszeitraum in % 2 
Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008
EinzelhandelPreisbereinigt
(real)
Nicht preis-
bereinigt
(nominal)
1 Einzelhandel ohne Handel mit Kraftfahrzeugen; vorläufige Ergebnisse.
2 Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).
3 Ohne Einzelhandel mit Lebensmitteln an Verkaufsständen und auf Märkten.
April 2018
Insgesamt 1 1,2 2,8
darunter: 
Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren 3 – 4,7 – 1,8
davon: 
Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (zum Beispiel Supermärkte, SB-Warenhäuser) – 4,9 – 2,0
Facheinzelhandel mit Lebensmitteln – 2,7 0,1
Nicht-Lebensmittel 5,0 5,7
darunter: 
Textilien, Bekleidung, Schuhe und Lederwaren 10,6 10,6
Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf 0,7 1,1
Sonstiger Einzelhandel (zum Beispiel Bücher, Schmuck) 6,0 6,6
Apotheken, Kosmetische, pharmazeutische und medizinische Produkte 2,9 4,5
Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (zum Beispiel Waren- und Kaufhäuser) – 5,0 – 4,2
Internet- und Versandhandel 10,4 10,5
nachrichtlich: 
Einzelhandel ohne Tankstellen 1,1 2,7
Januar bis April 2018
Insgesamt 1 1,7 3,1
darunter: 
Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren 3 1,1 3,7
davon: 
Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (zum Beispiel Supermärkte, SB-Warenhäuser) 1,2 3,7
Facheinzelhandel mit Lebensmitteln 0,7 2,9
Nicht-Lebensmittel 2,0 2,7
darunter: 
Textilien, Bekleidung, Schuhe und Lederwaren 3,7 4,1
Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf – 1,3 – 0,9
Sonstiger Einzelhandel (zum Beispiel Bücher, Schmuck) 2,0 2,9
Apotheken, Kosmetische, pharmazeutische und medizinische Produkte 2,8 4,2
Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (zum Beispiel Waren- und Kaufhäuser) 1,7 2,6
Internet- und Versandhandel 3,9 4,2
nachrichtlich: 
Einzelhandel ohne Tankstellen 1,7 3,1
Einzelhandelsumsatz 1
Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008
Jahr
Monat
In konstanten Preisen
(preisbereinigt/real)
In jeweiligen Preisen
(nicht preisbereinigt/nominal)
2015 = 100Verände-
rung
2015 = 100Verände-
rung
1 Einzelhandel ohne Handel mit Kraftfahrzeugen; vorläufige Ergebnisse für die Jahre 2017 und 2018
2 Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).
3 Saisonbereinigungsverfahren Census X-12-ARIMA.
Ursprungswerte
Jahresdurchschnitte der Messzahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2
2015 100,0 3,8 100,0 3,7
2016 102,5 2,5 102,9 2,9
2017 104,9 2,3 107,3 4,3
Monatliche Messzahlen
sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in % 2
2017 April 103,4 0,3 106,0 2,1
Mai 105,7 5,4 108,2 7,2
Juni 103,5 2,0 105,4 3,6
Juli 103,8 2,5 105,3 4,2
August 102,4 2,4 104,1 4,3
September 104,2 4,9 107,1 7,0
Oktober 103,4 – 1,0 106,6 0,8
November 112,5 4,6 116,1 6,4
Dezember 124,2 0,4 128,1 2,1
2018 Januar 98,2 2,3 100,7 3,7
Februar 93,0 1,2 95,7 2,6
März 109,1 1,7 113,1 3,0
April 104,6 1,2 109,0 2,8
Kalender- und saisonbereinigte Messzahlen
sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 3
2017  April 104,0 – 1,4 105,9 – 1,5
Mai 104,6 0,6 106,6 0,7
Juni 105,5 0,9 107,5 0,8
Juli 105,1 – 0,4 107,3 – 0,2
August 104,6 – 0,5 107,0 – 0,3
September 106,1 1,4 109,0 1,9
Oktober 105,1 – 0,9 107,9 – 1,0
November 107,1 1,9 110,2 2,1
Dezember 106,1 – 0,9 109,4 – 0,7
2018 Januar 105,5 – 0,6 108,9 – 0,5
Februar 105,4 – 0,1 108,8 – 0,1
März 105,0 – 0,4 108,4 – 0,4
April 107,4 2,3 111,2 2,6

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Einzelhandelsumsatz im Januar 2019 preisbereinigt um 2,6 % höher als im Januar 2018
    Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Januar 2019 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) preisbereinigt (real) 2,6 % und nominal (also nicht preisbereinigt) 3,6 % mehr um als im Januar 2018. Beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage.  Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Januar 2019 preisbereinigt 2,7 % und nicht preisbereinigt…
  • Einzelhandelsumsatz 2018 preisbereinigt voraussichtlich um knapp 1,5 % gestiegen
