LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Rot-Grün plant Sanierung der Pavillons auf dem Rathausmarkt

SPD und Grüne wollen den Hamburger Rathausmarkt weiter voranbringen und die denkmalgeschützten Pavillons des Platzes sanieren und prüfen, ob langfristig eine Verlagerung des Busverkehrs vom Rathausmarkt in die Bergstraße möglich und sinnvoll ist. Bei einer positiven Prüfung könnten Busse über die Bergstraße geführt werden und so gastronomische Flächen unter anderem auf dem Reesendamm in der Nähe des Alsterfleets und am Rande des Rathausmarktes realisiert werden. Einen entsprechenden Antrag bringen die Regierungsfraktionen am 28. November in die Bürgerschaft ein (siehe Anhang).

 

Dazu Farid Müller, Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen Fraktion: „Die Arkaden auf dem Rathausmarkt müssen endlich saniert werden, die Auffangnetze dürfen nicht zur Dauerinstallation werden. Insgesamt muss die Aufenthaltsqualität mit all den Läden dort verbessert werden. Ich könnte mir an dieser Stelle auch Außengastronomie mit innovativen Konzepten vorstellen. Dieser zentrale Platz mit unserem stolzen Rathaus soll endlich wieder zum Verweilen einladen.“

 

Dazu Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Rathausmarkt ist das Zentrum und Herzstück unserer Stadt und wird von immer mehr Menschen genutzt. Doch es besteht Handlungsbedarf bei den in die Jahre gekommenen Pavillons auf dem Platz. Die Sanierung muss endlich in Angriff genommen werden, damit die Attraktivität des Rathausmarktes weiter gestärkt wird. Mit der Neugestaltung des Alten Walls und in naher Zukunft auch des Ballindamms könnten sich auch für den Reesendamm neue Perspektiven ergeben. So ist sorgfältig zu prüfen, ob der Busverkehr langfristig über die benachbarte Bergstraße geführt werden kann, die für den KFZ-Verkehr ja ohnehin geschlossen wird. Es gilt, die Kosten für eventuelle bauliche Anpassungen der Bergstraße sowie mögliche Entwicklungspotentiale einer langfristigen Verlagerung des Busverkehrs an die Ostseite des Rathausmarktes genau zu untersuchen.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Mittel für Sanierung von Sportanlagen beschlossen
    Die Sportdeputation hat über eine Million Euro für die Sanierung von Sportanlagen bewilligt. Die Maßnahmen sollen im Sommer 2017 umgesetzt werden. Dazu erklärt Mustafa Öztürk, sportpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion: „Mit der Sanierung von Sportstätten unterstützen wir die wichtige Arbeit der Vereine vor Ort. Sport für alle verbindet und stärkt den…
  • Teure Telemichel-Sanierung auf Kosten der Steuerzahler
    Zu der Entscheidung des Haushaltsausschusses des Bundestages und von Bürgermeister Scholz zur Finanzierung der Sanierung des Telemichels, sagt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Jens P. Meyer:    „Es ist eine gute Nachricht für Hamburg, dass der Telemichel endlich saniert werden soll. Damit ist eine 15-jährige Hängepartie hoffentlich beendet.   Allerdings wirft…
  • Die Weichen zur Sanierung unserer Krankenhäuser sind gestellt
    Schleswig-Holstein hat einen Sanierungsstau bei den Krankenhäusern. Das ist unbestritten. Der Investitionsbedarf ist in der Tat immens. Der Infrastrukturbericht der Landesregierung – mittlerweile über ein Jahr alt – weist einen zusätzlichen Mittelbedarf bei den Investitionen von mehr als einer halben Milliarde Euro auf. Dieser Situation geschuldet, haben die regierungstragenden Fraktionen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version