LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Nach Klausur der Koalitions-Innenpolitiker: Klarer Handlungsbedarf bei den Kommunalstrukturen

(LPP) Am 9. und 10. August 2012 führten die für Inneres, Kommunales und Recht zuständigen Arbeitskreise der Fraktion von SPD und Linken eine Klausurtagung durch.

Ein Schwerpunkt der Sitzung war die strukturelle und funktionale Zukunft der Brandenburger Kommunen. Dazu wurde der Entwurf des Zwischenberichts der Enquetekommission 5/2 „Kommunal- und Landesverwaltung – bürgernah, effektiv und zukunftsfest – Brandenburg 2020“ übereinstimmend beraten. Als Gast informierte Herr Prof. Dr. Trute von der Universität Hamburg über mögliche Modelle für eine Fortentwicklung kommunaler Strukturen. Er betonte, dass an die bestehenden Strukturen im Land Brandenburg angeknüpft werden müsse. Dabei herrschte Einigkeit zwischen den Innenpolitikern, dass Handlungsbedarf im Land Brandenburg erkennbar ist. Dieser betreffe sowohl die kommunale als auch die Landesebene.

Britta Stark, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD, sagte dazu: „Im Ergebnis unserer Beratungen sehen wir deutlichen Handlungsbedarf für die Durchführung kommunaler Reformen. Die Koalition ist sich einig, dass die Strukturveränderungen nur dann die erhofften Synergien haben werden, wenn sie mit Aufgabenverlagerungen verbunden werden. Es wird entscheidend sein, dass wir es schaffen, möglichst dauerhafte Strukturen zu bilden.“

Stefan Ludwig, Vorsitzender der Enquete-Kommission und kommunalpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke, dazu: „Bei Veränderungen geht es uns in erster Linie um freiwillige Lösungen. Es kommt nun darauf an, dieses durch klare Konzepte und Vorgaben zu fördern.“

Die Abgeordneten ließen sich ferner über die aktuellen Entwicklungen und Probleme bei der Polizeistrukturreform berichten. Beschlossen haben die Arbeitskreise einen Gesetzentwurf zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes. Damit soll den Kommunen die Möglichkeit zur Erhebung einer Tourismusabgabe eingeräumt werden. Justizminister Dr. Volkmar Schöneburg informierte über die geplanten gesetzgeberischen Vorhaben zum Strafvollzug. Geplant ist, dass die Neuregelung im Frühjahr des nächsten Jahres in Kraft tritt.

Thomas Kralinski
Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg
Am Havelblick 8, D-14 473 Potsdam
fon +49 331 966 13 50
fax +49 331 966 13 41

