LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Hamburger Förderbank: Potenziale ausschöpfen – Wirtschaftsstandort stärken

(LPP) "Die Ausweitung der Aufgabenfelder der erfolgreich arbeitenden Wohnungsbaukreditanstalt und deren Weiterentwicklung zu einer Investitions- und Förderbank, die neben der Wohnungsbauförderung, künftig auch Wirtschafts- Innovations- und Umweltförderung bündelt, sind auf einem guten Weg", so Jan Balcke, Fachsprecher Wirtschaft der SPD-Fraktion. "Zukünftig wird das Förderspektrum in Hamburg erweitert und zusammen mit Beratung und Information aus einer Hand angeboten. Der Wirtschaftsstandort Hamburg ist sicherlich in vielen Punkten schon heute gut aufgestellt, die vorliegende Potenzialanalyse macht aber auch deutlich, wo es Nachholbedarfe gibt. Die Einrichtung einer Investitionsbank stellt nicht nur eine wichtige Säule der Wirtschaftsförderung dar, sondern ist gleichzeitig ein Instrument erfolgreicher Strukturpolitik."

Andrea Rugbarth, Fachsprecherin Mittelstand und Handwerk der SPD-Fraktion ergänzt: "Vor allem Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen werden von dem zukünftigen Angebot profitieren. Im Innovationsbereich werden sich durch die Vergabe darlehensbasierter Förderung zusätzliche Möglichkeiten bieten. Diese Chancen dürfen wir nicht vergeben. Tatsache ist: Wenn der Hamburgische Finanzplatz keine entsprechende Anlaufstelle mit Beratungsleistungen für Gründerprogramme bietet, droht ein Abwandern dieser Zielgruppe in angrenzende Bundesländer. Die Potentialanalyse zeigt ebenfalls auf, dass wir durch die IFB künftig verstärkt EU- und Bundesmittel verfügbar machen können. Ich freue mich, dass wir nun auch in Hamburg endlich eine zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Wirtschaftsförderung haben werden."

Die konzeptionellen Überlegungen des Senats werden heute im Wirtschaftsausschuss ausführlich dargestellt. Balcke: "Dies wird Klarheit für die Förderinstitute in Hamburg schaffen und bietet die Gelegenheit für alle Bürgerschaftsfraktionen, Detailfragen zu stellen und diese gemeinsam mit dem Senat zu erörtern. Eine umfassende Beratung ist bei so einem zentralen Projekt für uns selbstverständlich und kommt gerade recht, damit Anregungen noch Eingang in die Drucksache, die der Senat noch vorlegen wird, finden können."

Claas Ricker
Pressestelle SPD-Bürgerschaftsfraktion
Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg
Tel.: (040) 428 31 - 1386
Fax (040) 428 31 - 2435
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.spd-fraktion-hamburg.de

