LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Hartz IV: SPD, CDU/CSU und Grüne beharren auf Sanktionen

Hartz IV: SPD, CDU/CSU und Grüne beharren auf Sanktionen

SPD und CDU/CSU verweigern weiterhin Verbesserungen im SGB II, Anträge der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag auf Abschaffung der Sanktionen (Drs. 18/1115 und 18/3549) lehnen die Regierungsfraktionen heute ab. „Selbst zehn Jahre nach Einführung von Hartz IV hat es nicht einmal den Ansatz eines Umdenkens in den Koalitionsfraktionen gegeben“, erklärt dazu Inge Hannemann,  arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Dabei haben erst kürzlich die Sozialgerichte Gotha und Dresden festgestellt, dass SGB-II-Sanktionen mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sind, das Sozialgericht Gotha hat die Klage eines Betroffenen dem Bundesverfassungsgericht Karlsruhe zur Entscheidung vorgelegt. Für uns ist ganz klar: Grundrechte dürfen nicht gekürzt werden!“

Durch die Weigerung der Regierungsfraktionen, endlich die Abschaffung der Sanktionen zu beschließen, müssten sich noch viele Gerichte mit dieser Angelegenheit beschäftigen. „Am Ende wird das Bundesverfassungsgericht mal wieder ein Urteil zur Bundespolitik sprechen müssen und hoffentlich die derzeitigen Sanktionen für verfassungswidrig erklären“, so Hannemann. „Ein bloßes Sanktionsmoratorium, wie es die Grünen fordern, ist im Grunde eine Befürwortung der Sanktionen, ein krampfhaftes Festhalten an der derzeitigen Bestrafungspraxis durch die Jobcenter. SPD und Grüne wollen nicht einsehen, dass Hartz IV gescheitert ist.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Keine weiteren Verschärfungen bei Hartz-IV-Bezug
    Angesichts der heute bevorstehenden Bundestagsdebatte zum sogenannten SGB II-Rechtsvereinfachungsgesetz erklärt die Abgeordnete Monika Hohmann:„Der vorliegende Entwurf der Bundesregierung entspricht keiner Rechtsvereinfachung, sondern einer Sanktionsverschärfung. Hier hat maßgeblich die CSU die Marschrichtung vorgegeben. Die von der LINKEN vielfach kritisierten Probleme im Hartz-IV-Bezug würden sich mit Umsetzung dieses Gesetzes sogar noch verschärfen. DIE…
  • Hartz IV: Fünf Euro mehr reichen nicht – Neuberechnung notwendig
    Hartz IV: Fünf Euro mehr reichen nicht – Neuberechnung notwendig Zu den Berichten um eine Regelsatzanhebung erklärt Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Sprecher für Sozialpolitik: Das Bundesverfassungsgericht musste in der Vergangenheit bei der Berechnung der Regelsätze immer wieder einschreiten und hat wiederholt Berechnungsmängel festgestellt. Aber die Bundesregierung hält an ihren Rechentricks bei der Berechnung des Regelsatzes…
  • Sanktionen bei Hartz IV aussetzen
    Sanktionen bei Hartz IV aussetzen Zum Setzpunkt der LINKEN betreffend ein Sanktionsmoratorium für SGB II Bezieherinnen und Bezieher erklärt Marjana Schott, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: „Ende Mai hat das Sozialgericht Gotha festgestellt, dass die Sanktionspraxis des Sozialgesetzbuches II mit Leistungskürzungen von 30 bis 100 Prozent…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version