LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Der Außenhandel im Überblick

Außenhandel (Spezialhandel)1
Mill. EUR
JahrExporteImporteAußenhandels-
saldo
1: Bis 1959 ohne Saarland. Bis einschließlich 1989 Früheres Bundesgebiet.
2018 1 317 556 1 089 832 227 724
2017 1 278 958 1 031 013 247 946
2016 1 203 833 954 917 248 916
2015 1 193 555 949 245 244 310
2014 1 123 746 910 145 213 601
2013 1 088 025 890 393 197 632
2012 1 092 627 899 405 193 222
2011 1 061 225 902 523 158 702
2010 951 959 797 097 154 863
2009 803 312 664 615 138 697
2008 984 140 805 842 178 297
2007 965 236 769 887 195 348
2006 893 042 733 994 159 048
2005 786 266 628 087 158 179
2004 731 544 575 448 156 096
2003 664 455 534 534 129 921
2002 651 320 518 532 132 788
2001 638 268 542 774 95 495
2000 597 440 538 311 59 128
1999 510 008 444 797 65 211
1998 488 371 423 452 64 919
1997 454 342 394 794 59 548
1996 403 377 352 995 50 382
1995 383 232 339 618 43 615
1994 353 084 315 444 37 640
1993 321 289 289 644 31 645
1992 343 180 325 972 17 208
1991 340 425 329 228 11 197
1990 348 117 293 215 54 901
1989 327 759 258 951 68 808
1988 290 237 224 769 65 468
1987 269 644 209 446 60 197
1986 269 125 211 544 57 581
1985 274 648 237 143 37 505
1984 249 624 222 032 27 592
1983 221 022 199 502 21 520
1982 218 701 192 483 26 218
1981 202 931 188 758 14 172
1980 179 120 174 545 4 575
1979 160 785 149 318 11 468
1978 145 671 124 605 21 065
1977 139 897 120 245 19 652
1976 131 219 113 595 17 624
1975 113 297 94 238 19 059
1974 117 893 91 896 25 997
1973 91 212 74 351 16 862
1972 76 194 65 826 10 368
1971 69 541 61 416 8 125
1970 64 053 56 041 8 012
1969 58 061 50 092 7 968
1968 50 900 41 506 9 393
1967 44 505 35 884 8 621
1966 41 224 37 156 4 069
1965 36 635 36 019 615
1964 33 193 30 084 3 109
1963 29 813 26 729 3 085
1962 27 086 25 308 1 778
1961 26 065 22 682 3 382
1960 24 514 21 844 2 670
1959 21 057 18 316 2 741
1958 18 917 15 918 2 999
1957 18 390 16 206 2 184
1956 15 779 14 298 1 481
1955 13 149 12 512 637
1954 11 266 9 887 1 379
1953 9 472 8 186 1 286
1952 8 645 8 284 361
1951 7 453 7 529 -76
1950 4 275 5 815 -1 540
Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Bruttoinlandsprodukt im 4. Quartal 2018 auf dem Niveau des Vorquartals
    Bruttoinlandsprodukt, 4. Quartal 20180,0 % zum Vorquartal (preis-, saison- und kalenderbereinigt)+0,9 % zum Vorjahresquartal (preisbereinigt)+0,6 % zum Vorjahresquartal (preis- und kalenderbereinigt) Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im vierten Quartal 2018 – preis-, saison- und kalenderbereinigt – etwa auf demselben Niveau wie im Vorquartal. Die konjunkturelle Lage in Deutschland war damit im…
  • Zahl der Gaststudierenden an Hochschulen 2017 etwas geringer
    36 600 Gasthörerinnen und Gasthörer besuchten im Wintersemester 2017/2018 Lehrveranstaltungen an deutschen Hochschulen, das waren 0,6 % weniger als im Wintersemester 2016/17 (36 900). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg die Zahl der deutschen Gaststudierenden gegenüber dem vorherigen Wintersemester geringfügig um 0,2 % auf rund 32 000. Für die ausländischen Gaststudierenden wurde ein Rückgang…
  • Importpreise im April 2018: + 0,6 % gegenüber April 2017
    Die Einfuhrpreise waren im April 2018 um 0,6 % höher als im April 2017. Im März 2018 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr bei – 0,1 % und im Februar 2018 bei – 0,6 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Importpreise im April 2018 gegenüber März 2018 ebenfalls um 0,6 %. …
  • Armut und soziale Ausgrenzung in Deutschland
    Während der Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Bevölkerung in der Europäischen Union (EU) im Jahr 2016 durchschnittlich bei 23,5 % lag, betrug dieser Anteil in Deutschland 19,7 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach den Ergebnissen der Erhebung LEBEN IN EUROPA (EU-SILC) weiter mitteilt, waren in Deutschland 16 Millionen Menschen…
  • Zahlen zum Export von Lebensmitteln
    Im Jahr 2016 wurden Lebens- und Genussmittel im Wert von 69,9 Milliarden Euro aus Deutschland exportiert und im Wert von 81,2 Milliarden Euro nach Deutschland importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Welternährungstags am 16. Oktober mitteilt, hatten die Exporte der Ernährungswirtschaft einen Anteil von 5,8 % an den deutschen…
  • Umsätze im Bauhauptgewerbe
