LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Dirk Niebel: BMZ verbindet mit Kirchen jahrzehntelange enge Kooperation

(LPP) Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel nimmt heute in Bonn am Festakt „50 Jahre entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Staat und Kirchen“ teil. Die Festrede bei der Veranstaltung in der Bundeskunsthalle Bonn hält Bundespräsident Joachim Gauck. Außerdem werden der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, sowie der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Dr. Nikolaus Schneider, erwartet.

Dirk Niebel: „Das BMZ und die Kirchen verbindet eine jahrzehntelange, enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für mich sind die Kirchen wichtige Dialogpartner und entscheidende Impulsgeber. Sie haben Trends gesetzt vom Fairen Handel bis zum Abbau der Agrarexportsubventionen. Die kirchliche Entwicklungsarbeit ist eine wichtige Ergänzung zur staatlichen Entwicklungskooperation, denn sie erreicht die Menschen im unmittelbaren Kontakt und kann auch dort arbeiten, wo staatliche Organisationen das nicht können.“

Bereits im Herbst 1960 hatte der damalige Bundeskanzler Dr. Adenauer vorgeschlagen, beiden Kirchen staatliche Mittel für Entwicklungsprojekte zur Verfügung zu stellen. Der Vorschlag war von der Überzeugung getragen, dass kirchliche Einrichtungen in Afrika, Lateinamerika und Asien durch ihre Nähe zu den Armen besonders günstige Voraussetzungen für eine wirksame Entwicklungskooperation mitbringen und dass Entwicklungspolitik als Aufgabe nicht nur des Staates, sondern der gesamten Gesellschaft zu begreifen ist. 1962 gründeten die beiden großen deutschen Kirchen dann ihre Zentralstellen als Hauptansprechpartner für den Staat in Entwicklungsfragen und für den Einsatz staatlicher Fördermittel.

Die Förderung der kirchlichen Arbeit erfolgt auf der Grundlage von Globalbewilligungen, so dass eine politische Einflussnahme nicht stattfindet. Im Jahr 2012 stehen dafür rund 216 Millionen Euro im Haushalt des BMZ bereit, wobei eine  missionarische Tätigkeit von der Finanzierung ausdrücklich ausgeschlossen ist. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel hatte Mitte August gemeinsam mit den beiden Vorsitzenden der evangelischen und katholischen Zentralstellen Entwicklungsprojekte der Kirchen in Kenia besucht.

Quelle: bmz.de
Bild-Quelle: dirk-niebel.de / Dirk Niebel

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version