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Kitanetzwerk reicht Unterschriften ein – Dressel: "Für uns ein Ansporn, den Verbesserungsprozess für Krippe und Kita konsequent umzusetzen"
    Kitanetzwerk reicht Unterschriften ein – Dressel: "Für uns ein Ansporn, den Verbesserungsprozess für Krippe und Kita konsequent umzusetzen"Heute hat das Kitanetzwerk Hamburg rund 19.000 Unterschriften für die Verbesserung der Betreuungsqualität in Krippe und Kita eingereicht. Dazu erklärt SPD-Fraktionschef Andreas Dressel, der bei der Übergabe an den Senat im Rathaus mit…
  • Liberalisierung der Bodenverkehrsdienste am Hamburger Flughafen abgewendet
    Erfolg in Brüssel nach der Europa-Wahl:Liberalisierung der Bodenverkehrsdienste am Hamburger Flughafen abgewendetDer Widerstand gegen eine weitere Liberalisierung der Bodenverkehrsdienste am Flughafen war jetzt erfolgreich: Die Europäische Kommission hat den Verordnungsvorschlag zur Marktöffnung der Bodenverkehrsdienste endgültig zurückgezogen. Dazu erklärt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Wolfgang Rose: "Und Brüssel bewegt sich doch. Seit drei Jahren…
  • Staatsanwaltschaft – Tabbert: "Wo Handlungsbedarf entsteht, steuern wir nach"
    Staatsanwaltschaft – Tabbert: "Wo Handlungsbedarf entsteht, steuern wir nach""Die Ankündigung der Justizsenatorin, die Staatsanwaltschaft für die Jahre 2015/2016 von Konsolidierungsmaßnahmen auszunehmen, ist eine gute Nachricht", so Urs Tabbert, rechtspolitischer Sprecher SPD-Fraktion. "Es ist sinnvoll, den angestoßenen Prozess bei der Staatsanwaltschaft zu unterstützen. Dass hier jetzt zügig reagiert wird und zielgenau…
  • Nach Vertrag zum Gasnetz – SPD-Fraktion trifft Betriebsräte von HanseWerk und HamburgNetz im Rathaus
    Nach Vertrag zum Gasnetz – SPD-Fraktion trifft Betriebsräte von HanseWerk und HamburgNetz im RathausDer Volksentscheid zu den Energienetzen wird mit dem Vertrag zum Rückkauf des Gasnetzes von der HanseWerk AG (vormals EON-Hanse) jetzt vollständig umgesetzt. Um die Perspektiven der Beschäftigten zu erörtern, hat die SPD-Fraktion heute die Betriebsräte der beiden…
  • Haushalt 2015/16 – Schäfer: "Mehr Qualität in Krankenversorgung und Pflege"
    Haushalt 2015/16 – Schäfer: "Mehr Qualität in Krankenversorgung und Pflege"Anlässlich der heutigen Debatte zum Etat der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz hat Martin Schäfer, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion bekräftigt: "Die Krankenhausinvestitionen in Hamburg bleiben im Bundesvergleich weiterhin auf höchstem Niveau. Durch die heute zu beschließende Änderung des Hamburger Krankenhausgesetzes werden…
  • Haushalt 2015/16 – Vértes-Schütter: "Sanierungsinitiativen stärken Hamburgs Kultur"
    Haushalt 2015/16 – Vértes-Schütter: "Sanierungsinitiativen stärken Hamburgs Kultur"Isabella Vértes-Schütter, Fachsprecherin Kultur der SPD-Fraktion, in der heutigen Bürgerschaftsdebatte: "Der vorgelegte Etat zeigt, dass die Kultur auch in den nächsten beiden Haushaltsjahren bei uns in guten Händen ist. In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam mit dem Senat viel bewegt und die…
  • Haushalt 2015/16 – Tabbert: "Verwaltungsgericht wird personell gestärkt"
    Haushalt 2015/16 – Tabbert: "Verwaltungsgericht wird personell gestärkt"Zu den Haushaltsberatungen erklärt Urs Tabbert, Fachsprecher Recht der SPD-Fraktion: "Der Justizhaushalt für 2015/2016 knüpft an die solide Finanzierung der letzten Jahre an und hält die Hamburgische Justizpolitik auf Kurs. Wichtige Weichenstellungen wurden in den letzten Jahren auf den Weg gebracht, etwa bei…
  • Haushalt 2015/16 – Leonhard: "Deutlich steigende Mittel für Bildung und Betreuung"
