LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Zu der Ankündigung der Stiftung "Cinema for Peace" den Mohammed-Schmähfilm in einem Berliner Kino zeigen zu wollen, erklärt Bundesentwicklungsminister Niebel

(LPP) "Ich fordere 'Cinema for Peace' auf, die Aufführung dieses Schmähfilms in Deutschland zu unterlassen. In der augenblicklichen Situation ist Deeskalation das Gebot der Stunde, nicht bewusste Eskalation, um Medienaufmerksamkeit zu erzeugen. Wem es um ernst­haften Dialog und Frieden geht, der wird das Gespräch suchen und nicht provozieren. Nicht derjenige ist der größere Freigeist, der glaubt, zum Preis einer zusätzlichen Eskalation alles veröffenlichen zu müssen."

Gleichzeitig betonte Dirk Niebel: "Entwicklungspolitik ist unsere schärfste Waffe gegen Extremismus und Fanatimus. Unser Ziel muss sein, dass Menschen gerade in der islamischen Welt Perspektiven für ihr Leben sehen, insbesondere auch wirtschaftliche Perspektiven. Nur so können wir nachhaltig zu Frieden und Sicherheit und zugleich zu einem positiven Deutsch­land­bild im Ausland beitragen."

Quelle: bmz.de
Bild-Quelle: dirk-niebel.de / Dirk Niebel

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version