LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Mehr Engagement für ein tolerantes Brandenburg

(LPP) Die Anzahl der rechtsextremen Straftaten hat sich im Jahr 2013 sowohl im Bund als auch in Brandenburg gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Alleine in Brandenburg gab es im Jahr 2013 sieben rechtsextreme Übergriffe gegen Flüchtlingsunterkünfte. Aus diesem Anlass mahnt Petra Budke, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg:

„Diese Statistik zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, jeder Form von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit entschieden entgegenzutreten. Eine offene Gesellschaft ist kein Selbstläufer, sondern muss ständig neu erkämpft und gelebt werden. Zentral bleibt es, in der Öffentlichkeit, in der Schule, aber auch in Vereinen und im Privaten für unsere Geschichte zu sensibilisieren und zugleich zu thematisieren, unter welchen Bedingungen Menschen vor Gewalt, Krieg, Misshandlung zu uns fliehen.

Eine solidarische Asylpolitik bedeutet auch die Aufnahme weiterer Flüchtlinge, z.B. aus Syrien und anderen Krisengebieten. Um ein Klima gesellschaftlicher Akzeptanz zu erreichen, ist es entscheidend, dass die Aufnahmekommunen den Dialog mit den AnwohnerInnen suchen. Nur so lassen sich Ängste und Vorurteile im Vorfeld ausräumen und vermeidbare Konflikte umgehen. Dabei muss auch das Land seine Verantwortung wahrnehmen und die Kommunen besser unterstützen.

Vor allem müssen die wertvollen Initiativen vieler BürgerInnen vor Ort, die sich gegen Nazis und Intoleranz wehren, unterstützt werden. Dazu gehört es auch, endlich die unter Kristina Schröder eingeführte Extremismusklausel, die engagierte BürgerInnen unter Generalverdacht stellt, anstatt ihre wichtige Arbeit wertzuschätzen, vollständig abzuschaffen.

Das Land muss auch nach der Landtagswahl 2014 am Weg, den es mit ‚Tolerantes Brandenburg‘ beschritt, festhalten und zivilgesellschaftlichen Einsatz gegen Rechtsextremismus stärken. Dafür ist eine bessere Zusammenarbeit der Behörden mit lokalen Initiativen nötig. Auch muss deren finanzielle Ausstattung  langfristig sichergestellt werden."