    Haushalt 2015/16 – Leonhard: "Deutlich steigende Mittel für Bildung und Betreuung""In Hamburg profitieren mehr Kinder als je zuvor von guter Bildung und Betreuung in Kita und Kindertagespflege. Hierfür haben wir in den letzten vier Jahren die Mittel deutlich erhöht. Das wird auch in den kommenden beiden Jahren der Fall sein.…
  • Haushalt 2015/16 – Bekeris: "Eine sozial gerechte Stadt braucht solide Finanzen"
    Haushalt 2015/16 – Bekeris: "Eine sozial gerechte Stadt braucht solide Finanzen"In der Debatte zum Sozialetat 2015/16 betonte die sozialpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion, Ksenija Bekeris: "Auch in der Sozialpolitik haben wir in den letzten vier Jahren Wort gehalten und unsere Zusagen aus dem Regierungsprogramm umgesetzt. Dazu zählen im…
  • Haushalt 2015/16 – Schwieger: "Gute Politik für gute Arbeit fortsetzen"
    Haushalt 2015/16 – Schwieger: "Gute Politik für gute Arbeit fortsetzen""Der Senat hat in den vergangenen Jahren wichtige Impulse für gute Arbeit gesetzt", betonte Jens-Peter Schwieger, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, anlässlich der heutigen Haushaltsberatungen in der Bürgerschaft. "So hat Hamburg über die Richtlinie zum Einsatz von Leiharbeit im öffentlichen Dienst und…
  • PUA Yagmur: Grüne im Widerspruch zu Untersuchungsergebnissen – Leonhard: "Haltung zur Enquete-Kommission immer verworrener"
    PUA Yagmur: Grüne im Widerspruch zu Untersuchungsergebnissen – Leonhard: "Haltung zur Enquete-Kommission immer verworrener""Die Aussagen der Grünen zur vermeintlichen Anwendung der so genannten 'Arbeitshilfe Entlastungsmaßnahmen' im Bezirk Mitte stehen im Widerspruch zu den Erkenntnissen des PUA – und diese Erkenntnisse hat nicht die SPD-Fraktion formuliert, sondern der Arbeitsstab des PUA.…
  • Rinderspacher zum Länderfinanzausgleich: Eine Milliarde weniger reicht nicht aus
    17.12.2014 Rinderspacher zum Länderfinanzausgleich: Eine Milliarde weniger reicht nicht aus Bayern braucht eine deutlichere Entlastung von den Zahlungen SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher hält die von Ministerpräsident Seehofer angestrebte Reduzierung der bayerischen Zahlungen für den Länderfinanzausgleich um lediglich 20 Prozent für unzureichend: „Heuer zahlt Bayern fünf Milliarden Euro an die anderen Bundesländer. Wir brauchen…
  • MS Stubnitz bleibt in der HafenCity
    MS Stubnitz bleibt in der HafenCityDas Kulturschiff MS Stubnitz bleibt in der HafenCity. Darauf haben sich die HafenCity Hamburg GmbH, die Kulturbehörde, die Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation, die Hamburg Port Authority und die Hamburger Clubstiftung mit den Betreibern verständigt. Isabella Vértes-Schütter, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: "Ich begrüße es…
  • Haushalt 2015/16 – Koeppen: "Sanierungsoffensive für Hamburgs Straßen fortsetzen – Nahverkehr weiter optimieren"
    Haushalt 2015/16 – Koeppen: "Sanierungsoffensive für Hamburgs Straßen fortsetzen – Nahverkehr weiter optimieren""400 Fahrbahnkilometer auf Haupt- und Bezirksstraßen werden bis zum Ende der Wahlperiode in Ordnung gebracht sein, knapp 280 Millionen Euro wurden dafür investiert. Die Sanierungsoffensive des SPD-Senats ist damit ein voller Erfolg", so Martina Koeppen, verkehrspolitische Sprecherin der…
  • Haushalt 2015/16 – Balcke: "Innovationen und Clusterpolitik weiter fördern – Hamburgs maritimes Erbe stärken"
    Haushalt 2015/16 – Balcke: "Innovationen und Clusterpolitik weiter fördern - Hamburgs maritimes Erbe stärken"Die SPD-Fraktion hat heute ihre Schwerpunkte für eine zukunftsfähige und nachhaltige Wirtschaftspolitik im Rahmen der Haushaltsdebatte vorgestellt. Mit einem Antrag zur Stärkung des Innovationsstandorts Hamburg soll ein Konzept für Clusterbrücken entwickelt und umgesetzt werden, um ganz gezielt…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version