LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Kerstin Kircheis und Helmut Barthel zu den Flughafen-Kapazitäten

Kerstin Kircheis und Helmut Barthel zu den Flughafen-Kapazitäten

 

Keine weitere Start- und Landebahn am BER

 

Potsdam. Zum Ausgang des Volksbegehrens gegen eine dritte Start- und Landebahn am künftigen Flughafen BER erklären die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kerstin Kircheis, und der wirtschaftspolitische Sprecher Helmut Barthel:

 

„Die SPD-Fraktion hat sich mehrfach verbindlich gegen den Bau einer 3. Start- und Landebahn am BER ausgesprochen und hält an dieser Position fest. Es gibt dazu überdies seit langem Landtagsbeschlüsse und eine unmissverständliche Festlegung im Koalitionsvertrag für die laufende Legislaturperiode gegen eine solche Kapazitätserweiterung. Zudem ist der Planfeststellungsbeschluss mit einer Kapazität von 360.000 Flugbewegungen auf zwei Start- und Landebahnen höchstrichterlich bestätigt. Die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafens können darauf vertrauen, dass diese Festlegungen wirksam sind und bleiben.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Neuer Fahrgastrekord: Zehn Jahre Flughafen-S-Bahn
    7,4 Millionen Fahrgäste nutzten im letzten Jahr die Flughafen-S-Bahn, 200.000 mehr als im Vorjahr: ein neuer Rekord, wie die Bürgerschaftsabgeordneten Ole Thorben Buschhüter (SPD), Martin Bill (Grüne) und Dorothee Martin (SPD) durch eine Kleine Anfrage an den Senat erfuhren (siehe Anlage). Zehn Jahre nach Inbetriebnahme der neuen S-Bahn-Strecke (am 11.…
  • Nachtflugverbot am innerstädtischen Flughafen Helmut Schmidt
    Die Übergabe von 14.500 Unterschriften an die Bürgerschaft für die Einführung eines strikten Nachtflugverbots am innerstädtischen Flughafen „Helmut Schmidt“ setzt ein deutliches Zeichen. „Die Hoffnung auf Milderung der Belastungen durch den Flughafen ist tot“, kommentiert Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Seit zweieinhalb Jahren…
  • Ryanair-Deal am Frankfurter Flughafen: Wachstum um jeden Preis ist unverantwortlich
    Die neue Entgeltordnung am Frankfurter Flughafen und die damit verbundenen Rabatte für die Dumpingfluggesellschaft Ryanair waren heute Thema im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Ryanair führt sein Geschäft mit unlauteren Geschäftspraktiken. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie…
  • Verkauf des Flughafens Frankfurt-Hahn an chinesischen Investor
    Anlässlich des voraussichtlich gescheiterten Verkaufs des Flughafens Frankfurt-Hahn an eine mysteriöse Shanghai Yiquian Trading Co. Ltd erklärt Willi van Ooyen, Vorsitzender und haushaltspolitischer Sprecher  der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:   „Erst am 15.Juni hat der Haushaltsausschuss des Hessischen Landtags mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und FDP…
  • Mehr Verkehr am Flughafen Kassel-Calden
    Laut einem HNA-Bericht geht aus vertraulichen Unterlagen hervor, dass Kassels Flughafen-Chef Ralf Schustereder eine Mitarbeiterin der Egyptian-Drilling-Company zu Besuchen hat einfliegen lassen. Dagegen betont die Stadt Kassel als Miteigentümerin des Flughafens, es habe keine Zusammenarbeit des Flughafens mit besagter ägyptischer Firma gegeben. Dazu erklärt Thomas Klein, Pressesprecher der Fraktion DIE…
  • Flughafengesellschaft mit Bau des BER überfordert
    Flughafengesellschaft mit Bau des BER überfordertNach der Teilsperrung des künftigen BER-Fluggastterminals aufgrund des Einbaus zu schwerer und so nicht genehmigter Rauchgasventilatoren hat der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, AXEL VOGEL, der Flughafengesellschaft FBB vorgeworfen, mit dem Bau des Flughafens überfordert zu sein.,,Das Bekanntwerden dieses neuerlichen schweren technischen Problems…
  • 2015 stieg die Zahl der von deutschen Flughäfen abgereisten Passagiere um 2,1 Millionen
    2015 stieg die Zahl der von deutschen Flughäfen abgereisten Passagiere um 2,1 Millionen  Im ersten Halbjahr 2015 stieg die Zahl der von deutschen Flughäfen abgereisten Passagiere um 2,1 Millionen oder 4,4 % auf 50,3 Millionen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm das Passagieraufkommen ins Ausland von Januar bis Juni…
