LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Wahl des Bundespräsidenten - Rot-Grün beschließt gemeinsames Tableau

Die Bürgerschaftsfraktionen von SPD und Grünen haben auf ihren Sitzungen am Montagabend ein gemeinsames Tableau für die Wahl des Bundespräsidenten am 12. Februar 2017 beschlossen. Für die Hamburger Delegation, die die Bürgerschaft am Mittwoch wählt, sind nominiert: Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Erster Bürgermeister Olaf Scholz, SPD-Fraktionschef Andreas Dressel, Grünen-Fraktionschef Anjes Tjarks, Sozialsenatorin Melanie Leonhard, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft und Gleichstellung Katharina Fegebank, SPD-Landesvize Nils Weiland, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Monika Schaal, der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion Dirk Kienscherf sowie die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Christiane Blömeke. Für die rot-grünen Regierungsfraktionen fahren ebenfalls mit zur Bundesversammlung nach Berlin die Erste Bevollmächtigte der IG-Metall Hamburg, Ina Morgenroth, sowie das langjährige BASF-Vorstandsmitglied Eggert Voscherau, der Bruder des kürzlich verstorbenen ehemaligen Ersten Bürgermeisters Henning Voscherau.

Dazu SPD-Fraktionschef Andreas Dressel: "Ich freue mich sehr, dass uns Eggert Voscherau als Delegierter bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten unterstützen wird. Er ist Frank-Walter Steinmeier seit langen Jahren in enger Freundschaft verbunden. Er hat uns alle mit seiner bewegenden Rede auf der Trauerfeier für seinen Bruder Henning tief berührt. Mit Ina Morgenroth als weitere externe Teilnehmerin für die Bundesversammlung unterstreichen wir unsere enge Verbundenheit mit den Gewerkschaften."

Dazu Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion: "Die gemeinsame Liste für die Bundesversammlung ist auch Ausdruck der guten Zusammenarbeit von Rot-Grün in Hamburg. Der zukünftige Bundespräsident wird wichtige Aufgaben für gesellschaftlichen Zusammenhalt übernehmen müssen – und gleichzeitig Putin, Erdogan sowie Trump als wichtige Amtskollegen haben. Es wird wichtig sein, die immer größer werdende soziale und kulturelle Kluft auf eine demokratische Art und Weise zu lösen. Zudem brauchen wir auch Antworten darauf, wie der Klimaschutz in Deutschland und weltweit vorangetrieben werden kann."

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Wahl in Afghanistan: Das Vertrauen der Menschen nicht erneut enttäuschen
    Zur Parlamentswahl in Afghanistan erklärt Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher:   Es ist erfreulich, dass Afghanistan trotz der prekären Sicherheitslage und der teilweise ungeordneten Abläufe wählen konnte. Selbst feige Selbstmordanschläge in Wahllokalen und Attacken auf die afghanischen Streitkräfte wie beim gewaltsamen Tod des Polizeichefs Kandahars General Abdul Raziq taten der hohen Wahlbeteiligung…
  • U18-Wahl in Bayern: SPD fordert Wahlrecht ab 16
    Am 14. Oktober wählt Bayern einen neuen Landtag. Bereits am morgigen Freitag (5.10.) dürfen alle Minderjährigen in Bayern bei der so genannten U18-Wahl ihre Stimme abgeben. Die Wahl findet unter der Federführung des Bayerischen Jugendrings statt. Dies sei eine herausragende Möglichkeit, junge Menschen für Demokratie zu begeistern, findet Herbert Woerlein, jugendpolitischer…
  • Entscheidung über Wahl und Art eines Ganztagsangebotes
    Anlässlich der heutigen Pressekonferenz von Kultusminister Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz zum Ausbau der Ganztagsangebote im Schuljahr 2018/19 erklärte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Armin Schwarz: „Mit großer Verlässlichkeit und einem abermals beträchtlichen Aufwand an finanziellen Ressourcen baut die Landesregierung das Erfolgsmodell ‚Pakt für den Nachmittag‘ auch zum…
  • Sebastian Czaja zur Präsidentschaftswahl in Frankreich
    "Unsere französischen Freunde haben heute Freiheit, Optimismus und Offenheit gewählt. In Frankreich regiert fortan der Glaube an eine tolerante und  aufgeschlossene Gesellschaft, zu der auch eine freie und soziale Wirtschaft gehört. Die deutsch-französische Freundschaft ist der Kitt Europas und als Berliner freuen wir uns natürlich besonders, dass in unserer Partnerstadt…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version