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Pressemitteilung: Beschäftigungschancen für junge Menschen deutlich verbessert
    Ina Muhß zum Arbeitsmarktbericht   Beschäftigungschancen für junge Menschen deutlich verbessert   Potsdam.  Zum heute vorgestellten Jahresrückblick 2014 der Bundesagentur für Arbeit erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Ina Muhß:   „Brandenburgs Arbeitsmarkt entwickelt sich überaus positiv. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit um sechs Prozent im Durchschnitt des vergangenen Jahres auf ein…
  • Pressemitteilung: Brandenburg hilft Menschen in Not
    17. Dezember 2014                                       88/2014   Sylvia Lehmann und Klaus Ness in der Aktuellen Stunde zu steigenden Flüchtlingszahlen   Brandenburg hilft Menschen in Not   Potsdam. Der Landtag Brandenburg hat heute auf Antrag der SPD-Fraktion über die steigenden Flüchtlingszahlen als Herausforderung und über die Unterstützung bei Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge debattiert.…
  • Pressemitteilung: Finanzierungssystem für freie Schulen bestätigt
    Simona Koß zur Entscheidung des Landesverfassungsgerichts   Finanzierungssystem für freie Schulen bestätigt   Potsdam. Zur heute veröffentlichten Entscheidung des Verfassungsgerichts Brandenburg in Sachen Finanzierung freier Schulen erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfaktion, Simona Koß:   „Das heutige Urteil hat das Finanzierungssystem bestätigt. Seit August 2012 erhalten die freien Schulen einen Zuschuss…
  • Frauen können mehr als Teilzeitarbeit
    Ina Muhß zum Arbeitsmarktbericht 2013/14   Frauen können mehr als Teilzeitarbeit   Potsdam. Zum heute vorgestellten Arbeitsmarktbericht 2013/14 erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Ina Muhß:   „Das Gesamtbild am Arbeitsmarkt ist erfreulich: Immer mehr Menschen in Brandenburg sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt, die Erwerbslosenquote sinkt weiter und ist auf…
  • Keine antisemitischen Hetzer in den Landtag
    Klaus Ness zum Chaos in der AfD-Fraktion   Keine antisemitischen Hetzer in den Landtag!   Potsdam. In der Brandenburger AfD-Fraktion gibt es schon vor Konstituierung des Landtags Turbulenzen, den ersten Mandatsverzicht und einen fragwürdigen Nachrücker. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Ness:   „Unsere schlimmen Befürchtungen bestätigen sich jetzt: Die AfD erweist…
  • Sylvia Lehmann zur CDU-Auftragsstudie über die soziale Lage
    Sylvia Lehmann zur CDU-Auftragsstudie über die soziale Lage   CDU bleibt in sozialen Belangen unglaubwürdig   Potsdam. Zur von der CDU heute vorgestellten Studie über die soziale Lage in Brandenburg erklärt die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Sylvia Lehmann:   „Es freut mich, dass die CDU knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl…
  • Heere: FDP-Klage schießt übers Ziel hinaus
    (LPP) Die FDP-Fraktion kündigte heute eine Klage vor dem Staatsgerichtshof wegen der Kreditermächtigungen des Landes an. Das sagen die Grünen / Gerald Heere, haushalt- und finanzpolitischer Sprecher: „Es gibt keinen Grund dafür, dass die FDP die rechtliche Erörterung zwischen dem Finanzministerium und dem Landesrechnungshof nicht abwartet. Es ist uns daher…
  • Mangelnde Qualität bei schulischer Nachhilfe
    (LPP) In der Antwort des Senats auf die Große Anfrage der CDU zum Programm „Fördern statt wiederholen“ wird erneut deutlich, dass die SPD in der Schulpolitik alle Qualitätsansprüche über Bord geworfen hat. Nach wie vor fehlen einheitliche Qualitätskriterien bezogen auf die Anzahl der Fächer, in denen Förderunterricht erteilt wird, auf…
  • Innenausschuss behandelt Verfassungsschutzgesetz abschließend / Hey: Debatte in offener, ruhiger und sachlicher Atmosphäre geführt
    (LPP) In seiner letzten regulären Sitzung dieser Legislaturperiode hat der Innenausschuss des Thüringer Landtags heute eine Beschlussempfehlung für ein neues Verfassungsschutzgesetz abgegeben und damit den Weg für eine Verabschiedung des Gesetzes in der Landtagssitzung der kommenden Woche geebnet.Die Ausschussmitglieder folgten dem Gesetzentwurf der Landesregierung, stimmten zuvor jedoch mehrheitlich einem Änderungsantrag…
  • Armin Laschet aus Anlass des Iftar auf Einladung der CDU-Landtagsfraktion: Gemeinsamkeit der Religionen stärker als die Unterschiede
    (LPP) Zum Iftar, dem Fastenbrechen in Ramadan, begrüßte der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Armin Laschet am gestrigen Abend unter anderem Vorstandsmitglieder muslimischer Verbände, Vertreter der muslimischen Zivilgesellschaft sowie Abgeordnete des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestags und des Landtags Nordrhein-Westfalen in der Villa Horion in Düsseldorf. Gäste waren US-Generalkonsul Stephen A. Hubler…
  • Hartz-IV-Reform – LINKE fordert Einbeziehung von Gewerkschaften und Erwerbslosen
    (LPP) Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag kritisiert, dass bei der Hartz-IV-Reform Gewerkschaften und Erwerbslosen-Initiativen außen vor bleiben sollen. Kein Vertreter von ihnen ist in der entsprechenden Bund-Länder-Arbeitsgruppe, welche Reformvorschläge für das Hartz-IV-System ausarbeiten soll. Dazu erklärt die Landtagsabgeordnete Astrid Schramm: „Wenn es Veränderungen zum Positiven geben soll, dann hätten gerade…
  • Oliver Kumbartzky: Tier- und Verbraucherschutz bleiben bei Habeck auf der Strecke
    (LPP) In seiner Rede zu TOP 47 (Schlachtkapazitäten in Schleswig-Holstein) erklärt der agrarpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Oliver Kumbartzky:„Der Bericht bringt es gleich mit dem ersten Satz auf den Punkt: Die Tierproduktion hat für die schleswig-holsteinische Landwirtschaft eine überragende Bedeutung. Gleichzeitig dokumentiert der Bericht, dass die Schlachtung größtenteils außerhalb des Landes…
  • HSH Nordbank: Politische Bewertung bleibt unverändert
    (LPP) Des Freispruch für sechs Ex-Vorstände der HSH Nordbank ändert aus Sicht der Grünen nichts an der politischen Bewertung der Vorgänge in der Bank in den Jahren während der Finanzkrise. Die Risiken, die die Bank als Institut in öffentlicher Hand damals eingegangen ist, muss man weiter als unverantwortlich bezeichnen. Auch…
  • Warnung vor falschen Rechnungen
    (LPP) Aus aktuellem Anlass warnt Sachsen-Anhalts Ministerium für Justiz und Gleichstellung vor fingierten Kostenrechnungen mit dem Absender "Verwaltung für Handel & Gewerberegister,  30381 Deutschland" oder ähnlichen irreführenden, aber offiziell anmutenden Zahlungsaufforderungen. Betroffen sind vor allem Beteiligte in einem gerichtlichen Verfahren, in dem gesetzlich vorgeschriebene Bekanntmachungen im Internet oder der Presse…
  • Theurer: Rechnungshof bringt es ans Licht, dass Grün-Rot nicht nachhaltig ist
    (LPP) Zu der heute vom Rechnungshof vorgestellten Denkschrift 2014, erklärt der FDP-Landesvorsitzende und Präsidiumsmitglied im FDP-Bundesvorstand Michael Theurer MdEP: Der Rechnungshof bringt mit seiner Denkschrift 2014 ans Licht, dass der Verzicht auf neue Schulden sofort machbar wäre. Damit wird deutlich, wie wenig Wert Grün-Rot auf Nachhaltigkeit legt, wenn es um…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version