LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Ausstieg der USA aus den OECD-Verhandlungen

Ausstieg der USA aus Verhandlungen über eine faire globale Besteuerung von Digitalkonzernen erfordert gemeinsame europäische Antwort

Zum Ausstieg der USA aus den OECD-Verhandlungen über eine globale Mindeststeuer und eine faire Besteuerung von Digitalkonzernen erklärt Dr. Danyal Bayaz, Leiter des Wirtschaftsbeirats der Grünen Bundestagsfraktion und Mitglied im Finanzausschuss:

Der Ausstieg der USA aus den OECD-Verhandlungen über eine gerechtere Besteuerung global tätiger Konzerne und digitaler Großunternehmen war leider absehbar. Dennoch ist es ein trauriger Rückschlag für das Ziel, global tätige Unternehmen angemessen zu besteuern.

Der Ausstieg beweist, dass es naiv und falsch von der Bundesregierung war, allein auf die Verhandlungen auf OECD-Ebene zu setzen und innerhalb der EU den Prozess für eine gemeinsame europäische Digitalkonzernsteuer auszubremsen.

Nun gilt es, diesen Fehler zu korrigieren. Die Bundesregierung muss sich an die Seite der europäischen Partner Frankreich, Italien und Spanien stellen und während der deutschen Ratspräsidentschaft den Prozess für eine gemeinsame europäische Digitalkonzernsteuer neu aufnehmen. Sollten einzelne Mitgliedstaaten hier den Prozess aufgrund des Einstimmigkeitserfordernisses blockieren, muss ein Prozess der verstärkten Zusammenarbeit in der Frage gestartet werden. Das Ziel ist eine möglichst breit getragene einheitliche Digitalkonzernsteuer in Europa.

Die Marktmacht und das Steuerdumping von Unternehmen wie Amazon drohen sonst weiter zu wachsen. Die Marktkonzentration wurde durch die Corona-Pandemie nochmal beschleunigt. Daher ist ein schnelles und kraftvolles Handeln Europas auch marktwirtschaftlich geboten.

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Grüne: Ausstieg aus dem Diesel ist Einstieg in die mobile Zukunft
    Das Ergebnis des „Diesel-Gipfels“ in Berlin kommentiert Kirsten Kappert-Gonther, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen: „Das Verhalten von Teilen der deutschen Automobilindustrie ist ein Skandal. Nachdem FahrzeugbesitzerInnen erst für dumm verkauft wurden, kommt jetzt die Beruhigungspille hinterher. Ein bisschen Software-Update am Dieselfahrzeug – schon soll alles wieder in Butter sein. Die Autoindustrie…
  • SPD will Rechtsextremisten Ausstieg erleichtern
    MdL Dr. Boris Weirauch: „Wer aussteigen will, braucht individuelle Unterstützung. Dafür müssen die Programme gestärkt werden“   Die Programme, die Menschen den Ausstieg aus der rechtsextremen Szene ermöglichen, sollen nach dem Willen des SPD-Abgeordneten Boris Weirauch, Obmann seiner Fraktion im NSU-Untersuchungsausschuss, auf ihre Wirksamkeit hin überprüft und dann passgenau verbessert…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version