LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

87 % der Tarifbeschäftigten erhalten 2018 Weihnachtsgeld

Knapp 9 von 10 Tarifbeschäftigten in Deutschland (86,8 %) erhalten im Jahr 2018 Weihnachtsgeld. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, beträgt das durchschnittliche Weihnachtsgeld 2 583 Euro brutto. Das sind 2,3 % mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt liegt das Weihnachtsgeld der Tarifbeschäftigten in Westdeutschland mit 2 595 Euro um 3,8 % höher als in Ostdeutschland (2 499 Euro). 

Vergleicht man die durchschnittliche Höhe des Weihnachtsgelds nach Branchen, so führen Tarifbeschäftigte im Bereich "Gewinnung von Erdöl und Erdgas" im Jahr 2018 das Ranking an. Mit durchschnittlich 5 679 Euro liegt das Weihnachtsgeld 4,3 % über dem durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst, den die Tarifbeschäftigten in dieser Branche im November erhalten. Danach folgt das Weihnachtsgeld bei den Rundfunkveranstaltern mit 5 246 Euro sowie im Bereich "Kokerei und Mineralölverarbeitung" mit 4 795 Euro. Das niedrigste Weihnachtsgeld erhalten die Tarifbeschäftigten im Bereich "Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften" mit 316 Euro. In den Wirtschaftszweigen "Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten" (488 Euro) sowie "Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien" (501 Euro) wird ebenfalls ein deutlich unterdurchschnittliches Weihnachtsgeld gezahlt. 

Methodischer Hinweis:

Die Auswertungen zum Weihnachtsgeld basieren auf den Lohn-, Gehalts- und Entgelttarifverträgen, die auch zur regelmäßigen Berechnung der Tarifindizes erfasst werden. Zum Weihnachtsgeld wurden dabei alle zusätzlichen Jahressonderzahlungen gerechnet, die im November oder Dezember ausgezahlt werden.

Eine detaillierte Tabelle nach Gebietsstand und Wirtschaftszweigen befinden sich im Themenbereich Tarifverdienste.

 

Durchschnittliches Weihnachtsgeld für Tarifbeschäftigte
mit Weihnachtsgeld im Jahr 2018 
Branchen 1DeutschlandFrüheres
Bundesgebiet
Neue Länder
durchschnittliches
Weihnachtsgeld (brutto)
Anteil der Tarifbeschäftigten,
die Weihnachtsgeld erhalten
durchschnittliches Weihnachtsgeld (brutto)
in Euroin %in Euro
1 Wirtschaftsabschnitte der Klassifikation der Wirtschaftszweige; Ausgabe 2008 (WZ 2008).
2 Einschließlich Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen.
Gesamtwirtschaft 2 583 86,8 2 595 2 499
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 1 409 78,5 1 406 1 415
Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 2 861 98,0 2 734 3 282
Verarbeitendes Gewerbe 2 584 95,6 2 594 2 445
Energieversorgung 4 770 99,9 4 865 4 245
Wasserversorgung 2 3 004 99,2 3 001 3 025
Baugewerbe 1 737 87,7 1 767 1 239
Handel 1 713 97,0 1 740 1 438
Verkehr und Lagerei 2 337 89,5 2 322 2 430
Gastgewerbe 1 012 92,7 1 019 918
Information und Kommunikation 3 907 59,7 3 884 4 097
Finanz- und Versicherungsdienstleistungen 4 035 99,7 4 054 3 841
Grundstücks- und Wohnungswesen 3 417 96,4 3 404 3 483
Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen 3 004 86,5 2 950 3 457
Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen 568 71,2 602 391
Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung 2 565 72,4 2 614 2 380
Erziehung und Unterricht 2 941 82,6 2 920 3 039
Gesundheits- und Sozialwesen 3 063 91,8 3 069 3 021
Kunst, Unterhaltung und Erholung 2 800 80,2 2 767 2 926
Erbringung von sonstigen Dienstleistungen 2 958 87,6 3 012 2 537

 

Weihnachtsgeld sowie Bruttomonatsverdienst im November von Tarifbeschäftigten nach ausgewählten Wirtschaftsbereichen für das Jahr 2018 in Deutschland 
Ausgewählte Branchen 1Durchschnittliches Weihnachtsgeld (brutto)Durchschnittlicher
Bruttomonatsverdienst
Anteil des Weihnachtsgelds
am Bruttomonats-
verdienst
Anteil der
Tarifbeschäftigten,
die Weihnachtsgeld erhalten
in Euroin %
1 Ausgewählte Wirtschaftsabteilungen der Klassifikation der Wirtschaftszweige; Ausgabe 2008 (WZ 2008).
Gesamtwirtschaft 2 583 4 004 64,5 86,8
Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten 488 2 270 21,5 73,9
Gewinnung von Erdöl und Erdgas 5 679 5 447 104,3 100,0
Tabakverarbeitung 946 3 050 31,0 17,5
Herstellung von Bekleidung 2 559 3 248 78,8 100,0
Kokerei und Mineralölverarbeitung 4 795 4 943 97,0 100,0
Herstellung von chemischen Erzeugnissen 4 728 5 002 94,5 98,7
Maschinenbau 2 220 4 171 53,2 96,8
Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen 2 039 4 460 45,7 97,4
Energieversorgung 4 770 4 884 97,7 99,9
Abwasserentsorgung 3 366 4 272 78,8 99,7
Hoch- und Tiefbau 2 013 3 723 54,1 86,1
Handel mit Kraftfahrzeugen; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen 1 652 3 494 47,3 92,8
Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) 1 779 2 768 64,3 97,5
Rundfunkveranstalter 5 246 6 638 79,0 76,7
Telekommunikation 4 634 4 737 97,8 15,2
Versicherungen, Rückversicherungen und Pensionskassen (ohne Sozialversicherung) 3 511 4 385 80,1 100,0
Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften 316 1 763 17,9 99,0
Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien 501 2 717 18,4 33,0

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version