LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Anjes Tjarks: Müll im Hafen entsorgen statt auf dem Meer

Anjes Tjarks: Müll im Hafen entsorgen statt auf dem Meer

Dr. Anjes Tjarks, Vorsitzender und hafenpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion
Die Grünen haben sich in der vergangenen Legislaturperiode für eine Überarbeitung der Müllgebühren im Hafen stark gemacht. Seit heute gilt eine neue Schiffsmüllverordnung: Künftig können Schiffe ohne Zusatzgebühren sechs statt bisher einen Kubikmeter Abfall im Hafen entsorgen. Damit leistet der Hamburger Senat einen wichtigen Beitrag gegen die Vermüllung der Meere. Dr. Anjes Tjarks, Vorsitzender und hafenpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, sagt dazu: „Unsere Meere versinken im Müll. Die Bilder von Inseln aus Plastikflaschen und Fangnetzen hat jeder im Kopf. Mit der Absenkung der Müllgebühren wollen wir in Hamburg einen Beitrag gegen die Verschmutzung der Meere leisten. Künftig kann jedes Schiff, das den Hamburger Hafen anläuft, ohne zusätzliche Kosten die sechsfache Menge an Schiffsmüll entsorgen. Damit verringern wir den Anreiz, aus Kostengründen den Schiffsmüll auf offener See über Bord zu kippen.“ Hintergrund Die Änderung der Schiffsmüllverordnung entspricht der Vereinbarung im Koalitionsvertrag (siehe Seite 30): „Wir wollen eine Verordnung zur Entsorgung von Schiffsmüll, die durch ein deutlich verbessertes Entsorgungsangebot und eine veränderte Gebührenstruktur im Hamburger Hafen Anreize dafür schafft, Müll nicht mehr illegal auf dem Meer zu entsorgen und gleichzeitig das Recycling von Schiffsmüll fördert.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Schlamperei von Scholz-Senat gefährdet Hafen und Arbeitsplätze
    Zu den Verhandlungen vor dem Bundesverwaltungsgericht zur Fahrrinnenanpassung der Elbe und ihren Folgen für Hamburg sagt die Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Katja Suding:   „Das so sehr erhoffte wie dringend benötigte positive Signal aus Leipzig für einen baldigen Start der Elbvertiefung ist ausgeblieben. Wieder einmal ist der Senat völlig unzureichend vorbereitet in die Verhandlungen gestolpert. Wieder einmal blamiert…
  • Rot-Grün ist mitverantwortlich für sinkende Umschlagszahlen im Hamburger Hafen
    Die Hafen Hamburg Marketing hat die aktuellen Umschlagszahlen des Hamburger Hafens für das erste Halbjahr 2016 präsentiert. Trotz einer leichten Stabilisierung im Seegüterumschlag geben die veröffentlichten Zahlen für den Hamburger Hafen weiterhin Anlass zur Sorge. Dazu erklärt Ralf Niedmers, hafenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Aus den veröffentlichten Zahlen wird einmal mehr deutlich, in…
  • Hamburger Hafen braucht keine neue Autobahn durch Wilhelmsburg
    Der Bau der umstrittenen Hafenquerspange, als A26-Ost durch Moorburg und Wilhelmsburg geplant, ist unnötig – denn das voraussichtliche Verkehrsaufkommen aus der Seehafenanbindung ist nicht einmal halb so hoch wie vom Senat bisher zur Begründung des Baus angeführt. Das ergibt eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft (Drs.…
  • Häfen brauchen Initiative gegen Spirale des Wahnsinns
    „Häfen brauchen Initiative gegen Spirale des Wahnsinns“Mit der MSC Zoe soll am Sonnabend am Eurogate-Terminal Waltershof das derzeit größte Containerschiff der Welt getauft werden. „Immer größer, immer breiter, immer tiefer: Das ist das vermeintliche Erfolgsrezept der großen Reeder“, erklärt dazu Norbert Hackbusch, hafenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der…
  • Neues DESY-Gründungszentrum Anjes Tjarks: Innovationsförderung richtig, aber schon jetzt verspätet
    Neues DESY-GründungszentrumAnjes Tjarks: „Innovationsförderung richtig, aber schon jetzt verspätet“   Der Senat hat heute seine Pläne für den so genannten Inkubator am DESY vorgestellt. Die Grünen begrüßen, dass damit der Innovations- und Forschungscampus rund um das DESY gestärkt wird. Der Inkubator soll laut Senator Horch 2017 eröffnet werden. Bislang war immer die…
  • 347 Container mit Munition über Hamburg in alle Welt
    Umschlag tödlicher Fracht auf traurigem Höhepunkt: 347 Container mit Munition über Hamburg in alle Welt  Eine Anfrage (20/12755) der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hat ergeben,  dass in den vergangenen drei Monaten 347 Container mit Munition, Sprengstoff und Granaten den  Hamburger Hafen verlassen haben. Nicht mitgerechnet sind dabei…
  • Landstrom ist Schlüsselthema für Hafenentwicklung
    (LPP) Die SPD-Fraktion hat die heutigen Ankündigungen des Wirtschaftssenators in Sachen Landstrom für Kreuzfahrtschiffe begrüßt. Anne Krischok, Vorsitzende des Umweltausschusses: "Hier zeichnet sich ein vielversprechender Einstieg ab. Wir haben uns seit langem für eine Landstromversorgung eingesetzt. Für die Stadt- und klimaverträgliche Weiterentwicklung unseres Hafens ist das Thema Landstrom ein Schlüsselthema."Vor…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version