    Einzelhandelsumsatz, November 2018+1,4 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)+1,5 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)+1,1 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig)+2,9 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig)  WIESBADEN – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Jahr 2018 nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) preisbereinigt (real) zwischen 1,4 % und 1,5 % sowie nominal (also nicht preisbereinigt)…
  • Einzelhandelsumsatz im Juni 2018 preisbereinigt um 3,0 % höher als im Juni 2017
    Einzelhandelsumsatz, Juni 2018 +1,2 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig) +1,6 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig) +3,0 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig) +5,3 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig) WIESBADEN – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Juni 2018 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 3,0 % und nominal (also…
  • Einzelhandelsumsatz im Mai 2018 preisbereinigt um 1,6 % niedriger als im Mai 2017
    Einzelhandelsumsatz, Mai 2018 – 2,1 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig) – 1,7 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig) – 1,6 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig) + 0,2 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig) WIESBADEN – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Mai 2018 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 1,6 % weniger und nominal…
  • Einzelhandelsumsatz im März 2018 preis-bereinigt um 1,3 % höher als im März 2017
    Einzelhandelsumsatz, März 2018• – 0,6 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)• – 0,6 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)• + 1,3 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig)• + 2,6 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig) WIESBADEN – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im März 2018 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen…
  • Einzelhandelsumsatz im Dezember 2017 preisbereinigt um 1,9 % niedriger als im Dezember 2016
    Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Dezember 2017 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 1,9 % und nominal (nicht preisbereinigt) 0,2 % weniger um als im Vorjahresmonat. Die Geschäfte hatten im Dezember 2017 an 24 Verkaufstagen offen, während der Dezember 2016 zwei Verkaufstage mehr hatte.  Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren…
  • Koalition richtet Appell an den Einzelhandel
    In der Debatte um eine Öffnung von Lebensmittelläden an Heiligabend hat die Hamburger Regierungskoalition heute einen deutlichen Appell an den Hamburger Einzelhandel gerichtet, im Interesse der Beschäftigten von der Heiligabend-Sonderregelung keinen Gebrauch zu machen. Die Regierungsfraktionen sind zudem mit den Beteiligten im Gespräch, inwieweit mit einer möglichst breit getragenen Bürgerschaftsinitiative…
  • Mehr Einzelhandel in Wohnquartieren
    Mit einer Initiative zur heutigen Bürgerschaft setzen sich die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen für mehr Einzelhandel in Wohnquartieren ein. Dazu sollen vor allem in Erdgeschossbereichen entsprechende Flächen vorgesehen und bei größeren Bauvorhaben öffentliche Plätze zum Beispiel für Wochenmärkte grundsätzlich mitgeplant werden (siehe Anlage). Rot-Grün will außerdem sicherstellen, dass im…
  • Rot-Grün setzt sich für mehr Einzelhandel in Wohnquartieren ein
    Mit einer Initiative zur heutigen Bürgerschaft setzen sich die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen für mehr Einzelhandel in Wohnquartieren ein. Dazu sollen vor allem in Erdgeschossbereichen entsprechende Flächen vorgesehen und bei größeren Bauvorhaben öffentliche Plätze zum Beispiel für Wochenmärkte grundsätzlich mitgeplant werden (siehe Anlage). Rot-Grün will außerdem sicherstellen, dass im…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version