LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

So viel Studierende wie noch nie an deutschen Hochschulen eingeschrieben

Im Wintersemester 2018/2019 sind so viele Studierende wie noch nie an den deutschen Hochschulen eingeschrieben. Nach ersten vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren 2 867 500 Studentinnen und Studenten im aktuellen Wintersemester an einer deutschen Hochschule immatrikuliert. Damit erhöhte sich die Zahl der Studierenden im Vergleich zum Wintersemester 2017/2018 um 22 600 (+0,8 %). 

1 778 700 (62,0 %) Studierende waren an Universitäten einschließlich Pädagogischen und Theologischen Hochschulen eingeschrieben. Fachhochschulen ohne Verwaltungsfachhochschulen hatten mit 1 003 400 Studierenden einen Anteil von 35,0 %. An Verwaltungsfachhochschulen studierten im Wintersemester 2018/2019 rund 48 600 Studentinnen und Studenten (1,7 %), 36 800 (1,3 %) an den Kunsthochschulen. 

Zahl der Studienanfängerinnen und -anfänger gegenüber Vorjahr um 0,9 % gesunken 

Die Zahl der Studienanfängerinnen und -anfänger, die im Studienjahr 2018 (Sommersemester 2018 und Wintersemester 2018/19) erstmals ein Studium an einer deutschen Hochschule aufgenommen haben, ist gegenüber dem Vorjahr leicht um 0,9 % auf 508 800 gesunken. Dabei lag der Rückgang an den Universitäten bei 1,6 %, an den Kunsthochschulen bei 2,5 % und an den Fachhochschulen bei 0,2 %. Demgegenüber gab es an den Verwaltungsfachhochschulen einen Zuwachs von 8,3 %. 

Bisher liegen für vier ausgewählte technisch orientierte Studienbereiche Informationen über die Zahl der Erstsemester im Studienjahr 2018 vor. Mit 39 600 Studierenden im ersten Hochschulsemester begannen 1,0 % mehr Personen ein Studium im Studienbereich Informatik als im Vorjahr. 33 200 Studierende schrieben sich in ihrem ersten Hochschulsemester in Maschinenbau/Verfahrenstechnik ein (-1,5 %), 17 200 in Elektrotechnik und Informationstechnik (+3,4 %) sowie 11 500 im Bereich Bauingenieurwesen (+1,3 %).

Studierende an deutschen Hochschulen nach Ländern
LandWintersemester 2018/20191Wintersemester 2017/2018Veränderung in %
insgesamtweiblichinsgesamtweiblichinsgesamtweiblich
1Erstes vorläufiges Ergebnis.
Baden-Württemberg 361 627 174 031 361 811 172 677 -0,1 0,8
Bayern 393 926 194 643 388 893 190 626 1,3 2,1
Berlin 190 802 96 059 187 934 93 869 1,5 2,3
Brandenburg 49 382 25 422 49 442 25 476 -0,1 -0,2
Bremen 37 674 18 543 37 799 18 391 -0,3 0,8
Hamburg 108 695 54 672 107 912 53 731 0,7 1,8
Hessen 261 769 126 805 260 068 124 596 0,7 1,8
Mecklenburg-Vorpommern 38 463 19 109 39 220 19 357 -1,9 -1,3
Niedersachsen 211 229 103 974 209 001 101 663 1,1 2,3
Nordrhein-Westfalen 780 676 375 547 772 903 369 066 1,0 1,8
Rheinland-Pfalz 123 801 63 869 123 020 63 041 0,6 1,3
Saarland 31 650 16 191 31 370 15 527 0,9 4,3
Sachsen 109 937 51 416 109 336 50 534 0,5 1,7
Sachsen-Anhalt 54 535 26 958 54 600 27 158 -0,1 -0,7
Schleswig-Holstein 63 919 31 124 61 837 30 059 3,4 3,5
Thüringen 49 501 24 649 49 832 24 564 -0,7 0,3
Deutschland 2 867 586 1 403 012 2 844 978 1 380 335 0,8 1,6

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • 25 900 Studierende erhielten 2017 ein Deutschlandstipendium
    Im Jahr 2017 erhielten 25 900 Studierende ein Deutschlandstipendium nach dem Stipendienprogramm-Gesetz. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg damit die Zahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten gegenüber dem Vorjahr um 2 %. Gemessen an der vorläufigen Gesamtzahl der Studierenden des Wintersemesters 2017/2018 betrug der Anteil 0,9 %.  Mit dem Deutschlandstipendium werden seit…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version