LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung bei der 14. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN)

Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung bei der 14. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN)

Eine Delegation des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung nimmt, wie in den Vorjahren, vom 4. bis 7. September 2014 an der 14. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) für deutsche Wissenschaftler in Nordamerika in Boston teil. GAIN ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte gemeinsame Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), dem DAAD und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Fraunhofer Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Max-Planck-Gesellschaft, die Hochschulrektorenkonferenz und die Deutsche Krebshilfe e.V. sind assoziierte Mitglieder. GAIN hat das Ziel, den in Nordamerika tätigen Wissenschaftlern und Forschern attraktive Arbeitsperspektiven in Deutschland zu eröffnen und damit “Brain Drain“ und Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Initiative, der 5.000 Mitglieder angehören, hat sich inzwischen als transatlantisches Diskussionsforum für deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler etabliert. Für den Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung werden die Abgeordneten Dr. Thomas Feist, Dr. Philipp Lengsfeld, Dr. Claudia Lücking-Michel von der CDU/CSU-Fraktion, Dr. Karamba Diaby und Martin Rabanus von der SPD-Fraktion und der Obmann der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kai Gehring, den Teilnehmern in Gesprächsrunden und Workshops als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die diesjährige GAIN-Tagung steht unter dem Motto „Forschungskarrieren in Hochschule und Industrie“ und konzentriert sich damit auf die Karrierewege zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version