LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

FREIHANDELSABKOMMEN TTIP - Misstrauen steigt

FREIHANDELSABKOMMEN TTIP - Misstrauen steigt

Aus einer aktuellen Emnid-Umfrage für den gemeinnützigen Idealverein foodwatch e. V., der sich mit den Rechten von Verbrauchern und der Qualität von Lebensmitteln auseinandersetzt, 
geht hervor, dass immer mehr Deutsche dem Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), mit Ablehnung gegenüber stehen. Im 
Oktober 2014 befürworteten 48 Prozent der Befragten das geplante TTIP-Abkommen. Gegenwärtig beträgt die Zustimmung nur noch 39 Prozent. 

Durch das geplannte Freihandelsabkommen TTIP soll der größte zusammenhängende Wirtschaftsraum der Welt entstehen. Insgesamt wären in diesem Freihandelsabkommen 
insgesamt 800 Millionen Verbraucher einberechnet. Viele Politiker und Wirtschaftsverbände befürworten das Abkommen, da u.a. neue Arbeitsplätze geschaffen werden. 

Rund 20% der Befragten gaben an, dass sie wenig über das Abkommen wüssten. 

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version