LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

HSH Nordbank: Politische Bewertung bleibt unverändert

(LPP) Des Freispruch für sechs Ex-Vorstände der HSH Nordbank ändert aus Sicht der Grünen nichts an der politischen Bewertung der Vorgänge in der Bank in den Jahren während der Finanzkrise. Die Risiken, die die Bank als Institut in öffentlicher Hand damals eingegangen ist, muss man weiter als unverantwortlich bezeichnen. Auch die Prämien- und Bonuspraxis und der Umgang mit Angestellten waren eine schwere Bürde für das Geschäft der Bank und damit für die Haushalte der Mehrheitseigner.

Jens Kerstan, finanzpolitischer Sprecher und Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion, erklärt: „Die ehemaligen Vorstände der HSH Nordbank haben während der Finanzkrise ohne Gespür gehandelt und sind schweren Fehleinschätzungen erlegen. Die hohen Risiken, die die Bank als Institut in öffentlicher Hand damals eingegangen ist, muss man weiter als unverantwortlich bezeichnen. Durch unsensible Prämien- und Bonusregeln wurde der Ruf des Instituts beschädigt. Die Vorgänge rund um das umstrittene Sicherheitsunternehmen Prevent AG waren ebenfalls untragbar. Das ist die politische Bewertung, an der die Entscheidung des Landgerichts nichts ändert.“

*** Jan Dube - Pressesprecher ***
Bündnis 90 / Die Grünen
Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Burchardstraße 21, 20095 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49-40-42831-2175
www.gruene-fraktion-hamburg.de

