LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Pläne für attraktivere Innenstadt: Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit

Anlässlich der Vorstellung des ‚Maßnahmenprogramms zur Aufwertung der Innenstadt‘ erklärt die Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Anna von Treuenfels:

 

„Das Ansinnen, die Innenstadt aufzuwerten, geht in die richtige Richtung, doch der Senat bleibt einmal mehr viele Antworten schuldig. Es gibt keinen konkreten Zeitplan und die Frage der Finanzierung ist nicht geklärt. Das erinnert fatal an die Lücken im schlecht ausgearbeiteten und schnell zusammengezimmerten ‚Klimaplan‘. Es irritiert zudem, dass sich die Behörden untereinander offenbar kaum noch abstimmen, wer im Wahlkampf den nächsten Vorschlag raushaut. Vergangene Woche war es der grüne Umweltsenator, der im Alleingang mit seinem ‚Alster-Bille-Elbe-Grünzug‘ vorpreschte, jetzt sind es der Erste Bürgermeister und seine Stadtentwicklungssenatorin von der SPD, die offensichtlich ohne große Abstimmung mit der Umweltbehörde agieren. Die Spaltung im rot-grünen Senat ist offensichtlich.“  

 

Weiter erklärt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Jens P. Meyer

 

„Wir begrüßen eine Aufwertung der Innenstadt, allerdings fehlen uns die Details. Wenn zur Belebung der City autoarme Bereiche geschaffen werden, muss eine realistische Verkehrsplanung vorgelegt werden. Nur so wird die spätere Zufahrt zu den Parkhäusern gewährleistet. Parkplätze, wie etwa am Burchardplatz, können in unterirdische Quartiersgaragen verlegt werden, um die oberirdischen Flächen attraktiv zu gestalten. Der Senat darf aber nicht der Versuchung erliegen, wichtige Infrastrukturprojekte der Wahlkampf-PR opfern: Während ein Vorantreiben der Planungen für die U4 nach Harburg angeblich an zu wenig Personal scheitert, kündigen die Senatoren Kerstan und Stapelfeldt wöchentlich neue Großprojekte an. Dabei ist eine attraktive Innenstadt ein zu wichtiges Thema, als dass Rot-Grün damit leichtfertig spielen sollte.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Neue Innenstadt-Planung, ein Mehrwert für Hamburgerinnen und Hamburger
    Zu den heute von Bürgermeister Peter Tschentscher vorgestellten Plänen für eine attraktive Innenstadt erklärt Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Es ist der richtige Ansatz, dass wir zugunsten der Aufenthaltsqualität einzelne Innenstadtbereiche gezielt aufwerten. Das schafft Mehrwert für alle Hamburgerinnen und Hamburger. Wichtig ist dabei, dass die Vorschläge sehr genau auf die…
  • Attraktivere Innenstadt? Unverschämtes Wahlkampfgetöse!
    Der Spitzenkandidat der SPD und Erste Bürgermeister, die SPD-Stadtentwicklungssenatorin und der Oberbaudirektor haben Ideen für ein „Maßnahmenprogramm zur Aufwertung der Innenstadt“ vorgestellt. Überlegt werde laut Tschentscher, den privaten Pkw-Verkehr aus dem Jungfernstieg herauszunehmen, temporäre Fußgängerzonen in Teilen des Neuen Walls und der Großen Bleichen zu errichten oder den Busverkehr aus der Mönckeberg-…
  • Unsere Innenstadt ist für alle Hamburger da
    Zu den heute vorgestellten Ideen der Grünen für eine im Kern weitestgehend autofreie Innenstadt erklärt Dennis Thering, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Es ist gut, dass sich die Grünen jetzt auch Gedanken machen, wie die Hamburger Innenstadt attraktiver werden kann. Dabei sind sie allerdings deutlich übers Ziel hinausgeschossen. Auch die Innenstadt gehört allen Hamburgerinnen und…
  • Innenstadt als Hamburgs Visitenkarte lebendig und nachhaltig gestalten
    Mit einem neuen Innenstadtkonzept wollen wir Grünen für mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität zwischen Alster und Elbe sorgen und die Diskussion um die Entwicklung der City vorantreiben. Dabei geht es um konkrete Vorschläge, wie Fußgängerzonen ausgeweitet, öffentliche Plätze belebt, die Innenstadt verkehrlich beruhigt und im Kern weitestgehend autofrei gestaltet werden könnten…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version