Julian Zurek
Geschäftsführer
Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg
Jägerstraße 18
14467 Potsdam
t 0331.97931-10
f 0331.97931-19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Presseinfo - neuer Ort Klausur, Baumpflanzaktion, PK
    Sehr geehrte Damen und Herren,der Ort unserer Fraktionsklausur hat sich geändert. Diese findet heute und morgen inBurg Lenzen, Burgstraße 3, 19309 Lenzen (Elbe) statt.Hier wird heute auch unsere traditionelle Baumpflanzaktion stattfinden, voraussichtlich gegen 13 Uhr.Über die Ergebnisse der Klausur informieren der Vorsitzende der Fraktion AXEL VOGEL und die stellvertretende Vorsitzende…
  • Pressestatement - Veröffentlichung der Einnahmen der Landtagsabgeordneten
    PRESSESTATEMENT   Potsdam, 22.12.14   Veröffentlichung der Einnahmen der Landtagsabgeordneten   Zu der heutigen Veröffentlichung der Nebeneinkünfte der Landtagsabgeordneten nimmt der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN AXEL VOGEL wie folgt Stellung:   „Die nunmehr öffentliche Liste der Nebeneinkünfte belegt, dass einzelne Abgeordnete neben ihrem Landtagsmandat einem weiteren Beruf…
  • PM-51 Enten mit Mistgabeln erschlagen - unglaublicher Auswuchs in der Massentierhaltung
    Potsdam, 19.12.14 Enten mit Mistgabeln erschlagen - unglaublicher Auswuchs in der Massentierhaltung Der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN AXEL VOGEL hat nach Berichten von Spiegel-Online über einen neuerlichen Fall eines gravierenden Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in einem brandenburgischen Geflügelmastbetrieb eine Verschärfung der behördlichen Kontrollen gefordert. Agrarminister Jörg Vogelsänger…
  • Pressestatement - Waldzustand - Kein Grund für Jubel
    PRESSESTATEMENTPotsdam, 19.12.14Waldzustand: Kein Grund für JubelZum heute veröffentlichten Waldzustandsbericht nimmt der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN AXEL VOGEL wie folgt Stellung:,,`Gut´ ist eine Frage der Definition. Jeder zehnte brandenburgische Baum weist deutliche Schäden auf. Da ist es verfehlt, in Jubel auszubrechen. Der mit massivem Einsatz von Insektiziden begrenzte…
  • PM-50 SPD-Abgeordnete ergreifen in zweifelhaftem Genehmigungsverfahren Partei
    FRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENIM BRANDENBURGER LANDTAGPRESSEDIENSTPM 50Potsdam, 18.12.14SPD-Abgeordnete ergreifen in zweifelhaftem Genehmigungsverfahren ParteiDer Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtg AXEL VOGEL hat die Umstände der Genehmigung zweier Legehennenbetriebe in der Uckermark und die Förderung der Anlagen mit Landesmitteln kritisiert. Der angekündigte Solidaritätsbesuch mehrerer SPD-Abgeordneter bei den…
  • PM-49 Brandenburger Landkreise müssen Tierhaltungsverbot für Straathof konsequent umsetzen
    Potsdam, 18.12.14Brandenburger Landkreise müssen Tierhaltungsverbot für Straathof konsequent umsetzenNachdem das Verwaltungsgericht Magdeburg das Tierhaltungsverbot für den Schweineproduzenten Straathof bestätigt hat, fordert der landwirtschaftspolitische Sprecher der bündnisgrünen Fraktion im Brandenburger Landtag BENJAMIN RASCHKE eine konsequente Umsetzung des Verbots auch in Brandenburg: ,,Ich fordere die Landkreise Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz auf, schnellstmöglich Konsequenzen…
  • PM-48 Gegen Ausbaustopp für Windenergie durch flächendeckenden Mindestabstand 10H - Fraktion fordert Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Akzeptanz
    FRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENIM BRANDENBURGER LANDTAGPRESSEDIENSTPM 48Potsdam, 17.12.14Gegen Ausbaustopp für Windenergie durch flächendeckenden Mindestabstand von 10H: Bündnisgrüne Fraktion fordert Maßnahmenpaket zur Verbesserung der AkzeptanzDie Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordert von der Landesregierung verstärkte Maßnahmen für mehr Akzeptanz von Windenergie: ,,Die Bürgerinnen und Bürger müssen umfassender - und zwar sowohl…
  • Pressestatement - ,,Aufruf für Mitmenschlichkeit und Toleranz" ohne Hinweis auf Qualität
    Potsdam, 16.12.14   Zu dem heutigen Kabinettbeschluss „Aufruf für Mitmenschlichkeit und Toleranz – Verständigung zur Verwendung der zusätzlichen Bundesmittel“ nimmt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN URSULA NONNEMACHER wie folgt Stellung:   „Wir begrüßen den Aufruf des Ministerpräsidenten für Mitmenschlichkeit und Toleranz für Flüchtlinge, die in Brandenburg Schutz und…
  • Pressestatement - Begründung für Wechsel an Spitze von Landesämtern nicht plausibel
    FRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENIM BRANDENBURGER LANDTAGPRESSESTATEMENTPotsdam, 16.12.14Zu dem heute von Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger verfügten Wechsel an der Spitze der Landesämter für Umwelt- und Landwirtschaft, nimmt der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN AXEL VOGEL wie folgt Stellung:,,Die Begründung für den Wechsel an der Spitze der Landesämter ist…
  • PM-47 Prognose der Landesregierung: Deutlicher Rückgang der Arbeitsplätze in der Braunkohle bis 2030 zu erwarten
    FRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENIM BRANDENBURGER LANDTAGPRESSEDIENSTPM 47Potsdam, 14.12.2014Prognose der Landesregierung: Deutlicher Rückgang der Arbeitsplätze in der Braunkohle bis 2030 zu erwartenLaut der aktuell von der Landesregierung vorgelegten Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der bündnisgrünen Fraktion liegt die Zahl der direkt und indirekt in der Braunkohle Beschäftigten derzeit bei ca. 10.000.…
  • PM-46 Neuer Eröffnungstermin keine frohe Botschaft
    Neuer Eröffnungstermin keine frohe BotschaftZur heutigen Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg sagt der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN AXEL VOGEL:,,Ein Eröffnungstermin in drei Jahren ist keine frohe Botschaft, sondern ein erneutes Zeugnis der verheerenden Inkompetenz der bislang für den BER verantwortlichen Manager und Politiker. Diese teure Ankündigung bedeutet…
  • PM-45 Start der Einspeisung von Windgas ins Erdgasnetz: Bedeutende Wegmarke für den Umstieg auf 100 Prozent erneuerbare Energien
    Potsdam, 12.12.14Start der Einspeisung von Windgas ins Erdgasnetz: Bedeutende Wegmarke für den Umstieg auf 100 Prozent erneuerbare EnergienDie energiepolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion HEIDE SCHINOWSKY hat den heutigen Start der Einspeisung von Wasserstoff aus Windenergie ins Netz des überregionalen Gasnetzbetreibers Ontras als eine ,,bedeutende Wegmarke" hin zur Versorgungssicherheit durch erneuerbare…
  • Tierhaltungsverbot für Straathof auch in Brandenburg umsetzen
    Potsdam, 10.12.14Tierhaltungsverbot für Straathof auch in Brandenburg umsetzenDer landwirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  BENJAMIN RASCHKE hat das in Sachsen-Anhalt gegen den niederländischen Schweinezüchter Adrianus Gerardus Maria Straathof erlassene Tierhaltungs- und Betreuungsverbot begrüßt. ,,Das Tierhaltungsverbot ist ein wichtiges Signal gegen Tierquälerei in überdimensionierten Hühner- und Schweineställen", sagte er.Laut…
  • Bündnisgrüne fordern Einstellung des Planverfahrens für Tagebau Jänschwalde
    Potsdam, 10.12.14Bündnisgrüne fordern Einstellung des Planverfahrens für Tagebau JänschwaldeAuf der heutigen Sitzung des Braunkohlenausschusses in Cottbus hat Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider bekräftigt, das Braunkohlenplanverfahren für den neuen Tagebau Jänschwalde Nord weiterführen zu wollen. Schneider erklärte zudem, dass es ihrer Meinung nach keinen Neubau eines Kohlekraftwerks mit CO2-Verpressung (Carbon-Capture-and-Storage-Technologie) in Jänschwalde…
  • Bündnisgrüne Fraktion beglückwünscht taz-RedakteurInnen zu Journalistenpreis
    Bündnisgrüne Fraktion beglückwünscht taz-RedakteurInnen zu JournalistenpreisDie medienpolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandneburger Landtag MARIE LUISE VON HALEM hat den taz- RedakteurInnen Kaija Kutter und Kai Schlieter zum ersten Platz beim diesjährigen Journalistenpreis ,,Der lange Atem" des Journalistenverbandes Berlin-Brandenburg (JVBB ) gratuliert. Die taz-Berichterstattung hatte die ersten…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version