LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Mehr als 150 Spandauerinnen und Spandauer fordern Einhaltung der Nachtruhe am Flughafen Tegel

(LPP) Genau 155 Spandauerinnen und Spandauer haben einen offenen Brief der Alternativen Liste Spandau, Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen, mit der Forderung „Nachtruhe am Flughafen Tegel einhalten!“ unterzeichnet. In dem Schreiben an den Berliner Senat und das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung wird gefordert, das derzeit geltende Nachtflugverbot ab 23 Uhr endlich konsequent einzuhalten. In den Sommermonaten hat es wiederholt Verstöße mit Flugbewegungen bis nach 1 Uhr morgens gegeben.

Darüber hinaus fordert die Alternative Liste Spandau, dass die Zahl der künftigen Flugbewegungen auf die Kapazitäten Tegels reduziert und ein Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr ab Inkrafttreten des Winterflugplanes eingeführt wird. Die Wohnungen in den Flugschneisen z. B. in der Spandauer Wasserstadt sowie der Neustadt verfügen über keinerlei Schallschutzvorkehrungen. Die nächtlichen Flugbewegungen führen daher zu einer dauerhaften gesundheitsgefährdenden Einschränkung des Schlafbedürfnisses.

Die Alternative Liste Spandau hat die Unterschriftenlisten am 4. Oktober 2012 dem Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung, den Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt sowie den Regierenden Bürgermeister zugesandt. Eine Online-Petition gleichen Inhalts kann noch bis Jahresende unter https://www.openpetition.de/petition/online/nachtruhe-am-flughafen-tegel-endlich-einhalten unterzeichnet werden.

Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen   
Christoph Sonnenberg-Westeson
Jagowstraße 15, 13585 Berlin, Tel.: 030 3359714
www.alspandau.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Katrin Göring-Eckardt, Luise Amtsberg: Sofortmaßnahmen für syrische Flüchtlinge erforderlich
    Katrin Göring-Eckardt, Luise Amtsberg: Sofortmaßnahmen für syrische Flüchtlinge erforderlich Zur Syrienkonferenz der UN-Flüchtlingswerks in Genf erklären Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende, und Luise Amtsberg, Sprecherin für Flüchtlingspolitik, die heute in Jordanien das Flüchtlingslager Zaataribesuchen und morgen weiter in den Libanon reisen:   Die Bundesregierung muss sich in Genf dafür einsetzen, dass die internationale Gemeinschaft für die syrischen Flüchtlinge…
  • Bildungsmonitoring: Ergebnisse müssen für die genutzt werden!
    Bildungsmonitoring: Ergebnisse müssen für die genutzt werden!Anlässlich der morgen stattfindenden Beratungen der Kultusministerkonferenz (KMK) über die Weiterentwicklung des Bildungsmonitorings erklärt Özcan Mutlu, Sprecher für Bildungspolitik: Bildungspraktikerinnen und -praktiker kritisieren schon lange, dass durch Schulleistungsstudien und Vergleichsarbeiten zu wenig praxisrelevantes Wissen entsteht. Die Bildungsberichte zeigen zu oft an, welche Gesamtsituation beim Lernen zu…
  • Luftschadstoffe: EU Zahlen sind alarmierend
    Luftschadstoffe: EU Zahlen sind alarmierend   Zu den neusten Zahlen der Europäischen Umweltagentur zu Luftschadstoffen in Europa erklären Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik, und Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik:   Mit über 300 Milliarden Euro sind die Kosten der Luftverschmutzung inakzeptabel hoch. Sie entsprechen dem heute verhandelten Bundeshaushalt. Unser Ziel muss sein:…
  • Jahrestag des Maidan: Demokratischen Aufbruch in der Ukraine nach Kräften unterstützen
    Jahrestag des Maidan: Demokratischen Aufbruch in der Ukraine nach Kräften unterstützen Zum Jahrestag des Beginns der Proteste auf dem Kiewer Maidan erklärt Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropapolitik: Als vor einem Jahr eine Schar junger Menschen auf den Maidan zog mit dem Slogan „wir wollen nach Europa“, ahnten sie nicht, welche Dynamik für die gesamte Ukraine in Gang…
  • Rente ab 63: Salamitaktik der Bundesregierung muss ein Ende haben
    Rente ab 63: Salamitaktik der Bundesregierung muss ein Ende haben   Zu den Berichten, wonach die Rente ab 63 offenbar stärker als von der Bundesregierung gedacht in Anspruch genommen wird, erklärt Markus Kurth, Sprecher für Rentenpolitik:   Die Salamitaktik der Bundesregierung in der Rentenpolitik nimmt kein Ende. Nur scheibchenweise rückt sie mit…
  • Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter: Herzlichen Glückwunsch, Heinrich Bedford-Strohm
    Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter: Herzlichen Glückwunsch, Heinrich Bedford-Strohm Herzlichen Glückwunsch, Heinrich Bedford-Strohm!   Zur Wahl von Heinrich Bedford-Strohm zum Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, erklären die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:   Wir gratulieren Prof. Heinrich Bedford-Strohm zu seiner Wahl. Mit dem bayerischen Landesbischof hat die Synode der EKD…
  • Sven-Christian Kindler und Matthias Gastel: Dobrindt muss mit der Bahn nachverhandeln
    Sven-Christian Kindler und Matthias Gastel: Dobrindt muss mit der Bahn nachverhandeln Dobrindt muss mit der Bahn nachverhandeln   Anlässlich der heutigen Vorstellung der Neuauflage der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV II) zwischen Bund und Deutsche Bahn AG erklären Sven-Christian Kindler, Sprecher für Haushaltspolitik, und Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik:   Die heute vorgestellte Neuauflage weist…
  • Katja Keul: Sexualstrafrecht: Koalitions-Gezerre verhindert sorgfältige Beratung
    Katja Keul: Sexualstrafrecht: Koalitions-Gezerre verhindert sorgfältige Beratung   Anlässlich der aktuellen Debatte über die Reform des Sexualstrafrechts erklärt Katja Keul, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Rechtspolitik:   Nachdem der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Neuregelung im Sexualstrafrecht in den letzten Monaten von allen Experten massiv kritisiert wurde, hat die Große Koalition das…
  • Klimaschutz anpacken und nicht vertagen
    Klimaschutz anpacken und nicht vertagen   Wir haben eine Aktuelle Stunde mit dem Titel „Haltung der Bundesregierung zu den alarmierenden Ergebnissen des Weltklimaberichts und dem dringenden Handlungsbedarf für mehr Klimaschutz“ beantragt. Dazu erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin:   Der Weltklimabericht muss der Bundesregierung endlich die Augen öffnen: Der Klimaschutz darf…
  • Grüne fordern Grenzwert für Cannabis im Straßenverkehr
    Grüne fordern Grenzwert für Cannabis im Straßenverkehr   Anlässlich des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts zum Fahrerlaubnisentzug bei Cannabiskonsum erklärt Harald Terpe, Sprecher für Sucht- und Drogenpolitik:   Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zeigt erneut, dass ein gesetzlicher Grenzwert im Straßenverkehr für Cannabis festgelegt werden muss. Sonst müssen Cannabiskonsumenten immer mit einem Entzug der…
  • Europäischer Rat beschließt katastrophalen Klima-Deal
    Europäischer Rat beschließt katastrophalen Klima-Deal   Zu den Ergebnissen für eine Energie- und Klimastrategie 2030 des Europäischen Rates erklärt Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik:   Heute ist ein schwarzer Tag für den Klimaschutz. Auf den VN-Klimaverhandlungen in Paris 2015 will man über den schrittweisen Ausstieg aus fossilen Energie sprechen, doch…
  • Tabea Rößner, Leistungsschutzrecht ist tot - es lebe der Journalismus
    Tabea Rößner, Leistungsschutzrecht ist tot - es lebe der Journalismus Anlässlich der Erklärung der VG Media, dass die Mehrzahl der vertretenen Verlage eine Gratiseinwilligung an Google erteilen, erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Medien, digitale Infrastruktur und Kreativwirtschaft:   Das jüngste Kräftemessen hat zunächst ein Ende gefunden: Die meisten der in der VG…
  • Maria Klein-Schmeink: Gröhes Entlastungsversprechen nicht realistisch
    Maria Klein-Schmeink: Gröhes Entlastungsversprechen nicht realistisch   Zur Bekanntmachung des durchschnittlichen Zusatzbeitragssatzes für das Jahr 2015 in der gesetzlichen Krankenversicherung durch das Bundesgesundheitsministerium erklärt Maria Klein-Schmeink, Sprecherin für Gesundheitspolitik:   Die vollmundige Ankündigung einer Entlastung für viele Versicherte war von vornherein nicht realistisch. Von der Einschätzung des Ministers, 20 Millionen Mitglieder…
  • Kordula Schulz-Asche: Koordinierte Suche nach Freiwilligen für den Ebola-Einsatz
    Kordula Schulz-Asche: Koordinierte Suche nach Freiwilligen für den Ebola-Einsatz Zu den Angaben des Deutschen Roten Kreuzes über fehlende geeignete Helfer für die Ebola-Bekämpfung erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention, Gesundheitswirtschaft und bürgerschaftliches Engagement:   Wir haben uns sehr über die breite Hilfebereitschaft von Menschen gefreut, die dem Aufruf der Ministerinnen und Minister…
  • Uwe Kekeritz: Ebola: Merkel in der Pflicht
    Uwe Kekeritz: Ebola: Merkel in der Pflicht Zur Schaffung einer europäischen Koordinationsstelle für den Kampf gegen Ebola erklärt Uwe Kekeritz, Sprecher für Entwicklungspolitik:   Die Schaffung einer europäischen Koordinationsstelle ist richtig und wichtig. Sie muss nun schnell ihre Arbeit aufnehmen und die Soforthilfe und humanitäre Hilfe ausweiten. Kanzlerin Merkel darf jedoch…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version