    Im Juli 2017 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 8,0 % höher als im Juli 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren zudem im Juli 2017 im Bauhauptgewerbe 2,8 % mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat.  Der Umsatzanstieg zeigte sich in allen Bereichen des Bauhauptgewerbes. Im Hochbau…
  • Einnahmenrekord im öffentlichen Personennahverkehr
    Die Beförderungseinnahmen aus dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit Eisenbahnen, Straßenbahnen und Omnibussen haben im Jahr 2016 mit 17,50 Milliarden Euro einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, waren dies nach vorläufigen Ergebnissen 2,3 % mehr als im Vorjahr.  Auf die öffentlichen Unternehmen entfielen Einnahmen von 15,00 Milliarden Euro (Anteil: 86 %),…
  • Anstieg der Verfahren zur Kindeswohlgefährdung um 5,7 %
    Die Jugendämter in Deutschland führten im Jahr 2016 rund 136 900 Verfahren zur Einschätzung der Gefährdung des Kindeswohls durch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, bedeutet dies einen Anstieg um 5,7 % gegenüber dem Vorjahr.  Von allen Verfahren bewerteten die Jugendämter 21 600 eindeutig als Kindeswohl­gefährdungen („akute Kindeswohlgefährdung“). Hier gab es gegenüber…
  • Ergebnisse der Arbeitskräfteerhebung
    Im Jahr 2016 wünschten sich nach Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung rund 5,4 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder mehr Arbeitsstunden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank ihre Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 255 000 Personen (– 4,5 %).  Dieses ungenutzte Arbeitskräftepotenzial setzte sich aus knapp 1,8 Millionen…
  • 18,4 Milliarden Euro Steuereinnahmen durch Genussmittelkonsum
    Der Konsum von Genussmitteln hat den Kassen von Bund und Ländern im Jahr 2016 Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 18,4 Milliarden Euro eingebracht. Damit lagen die Einnahmen aus Genussmittelsteuern um 3,9 % niedriger als im Vorjahr. Im langjährigen Vergleich werden aber relativ konstante Einnahmen aus diesen Steuern erzielt. Wie das Statistische…
  • Fahrgastanstieg im Nah- und Fernverkehr - 1. Halbjahr 2017
    Im ersten Halbjahr 2017 nutzten in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen über 5,8 Milliarden Fahrgäste den Linienverkehr mit Bussen und Bahnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht das einem Zuwachs des Fahrgastaufkommens um 1,1 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2016. Durchschnittlich waren dies täglich über 32 Millionen Fahrten im Linienverkehr mit Bussen…
  • Öffentliche Finanzen auf einen Blick
    Die aktuell veröffentlichte Broschüre „Öffentliche Finanzen auf einen Blick“ des Statistischen Bundesamtes (Destatis) gibt einen umfassenden Überblick über die öffentlichen Einnahmen und Ausgaben, die öffentlichen Schulden und das Finanzvermögen des Öffentlichen Gesamthaushalts. Sie präsentiert zudem detaillierte Informationen zu Besteuerungsgrundlagen und zur Steuerfestsetzung sowie zum Personal im öffentlichen Dienst. Die Broschüre…
  • Hochschulabsolventen an deutschen Hochschulen
    Im Prüfungsjahr 2016 (Wintersemester 2015/2016 und Sommersemester 2016) erwarben rund 492 000 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschulabschluss an deutschen Hochschulen. Damit ist deren Zahl seit 2001 kontinuierlich angestiegen, im Vergleich zum Vorjahr um 2 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, bestanden 442 600 deutsche Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussprüfung, 49 100…
  • Bruttowertschöpfung in Deutschland
    Die Automobilindustrie hat ihren Anteil an der Bruttowertschöpfung in Deutschland in den Jahren 2005 bis 2015 gesteigert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der vom 14. bis 24. September 2017 stattfindenden 67. Internationalen Automobil-Ausstellung weiter mitteilt, lag der Wertschöpfungsanteil des Wirtschaftsbereichs „Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen“ an der Wertschöpfung insgesamt…
  • Anteil der Bevölkerung mit tertiärem Abschluss in Ingenieurwesen
    Die Bevölkerung mit tertiärem Bildungsabschluss in Deutschland hatte 2016 am häufigsten einen Abschluss der Fächergruppe Ingenieurwesen, verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe (26 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag der Anteil damit deutlich über dem OECD-Durchschnitt von 17 %. In Deutschland folgten anteilsmäßig Abschlüsse in den Fächergruppen Wirtschaft, Verwaltung und Recht (22 %)…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version