LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Bürgerbefragung: Wo drückt der Schuh? CDU Stadtverband Ketzin/Havel

(LPP) Die Ketziner CDU hat in den letzten Tagen eine Bürgerbefragung an alle Haushalte in Ketzin/Havel verteilt. Mit der Befragung möchte der CDU Stadtverband Ketzin/Havel die Einschätzungen der Ketziner Bürger zum Leben und zur Angebotsstruktur in der Stadt Ketzin/Havel mit ihren Ortsteilen erfahren.

Die Befragung ist in drei Themenblöcke gegliedert. Im Bereich Leben und Wohnen wird nach der Zufriedenheit über bestimmte Angebote in der Stadt, wie z.B. dem Angebot an Kinderbetreuung oder für Senioren gefragt. Verwaltung als Dienstleister ist der Themenbereich in dem die Verwaltung im Vordergrund steht. Wie zufrieden sind sie mit den Öffnungszeiten oder dem Onlineauftritt der Stadt? Im letzten Block wird nach der persönlichen Einschätzung, welche Bereiche stärker ausgebaut werden sollten gefragt. Soll das Geld aus dem Ketziner Haushalt in Straßen und Gehwege oder z.B. mehr in Tourismus oder Wirtschaftsförderung investiert werden?

Bei der letzten Frage sind die Ketziner Bürger aufgerufen sich vorzustellen, was sie mit 50.000€ aus dem Ketziner Haushalt alles verbessern würden. Investitionen in die Infrastruktur oder Förderung von laufenden Projekten, alles ist möglich. „Ich bin besonders auf die Antworten dieser Frage gespannt“, sagt Roman Lange, der Vorsitzende der CDU Ketzin/Havel. „Hier kann der Bürger ganz direkt einen Anstoß zu Themen geben, die wir vielleicht noch gar nicht in Betracht gezogen haben.“

Die Ketziner Bürger sind noch bis zum 01. März aufgerufen sich an der Befragung zu beteiligen, dies kann ganz einfach über ein Onlineformular oder durch zurück senden des Fragebogens erfolgen.
 
Roman Lange
Vorsitzender CDU Stadtverband Ketzin/Havel
Lindenweg 23a
14669 Ketzin/Havel

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version