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Hafenquerspange/A26 - Steffen: „Mut zur Ehrlichkeit statt Schönfärberei“
    Steffen: „Mut zur Ehrlichkeit statt Schönfärberei“ Das Bundesverkehrsministerium empfiehlt den Bau der Hafenquerspange (A26) im Rahmen eines PPP-Projekts. Anstatt dies als gute Nachricht zu verkaufen, sollte der SPD ehrlich eingestehen, dass das Projekt damit deutlich unwahrscheinlicher wird. Denn mit dieser Ansage des Verkehrsministers fällt die Querspange wohl aus dem vordringlichen…
  • PM 1 - Ministerium muss Vorschläge zur Verbesserung der ILB-Förderpraxis machen
    Potsdam, 9.1.15Ministerium muss Vorschläge zur Verbesserung der ILB-Förderpraxis machenDie jüngsten Aussagen des wegen der Erschleichung von Fördermitteln angeklagten Gründers der Biotechnikfirma HBS Manoj J. verdeutlichen nach Auffassung der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erneut, dass die Förderpraxis der Investitionsbank des Landes (ILB) überprüft und Konsequenzen gezogen werden müssen. ,,Wir sehen…
  • Fahrradstraße Harvestehuder Weg - Steffen: „Schlechte Senats-Planung rächt sich“
    Fahrradstraße Harvestehuder WegSteffen: „Schlechte Senats-Planung rächt sich“ Die neue Fahrradstraße am Harvestehuder Weg ist noch keinen Monat alt, da wird zurückgerudert. Zu offensichtlich ist die Fehlplanung und zu groß der öffentliche Widerstand der Radfahrerinnen und Radfahrer, die hier entlangfahren. So, wie diese Fahrradstraße gebaut ist, war sie von vornherein zum…
  • Inklusion an Schulen - „Das Thema ist zu ernst für Wahlkampftaktik, Herr Rabe“
    „Das Thema ist zu ernst für Wahlkampftaktik, Herr Rabe“   Jahrelang hat der Schulsenator die Probleme der Schulen kleingeredet. Die tatsächliche Zahl der Fälle von Förderbedarf an Grundschulen liegt bei 6,6 statt 4 Prozent – das sind zwei Drittel mehr als bisher angenommen. Erst auf massiven Druck der Grünen hat der…
  • [Grüne Fraktion MV]Grüne: Stralsund zahlt für Konsolidierungshilfe des Landes einen hohen Preis, Suhr bezeichnet die Konsolidierungsvereinbarung als Knebelvertrag
    Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern*************************************************************************PressemitteilungNr.: 415/2014Datum: 18.12.2014Grüne: Stralsund zahlt für Konsolidierungshilfe des Landes einen hohen Preis,Suhr bezeichnet die Konsolidierungsvereinbarung als KnebelvertragZur Unterzeichnung der Konsolidierungsvereinbarung zwischen der HansestadtStralsund und Innenminister Caffier erklärt der Vorsitzende der Fraktion Bündnis90/Die Grünen in der Stralsunder Bürgerschaft, Jürgen Suhr:"Mit der Unterzeichnung der Konsolidierungsvereinbarung zahlt die HansestadtStralsund…
  • Staatsanwaltschaft - Schwere Fehleinschätzung von Senatorin Schiedek und grobe Missachtung des Parlaments
    *** Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen von CDU, GRÜNEN und FDP ****** 18. Dezember 2014 ***  Staatsanwaltschaft Schwere Fehleinschätzung von Senatorin Schiedek und grobe Missachtung des Parlaments Während die Hamburgische Bürgerschaft gestern den Justizhaushalt debattierte und beschloss, stellte Senatorin Schiedek parallel ihren Bericht zur Arbeitsweise der Hamburger Staatsanwaltschaft vor. Dieser wurde von…
  • Buslinie 109 - Steffen: „Kein Elektro-Nahverkehr ohne Stadtbahn“
    *** Presseerklärung der Grünen Bürgerschaftsfraktion****** 18. Dezember 2014 *** Buslinie 109Steffen: „Kein Elektro-Nahverkehr ohne Stadtbahn“ Ab heute fahren auf der Linie 109 zwischen Innenstadt und Alsterdorf drei neue diesel-elektrische Busse – die auf weiten Strecken aber mit Diesel laufen. Die Grünen halten es zwar für richtig, auch bei Bussen wegzukommen von fossilen Brennstoffen – allerdings sind…
  • Haushalt Gesundheit und Verbraucherschutz - „Suchthilfe und Verbraucherschutz stärken“
    *** Presseerklärung der Grünen Bürgerschaftsfraktion *** *** 17. Dezember 2014 *** Haushalt Gesundheit und Verbraucherschutz „Suchthilfe und Verbraucherschutz stärken“ In der Bürgerschaft wird heute der Etat der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz debattiert. Durch eingefrorene Haushaltstitel wälzt der Senat steigende Tarif- und Mietkosten der kommenden Jahre weiterhin einseitig auf die…
  • Beratung des Kulturhaushalts - „Wehe, wehe, wenn ich auf die Zukunft sehen“
    *** Presseerklärung der Grünen Bürgerschaftsfraktion *** *** 17. Dezember 2014 *** Haushalt der Kulturbehörde„Wehe, wehe, wenn ich auf die Zukunft sehen“ Die SPD verabschiedet mit diesem Haushalt Kürzungen in Millionenhöhe für die Kultur. Ab 2017 droht der Sparhammer für Theater, Museen, Bücherhallen und Filmförderung. So steht es schwarz auf weiß in der…
  • Haushalt Justiz und Gleichstellung - „Vier verlorene Jahre für Justiz und Gleichstellung“
    *** Presseerklärung der Grünen Bürgerschaftsfraktion *** *** 17. Dezember 2014 *** Haushalt Justiz und Gleichstellung„Vier verlorene Jahre für Justiz und Gleichstellung“ Heute verabschiedet die alleinregierende SPD auch den Justizhaushalt. Senatorin Schiedek hat in den vergangenen vier Jahren keine Ambitionen erkennen lassen, die Justiz vom Sparzwang auszunehmen oder diesen zumindest abzumildern. Stattdessen war sie eine…
  • Bilanz der SPD-Umweltpolitik - SPD hat Umwelt- und Klimaetat zum Sparsteinbruch gemacht
    *** Presseerklärung der Grünen Bürgerschaftsfraktion *** 17. Dezember 2014 *** Bilanz der SPD-UmweltpolitikSPD hat Umwelt- undKlimaetat zum Sparsteinbruch gemacht Heute hat der Nabu eine Bilanz der SPD-Umweltpolitik gezogen. Die Grüne kommen zu einer ganz ähnlichen Analyse.Den Etat für Klima- und Umweltschutz hat der SPD-Senat seit 2011 zum Sparsteinbruch gemacht. Die Grünen…
  • Haushalt der BASFI - „Sozialbehörde auf Schlingerkurs – viele Korrekturen nötig“
    *** Presseerklärung der Grünen Bürgerschaftsfraktion *** *** 17. Dezember 2014 *** Haushalt der BASFI„Sozialbehörde auf Schlingerkurs – viele Korrekturen nötig“ In der Bürgerschaft wird heute der Etat der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) debattiert. Die Grünen schlagen zahlreiche Veränderungen am Haushaltsentwurf des SPD-Senats vor. So soll es eine echte Krippen-Qualitätsoffensive geben, die Tarifsteigerungensollen für die sozialen Einrichtungen…
  • Rettung der ,MS Stubnitz‘ - Goetsch „Peinliches Eigenlob der SPD-Fraktion“
    Rettung der ,MS Stubnitz‘ Goetsch „Peinliches Eigenlob der SPD-Fraktion“ Für die MS Stubnitz gibt es eine Lösung. Die Grünen hören diese Nachricht mit Freude und Erleichterung auf, nachdem die Zukunft des Clubschiffs akut bedroht war. Als peinliches Eigenlob werten die Grünen allerdings die Jubelmeldung der SPD-Fraktion zur MS Stubnitz. Warum will die SPD den Erfolg jetzt für…
  • Beratung Verkehrsetat - Steffen: „Verkehrswende jetzt – Hamburg zur Fahrradstadt machen“
    Beratung VerkehrsetatSteffen: „Verkehrswende jetzt – Hamburg zur Fahrradstadt machen“ Die Grünen fordern im Rahmen der Haushaltsberatungen ein konsequentes Umsteuern in der Verkehrspolitik. Ziel ist vor allem die Förderung des Radverkehrs und des öffentlichen Nahverkehrs. Die SPD hält an der umstrittenen Busbeschleunigung fest, der Radverkehr kommt nur mittelbar vor. Die Problemen der…
  • BSU-Etat - Anträge zu Stadtentwicklung & Umwelt - Grüne fordern Kehrtwende für Klimaschutz und sozialen Ausgleich
    BSU-Etat - Anträge zu Stadtentwicklung & UmweltGrüne fordern Kehrtwende für Klimaschutz und sozialen Ausgleich Den Etat für Klima- und Umweltschutz hat der SPD-Senat seit 2011 zum Sparsteinbruch gemacht. Bei der Stadtentwicklung geht es nur um nacke Wohnungsbauzahlen, aber kaum um das Wie der Stadtentwicklung. Die Mietpreise steigen weiter, und der soziale Zusammenhalt in…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version