LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Der Arbeitsmarkt im Juli 2012

(LPP) "Nachlassende Dynamik, aber keine Anzeichen für einen Einbruch" kommentierte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen die Arbeitsmarktzahlen für Juli 2012.

Ursula von der Leyen:
Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt weiter eine sich leicht abschwächende Dynamik. Anzeichen für einen krisenhaften Einbruch sind allerdings nicht zu erkennen. Der diskrete Anstieg der Arbeitslosenzahlen ist auch saisonbedingt und findet allein im arbeitsmarktnahen Bereich statt. In den Sommermonaten melden sich viele junge Menschen in der Orientierungsphase zwischen Schulabschluss, Lehre, Studium und Berufseinstieg vorübergehend arbeitslos. Erwerbstätigkeit und Beschäftigung wachsen weiter in beachtlichem Maß. Frühindikatoren, die auf Änderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen reagieren, wie Anmeldungen von Kurzarbeit, Nutzung der Zeitarbeit und frühzeitige Arbeitslosmeldungen, sind unauffällig. Es bleibt bei einer Seitwärtsbewegung auf insgesamt gutem Niveau. Allerdings bergen die Schuldenkrise im Euro-Raum, weltwirtschaftliche Unsicherheiten und skeptischere Konjunkturaussichten Risiken für den deutschen Arbeitsmarkt, die wir wachsam beobachten.

Quelle: bmas.de
Bild-Quelle: bmas.de / Dr. Ursula von der Leyen

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version