  • Schallschutz rund um den Flughafen: Fraport muss für die Kosten eines besseren Gesundheitsschutzes aufkommen
    Schallschutz rund um den Flughafen: Fraport muss für die Kosten eines besseren Gesundheitsschutzes aufkommen   Die Frankfurter Rundschau berichtet heute, dass das Land Hessen für Schallschutz in 29 Grundschulen 5,6 Millionen Euro bereit stellen will. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:…
  • Montagsdemos: Schluss mit dem Ausbauwahn – kein Terminal 3 - Gesundheit vor Profite
    Montagsdemos: Schluss mit dem Ausbauwahn – kein Terminal 3 - Gesundheit vor Profite     Mit dem Ende der Sommerferien in Hessen gehen heute die Montagsdemos am  Frankfurter Flughafen weiter. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „In den Sommerferien…
  • AfD zum BER-Skandal: Wir verlangen Wahrheit und Klarheit
    (LPP) Die Alternative für Deutschland (AfD) fordert mehr Transparenz beim Bau des Flughafens Berlin-Brandenburg (BER). „Alle Daten, Fakten und Zahlen müssen endlich auf den Tisch. Wir verlangen Wahrheit und Klarheit“, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Erklärung der auf wirtschaftliche Themen spezialisierten Partei. Die Kosten des Projektes seien „völlig…
  • Lindemann/Beyer: Experten statt Politiker / Lars Lindemann MdB und Gregor Beyer MdL fordern Neubesetzung des BER Aufsichtsratspostens mit einem Fachmann
    (LPP) Der Berliner FDP-Bundestagsabgeordnete Lars Lindemann und der Brandenburger Landesvorsitzende der Liberalen, Gregor Beyer fordern die Landesregierung in Brandenburg auf, den vakanten Aufsichtsratsposten beim BER mit einem Fachmann zu besetzen. "Gegen die Pannenserie am BER ist ein Kraut gewachsen - und zwar mehr Sachverstand", erklärt Gregor Beyer. Und sein Berliner…
  • Inbetriebnahme Kassel-Calden / Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD): Infrastruktur steht – Land und Wirtschaft in der Pflicht, Chancen zu realisieren
    (LPP) In der Einweihung des Flughafens Kassel-Calden am heutigen Donnerstag sieht der Vorsitzende der hessischen SPD-Landtagsfraktion Thorsten Schäfer-Gümbel einen wichtigen Schritt, um die Entwicklung Nordhessens zu fördern. „Die Infrastruktur steht – jetzt sind das Land und insbesondere die nordhessische Wirtschaft in der Pflicht, die daraus entstandenen Chancen auch zu realisieren.…
  • Flughafeneröffnung Kassel-Calden - GRÜNE: Kein Grund zu feiern – Kassel-Calden ist überflüssig
    (LPP) Die Landtagsfraktion sieht angesichts der Eröffnung des Regionalflughafens Kassel-Calden „absolut keinen Grund zu feiern“. „Dieser Flughafen ist überflüssig und wirtschaftlich eine Katastrophe. Rings um Kassel liegen die Flughäfen Hannover, Frankfurt und Paderborn – mit Auto und Bahn sind die alle schnell erreichbar. Mit dem Geld, das unsinnigerweise in diesen…
  • Landesregierung erlässt Rechtsverordnung über Schallschutz und Bauverbote am Flughafen Dortmund
    (LPP) Die NRW-Landesregierung hat für den Flughafen Dortmund in einer Rechtsverordnung einen Lärmschutzbereich festgelegt. Grundlage dafür ist das im Juni 2007 novellierte Fluglärmschutzgesetz, das den Erkenntnissen der Lärmwirkungsforschung Rechnung trägt. Durch die Novellierung des Fluglärmgesetzes werden am Flughafen Dortmund erstmalig Lärmschutzzonen ausgewiesen. Für den Gesundheitsschutz der umliegenden Bevölkerung ist dies…
  • BER-Aufsichtsratssitzung am 16.08.2012 / Rainer Genilke: Ministerpräsident Platzeck weist eigenes Ministerium zum Rechtsbruch an – Lärmschutzschwindel geht weiter
    (LPP) Zur BER-Aufsichtsratssitzung sagt Rainer Genilke, Verkehrsexperte und stellvertretender Vorsitzender der Märkischen Unionsfraktion:„Mit dem faulem Kompromiss von 0,5 Dezibel geht der Lärmschutzschwindel weiter. Ministerpräsident Platzeck weist sein Infrastrukturministerium zum Rechtsbruch gegen das Urteil des Oberverwaltungsgerichtes (OVG) an. Das OVG hat klare Vorgaben zum Lärmschutz gemacht und lässt keine andere Deutung…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version