LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Umsatz und Beschäftigung im Dienstleistungsbereich wachsen im 2. Quartal 2018 weiter

Die Umsätze in ausgewählten Dienstleistungsbereichen lagen im zweiten Quartal 2018 kalender- und saisonbereinigt um 4,7 % höher als im zweiten Quartal 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, wuchs der Index im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 %. 

Etwa jeder fünfte in Deutschland Beschäftigte ist in den ausgewählten Dienstleistungsbereichen der Konjunkturstatistik tätig. Die dazu gehörenden Branchen erbringen zusammen etwa 35 % der Bruttowertschöpfung im unternehmerischen – das heißt nichtstaatlichen – Dienstleistungssektor in Deutschland. 

Die einzelnen Teilbereiche entwickelten sich unterschiedlich. Der Umsatz bei den Informationsdienstleistungen (darunter Datenverarbeitung, Hosting, Webportale) legte gegenüber dem Vorjahresquartal mit 11,6 % besonders stark zu. Dieser Teilbereich zählt zu den Dienstleistungen der Information und Kommunikation, deren bereinigter Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,6 % gestiegen ist. Die saisonbereinigte Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Bereich um 4,0 % gegenüber dem Vorjahresquartal. 

Die saisonbereinigte Zahl der Beschäftigten in allen ausgewählten Dienstleistungsbereichen nahm im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,7 % zu und stieg gegenüber dem Vorquartal um 0,7 %.

Die ausgewählten Dienstleistungsbereiche umfassen:

  • Verkehr und Lagerei (zum Beispiel Landverkehr auf Straße und Schiene (einschließlich Transport in Rohrfernleitungen), Schifffahrt, Luftfahrt, Lagerei sowie sonstige Dienstleistungen für den Verkehr (unter anderem Betrieb von Verkehrswegen, Bahnhöfen, Flughäfen sowie Post-, Kurier- und Expressdienste))
  • Information und Kommunikation (zum Beispiel Verlagswesen, Herstellung, Verleih und Vertrieb von Filmen und Musik, Kinos, Rundfunkveranstalter, Telekommunikation sowie Informationsdienstleistungen)
  • Freiberufliche und technische Dienstleistungen (zum Beispiel Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Architektur- und Ingenieurbüros, technische, physikalische und chemische Untersuchung, Unternehmensberatung, Werbung und Marktforschung, Design, Fotografie sowie Dolmetschen)
  • Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (zum Beispiel Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften, Reisebüros und Reiseveranstalter, private Wach- und Sicherheitsdienste, Gebäudereinigung, Detekteien, Call-Center sowie Messe- und Kongressveranstalter). 
Umsatz und Beschäftigte in ausgewählten Dienstleistungsbereichen
2015 = 100
Wirtschaftsbereich2. Vj. 20173. Vj. 20174. Vj. 20171. Vj. 2018 12. Vj. 2018 1
1 Vorläufige Ergebnisse.
2 X13 JDemetra+ kalender- und saisonbereinigt, nicht preisbereinigt.
3 X13 JDemetra+ saisonbereinigt.
Bereinigter 2 Umsatzindex nach Wirtschaftsbereichen
Gesamt 108,7 110,0 112,1 113,1 113,8
Bereiche: 
Verkehr & Lagerei 107,5 108,2 109,9 110,2 111,5
Information & Kommunikation 109,0 110,6 112,6 113,6 115,1
Freiberufliche & technische Dienstleistungen 109,4 110,8 113,2 113,7 112,0
Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen 109,8 111,7 114,1 117,5 119,3
Bereinigter 3 Beschäftigungsindex nach Wirtschaftsbereichen
Gesamt 106,0 106,8 107,6 108,1 108,9
Bereiche: 
Verkehr & Lagerei 104,0 104,7 105,5 106,3 106,9
Information & Kommunikation 107,4 108,1 109,3 110,7 111,7
Freiberufliche & technische Dienstleistungen 106,4 107,3 108,2 109,1 109,7
Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen 106,8 107,5 108,1 107,8 108,7

