LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Vielfalt in Hamburg

Der Senat hat den Aktionsplan für Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt beschlossen und damit die Weichen für eine neue Gleichstellungspolitik in Hamburg gestellt. Der Aktionsplan fördert die Anerkennung von homo- und bisexuellen sowie von trans- und intergeschlechtlichen Menschen und zeigt wichtige Maßnahmen auf um gegen Diskriminierungen vorzugehen. Damit wird ein wichtiges Grünes Ziel aus dem rot-grünen Koalitionsvertrag umgesetzt.

 

Dazu Farid Müller, Sprecher für Lesben, Schwule und Queers der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Ich freue mich sehr über den Beschluss des Aktionsplans für Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. Damit sind die Weichen für eine neue Gleichstellungspolitik in Hamburg gestellt. Der Aktionsplan ist nicht nur ein wichtiges Zeichen für die lesbisch-schwule, bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Community in Hamburg, sondern eine Stärkung für Hamburgs Vielfalt insgesamt. Denn Vielfalt fällt nicht vom Himmel. Wir müssen stetig unsere Werte mit Leben füllen. Für diese Arbeit bildet der Aktionsplan eine sehr gute Grundlage.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Für geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung
    „Wir streben eine Gesellschaft an, die für geschlechtliche Vielfalt, für die selbstbestimmte Lebensweise aller Menschen, für Akzeptanz und Gleichberechtigung von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans-, Intersexuellen und queeren Menschen (LSBTIQ*) steht. Der 17. Mai, Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*feindlichkeit, ist ein wichtiger Tag, um auf noch bestehende Diskriminierungen…
  • Religiöse Vielfalt als gesellschaftlicher Reichtum
    Religiöse Vielfalt als gesellschaftlicher Reichtum -Konferenz für Diakonie und Entwicklung beriet aktuelle ThemenBerlin, 15. Oktober 2015   Die Konferenz für Diakonie und Entwicklung hat sicham zweiten Tag der jährlichen Konferenz ausführlich mit religiöser Vielfaltbeschäftigt. In fünf Arbeitsgruppen befassten sich die protestantischenVertreterinnen und Vertreter mit Themen wie Religionsfreiheit als diakonischeAufgabe, mit Kriterien…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version