LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Erfrierungsschutz für Obdachlose: Das Winternotprogramm bleibt für alle da

Der Senat hat die Eckpunkte des Hamburger Winternotprogramm (WNP) 2016/2017 vorgestellt, das am 1. November 2016 startet. Auch diesen Winter wird das WNP zahlreichen Obdachlosen Schutz vor Erfrierung bieten. Zudem wird auf Initiative der rot-grünen Bürgerschaftsfraktionen erstmals auch nachts pädagogisch geschultes Personal zur Betreuung der Obdachlosen vor Ort sein (siehe Antrag). Gleichzeitig wird das Angebot der Tagesaufenthaltsstätten so gestaltet, dass es lückenlos an das WNP anschließt. Auch das gute Beratungsangebot wird beibehalten.

Dazu Mareike Engels, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Das Winternotprogramm ist von den Obdachlosen im vergangenen Jahr sehr gut angenommen worden. Darum sorgen wir dafür, dass das Programm auch dieses Jahr auf qualitativ und quantitativ hohem Niveau fortgeführt wird. Mit unserem Antrag haben wir auch sicher gestellt, dass die Tagesaufenthaltsstätten auch an den Wochenenden genügend Plätze anbieten können. Zudem wird dieses Jahr erstmalig auch nachts pädagogisch geschultes Personal vor Ort sein. Mir ist wichtig, dass das Winternotprogramm leicht zugänglich bleibt und wir nicht nach Herkunft differenzieren. Darum ist es richtig, dass die Sozialbehörde den vielen Osteuropäerinnen und Osteuropäern, die mit falschen Versprechen nach Hamburg gelockt werden, stärker beratend zur Seite steht. Diejenigen, die bereits hier sind und Schutz brauchen, sollen nicht auf der Straße stehen. Alle Menschen, die keinen Platz in einer dauerhaften Unterkunft haben, sollen im Winternotprogramm Schutz vor dem Erfrieren finden. Das Winternotprogramm bleibt für alle da. Unser Ziel ist, möglichst viele Betroffene im Anschluss in die Öffentliche Unterkunft zu vermitteln.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Cansu Özdemir: Winternotprogramm ist keine Wohltat - sondern Pflicht
    Zur Vorstellung des Winternotprogramms erklärt Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft:"In der letzten Bürgerschaftssitzung haben wir eine Verlängerung bzw. eine vorzeitige Öffnung des Winternotprogramms beantragt – der Senat hat dies abgelehnt. Die Debatte zeigte erneut, dass sich Rot-Grün alle Jahre wieder mit dem Hamburger…
  • DIE LINKE fordert ein durchgängiges Winternotprogramm
    Den Ausbau des Winternotprogramms und der generellen Versorgung von Obdachlosen fordert die Fraktion DIE LINKE in einem Antrag zur nächsten Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft. „Eine ganztägige Öffnung des Winternotprogramms und ein bedarfsgerechter Ausbau der niedrig-schwelligen gesundheitlichen und medizinischen Versorgung ist das Mindeste, was die Stadt zur Linderung leisten kann“, begründet…
  • Das Winternotprogramm der Stadt Hamburg endet
    Am Donnerstag endet das Winternotprogramm der Stadt. Für fast 1000 obdachlose Menschen heißt das: Raus aus den Notunterkünften, zurück auf die Straße – auch bei Nacht. Ob es all jenen Menschen, die akut ohne Obdach sind, gelingen wird, einen sicheren Schlafplatz oder sogar langfristig eine eigene Wohnung zu finden, ist mehr…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version