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im Dezember 2018: +5,9 % zum Vorjahresmonat
    Im Dezember 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 5,9 % höher als im Dezember 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im Dezember 2018 im Bauhauptgewerbe 2,9 % mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat.  Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Im Tiefbau waren die…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im November 2018 um 9,2 % höher als im November 2017
    Im November 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 9,2 % höher als im November 2017. Dabei ist zu beachten, dass aktuell das Preisniveau für Bauleistungen deutlich über dem Niveau des Vorjahres liegt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im November 2018 im Bauhauptgewerbe 2,5 % mehr Beschäftigte tätig…
  • Umsatz im Ausbaugewerbe im 3. Quartal 2018 um 5,6 % höher als im Vorjahresquartal
    Im dritten Quartal 2018 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 5,6 % gegenüber dem dritten Quartal 2017. Damit waren die Umsätze zum dreizehnten Mal in Folge (seit dem dritten Quartal 2015) höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im dritten Quartal 2018…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im August 2018: +7,5 % zum August 2017
    Im August 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 7,5 % höher als im August 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im August 2018 im Bauhauptgewerbe 2,3 % mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahresmonat.  Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Im Hochbau waren die…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im Juli 2018: +9,9 % zum Juli 2017
    Im Juli 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 9,9 % höher als im Juli 2017. Dabei ist zu beachten, dass aktuell das Preisniveau für Bauleistungen deutlich über dem Niveau des Vorjahres liegt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im Juli 2018 im Bauhauptgewerbe 2,4 % mehr Beschäftigte tätig…
  • Umsatz im Ausbaugewerbe im 2. Quartal 2018: +5,6 % zum Vorjahresquartal
    Im zweiten Quartal 2018 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 5,6 % gegenüber dem zweiten Quartal 2017 und damit zum zwölften Mal (seit dem dritten Quartal 2015) in Folge. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im zweiten Quartal 2018 zugleich 1,7 % mehr Beschäftige tätig als im…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im Juni 2018: +8,5 % zum Juni 2017
    Im Juni 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 8,5 % höher als im Juni 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im Juni 2018 im Bauhauptgewerbe 2,3 % mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahresmonat.  Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Im Hochbau waren die…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im April 2018: + 9,8 % zum April 2017
    Im April 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 9,8 % höher als im April 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im April 2018 im Bauhauptgewerbe 2,4 % mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat.  Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Im Hochbau waren die…
  • Umsatz und Beschäftigung im Dienstleistungsbereich erreichen im 1. Quartal 2018 Höchststand
    Die Umsätze in ausgewählten Dienstleistungsbereichen lagen im ersten Quartal 2018 kalender- und saisonbereinigt um 5,2 % höher als im ersten Quartal 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, wurde damit der höchste Stand seit Beginn der Erfassung im ersten Quartal 2003 erreicht. Im Vergleich zum Vorquartal stieg…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im März 2018: – 6,9 % zum März 2017
    Im März 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 6,9 % niedriger als im März 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im März 2018 im Bauhauptgewerbe 2,0 % mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat.  Im Hochbau fielen die Umsätze im März 2018 um 8,6 % und im…
  • Umsatz im Ausbaugewerbe im 4. Quartal 2017: + 2,5 % zum Vorjahresquartal
    Im vierten Quartal 2017 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 2,5 % gegenüber dem vierten Quartal 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren zugleich im vierten Quartal 2017 1,7 % mehr Beschäftige tätig als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.  In der Bauinstallation stiegen die Umsätze im vierten Quartal 2017…
  • Umsatz im Ausbaugewerbe im 3. Quartal 2017: + 2,8 % zum Vorjahresquartal
    Im dritten Quartal 2017 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 2,8 % gegenüber dem dritten Quartal 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im dritten Quartal 2017 zugleich 1,6 % mehr Beschäftigte tätig als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.  In den ersten drei Quartalen 2017 stieg der Umsatz um…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im September 2017: + 0,8 % zum September 2016
    Im September 2017 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 0,8 % höher als im September 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im September 2017 im Bauhauptgewerbe 2,0 % mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat.  Im Hochbau erhöhten sich die Umsätze im September 2017 um 2,2 % im…
  • 337 Milliarden Euro Umsatz in der IKT-Branche im Jahr 2015
    Im Jahr 2015 erzielten die Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)-Branche in Deutschland Umsätze in Höhe von 337,3 Milliarden Euro (ohne Umsatzsteuer). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entsprach dies einem Umsatzplus von 23,1 Milliarden Euro (+ 7,3 %) gegenüber dem Vorjahr. Mit 203,4 Milliarden Euro (60,3 %) erwirtschaftete dabei der IKT-Dienstleistungssektor den meisten…
  • Umsatz im Bauhauptgewerbe im April 2017: – 0,2 % zum Vorjahresmonat
    Im April 2017 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 0,2 % niedriger als im April 2016. Damit erreichte das Umsatzniveau immer noch den zweithöchsten Wert in einem April seit Beginn der Zeitreihe 2010. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren zugleich im April 2017 im Bauhauptgewerbe 2,8 %…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version