LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Brandenburger Landwirte investieren stärker in Tierschutz

Tierwohl ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher ein wichtiges Anliegen. Zu einigen Aspekten hat Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger in der Fragestunde des Landtags Auskunft gegeben. Danach förderte das Land Brandenburg in den vergangenen zwölf Monaten in 50 landwirtschaftlichen Unternehmen einzelbetriebliche Investitionen in moderne Ställe und Tierwohl. Insgesamt haben Bauern im Land 77,7 Millionen Euro in den Bau moderner und tierschutzschutzgerechter Anlagen investiert.

 

Die verbraucherpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Tina Fischer, begrüßt das Engagement der Landwirte und erklärt:  „Mehr als zwei Drittel der Antragsteller haben die Premiumförderung gewählt und investieren in höchste Tierwohl- und Umweltstandards. Die Landwirte erfüllen so die hohen Anforderungen des Tierschutzes und der Verbraucher.“

 

Der agrarpolitische Sprecher der SPD im Landtag, Udo Folgart, erklärt: „Mit Investitionen nach den Kriterien der höchsten Förderstufe verbessern die Landwirte Tierhaltungsanlagen, die deutlich über den gesetzlichen Standards liegen. Die frühzeitige Entscheidung, ab 2017 nur noch Stallbauten im höchsten Level, der Premiumförderung, zu unterstützen, hat das Land für  Planungssicherheit gesorgt. Die Landwirte zeigen nun mit ihren Investitionsentscheidungen, dass sie trotz Milchkrise bereit sind, mit großer Verantwortung in Vorleistung zu gehen und die gesellschaftlichen Anforderungen an Tierwohl  sowie regionale und flächengebundene Tierhaltung zu erfüllen.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Gemeinsam mit den Landwirten in der Agrarpolitik umsteuern
    Zu den heutigen Protesten der Bäuerinnen und Bauern in Wiesbaden erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, landwirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Höfe- und Insektensterben, Nitratbelastung und Klimaschädlichkeit der Landwirtschaft haben eine gemeinsame Ursache: eine absurde Agrarpolitik, die auf maximale Intensivierung und Produktion für den Weltmarkt setzt. Das…
  • Annabell Krämer: Wir lassen die Landwirte nicht alleine
    Zu der zusätzlichen Bereitstellung von 1,9 Millionen Euro für die Landwirtschaft durch die Jamaika-Koalition erklärt die finanzpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Annabell Krämer:   "Den Landwirten immer mehr Regularien vor die Füße zu kippen und damit dann alleine zu lassen, ist ein No-Go. Die eindrucksvollen Proteste der Landwirte sind ein Ergebnis der…
  • Rund 210 Millionen Euro Direktzahlungen kommen vor Weihnachten bei den Landwirten an
    Zur heutigen Ankündigung  des Landwirtschaftsministerium, dass die Agrar-Direktzahlungen in diesem Jahr noch vor Weihnachten verausgabt werden können, erklärte der agrarpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Kurt Wiegel: „Es ist sehr positiv, dass die Direktzahlungen der gemeinsamen Agrarpolitik in diesem Jahr noch vor Weihnachten ausgezahlt werden. Rund 210 Millionen Euro kommen in den…
  • Schnelle Hilfe für Landwirte erforderlich
    Angesichts der zunehmenden Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation vieler Landwirtschaftsbetriebe ist aus Sicht des agrarpolitischen Sprechers der Linksfraktion, Prof. Dr. Fritz Tack, rasche Hilfe durch die Politik geboten.   „Die angespannte Lage in vielen Betrieben durch die ruinösen Preise bei Milch und Fleisch verschärft sich durch die schlechten Ernteergebnissevor allem bei Raps und Wintergerste weiter“, erklärte Tack am Donnerstag.…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version