LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Christean Wagner: „Aufstand vom 17. Juni 1953 war beeindruckendes Bekenntnis für Freiheit und gegen Diktatur“ / „Union hat auch in schwierigen Zeiten immer an Wiedervereinigung festgehalten“

(LPP) „Vor 60 Jahren haben die Bürger der DDR ein eindrucksvolles Bekenntnis gegen Willkür und Diktatur und für die Freiheit abgelegt. Die Menschen sind damals gegen das Unrechtsregime der SED-Diktatur auf die Straße gegangen. Obwohl die Stasi versucht hat, den Willen der Menschen zu brechen, sind diese standhaft geblieben. Die Bürger hatten den Kommunismus satt; sie wollten Freiheit, Frieden und Wohlstand. Zugleich war der 17. Juni 1953 Vorbild für Bewegungen in ganz Osteuropa, die sich 1956 in Ungarn, 1968 in der Tschechoslowakei und 1980 in Polen gegen Repression und Totalitarismus in den sozialistischen Staaten des Warschauer Paktes erhoben“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, anlässlich des 60. Jahrestages des Aufstands vom 17. Juni 1953 das Unrechtsregime der DDR. In Gedenken an die Niederschlagung des Volksaufstandes und in Erinnerung an die SED-Herrschaft haben CDU und FDP einen gemeinsamen Antrag in den Hessischen Landtag eingebracht (Drs. 18/7462). Die CDU-Landtagsfraktion wird diesen zu ihrem Setzpunkt für das kommende Plenum machen.

„Mit unserem Antrag gedenken wir den 75.000 Menschen, die wegen ‚Republikflucht‘ vor DDR-Gerichte gestellt wurden und in Stasi-Gefängnissen schlimmste Repressalien erdulden mussten. Insbesondere gedenken wir der etwa 1.000 Menschen, die bis zum Fall der Mauer ihr Leben an der innerdeutschen Grenze verloren haben. Es waren Menschen in Ost und West, die sich fortwährend und erfolgreich für die Überwindung der Teilung unseres Vaterlandes eingesetzt haben. Der beherzte Wille der Menschen hat zu Demokratie, Freiheit und zur Überwindung der Diktatur geführt und das menschenverachtende SED-Regime 1989 zu Fall gebracht. Und es war die Union, die auch in schwierigen Zeiten immer am Wiedervereinigungsgebot des Grundgesetzes festgehalten hat. Zum richtigen Zeitpunkt haben der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl und sein Außenminister Hans-Dietrich Genscher durch entschlossenes Handeln den Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands in einem geeinten Europa geebnet“, ergänzte Wagner.

Als hessischer CDU-Fraktionsvorsitzender wolle er auch auf die Verantwortung des Bürgertums bei den Demonstrationen am 17. Juni 1953 hinweisen. „Es zeigt sich einmal mehr: Die Bürgerbewegung der DDR hat einen unverzichtbaren Beitrag zur Wiedervereinigung unseres Vaterlandes geleistet. Als CDU fühlen wir uns diesen Grundsätzen zutiefst verpflichtet. Wir wenden uns strikt gegen alle Versuche, das DDR-Unrechtsregime zu verharmlosen. Gedenktage, wie der 17. Juni, erinnern uns daran, dass es keinesfalls selbstverständlich ist, dass wir heute in dem freiheitlichsten und demokratischsten Deutschland leben, das es jemals gab. Die Opfer von Mauer und Stacheldraht mahnen und verpflichten uns fortwährend, unsere Demokratie und Freiheit in Deutschland gegen jegliche Form des Extremismus zu verteidigen“, erklärte Wagner.
 
Christoph Weirich, Pressesprecher
Katrin Schäfer, Stellvertretende Pressesprecherin
Schlossplatz 1-3, 65183 Wiesbaden
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0611 / 350-548
Fax: 0611 / 350-551

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • ÖDP beweist erneut ihre Funktion als Partei der direkten Demokratie
    60,2 % der Münchnerinnen und Münchner sprachen sich am Sonntag für eine rasche Stilllegung des Steinkohleblocks des Kraftwerkes München-Unterföhring aus. Nach Meinung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen ein deutliches Signal, dass die Menschen weit aus konsequenteren Klimaschutz wollen, als dies die etablierten Parteien anstreben. Der Bürgerentscheid wurde maßgeblich von der…
  • Kita-Politik bleibt zukunftsentscheidend
    Zu den neuen Zahlen der Kinderbetreuung erklärt der SPD-Landtagsfraktionsvorsitzende, Dr. Ralf Stegner:   „Gute Kinderbetreuung ist ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Familienpolitik. Wir wollen, dass Familie und Beruf doppeltes Glück sind und nicht als Doppelbelastung empfunden werden.   Die Bilanz der Küstenkoalition kann sich auch in diesem Politikfeld sehen…
  • Die Linke steht für eine soziale und solidarische Politik
    Anlässlich der Pressekonferenz des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel zur Frühjahrsklausurtagung und den angekündigten Schwerpunktsetzungen der Hessen-SPD in den nächsten Wochen und Monaten erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Die soziale Spaltung der Gesellschaft, die auch im wirtschaftlich starken Hessen immer drastischere Ausmaße annimmt, kann…
  • Gute Politik für die Menschen - schwarze Zahlen im Haushalt
    Zur vorgestellten Nachschiebeliste zum Haushalt 2017 erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Ralf Stegner: Mit der von der Finanzministerin vorgelegten Nachschiebeliste bestätigt sich: Das ist der erste Haushalt seit Jahrzehnten, der schon bei der Aufstellung schwarze Zahlen aufweist. Das ist ein starkes Ergebnis von viereinhalb Jahren Küstenkoalition zum Ende der…
  • Schluss mit der Politik des maximalen Schuldenmachens
    Angesichts sprudelnder Steuereinnahmen und historisch niedriger Zinsen fordert die CDU-Landtagsfraktionen die rot-grüne Landesregierung auf, einen Nachtragshaushalt vorzulegen. In der heutigen Landtagsdebatte sagte der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Reinhold Hilbers: „Finanzminister Schneider schwimmt in Geld. Rund 308 Millionen Euro Steuereinnahmen im Vergleich zur Planung sowie ein unverhofftes Plus von weiteren 429…
  • Unsere Politik will Probleme lösen und nicht Wähler beschimpfen
    „Viele Menschen sind bereit, populistischen und sogar extremistischen Parteien ihre Stimme zu geben“, stellte der CDU-Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, heute in der Plenardebatte im Landtag fest. „Das macht uns nachdenklich. Unsere Schlussfolgerung kann aber nicht sein, Wählerinnen und Wähler zu beschimpfen. Es wäre falsch, all diejenigen…
  • EU-Politik gefährdet Menschenleben
    Ausstellung von Ärzte ohne Grenzen im Weltcafé in Stuttgart Krieg, Verfolgung, Armut - es gibt viele Gründe, weshalb Menschen ihre Heimat verlassen und fliehen. In der Europäischen Union sind sie jedoch nicht erwünscht, eine legale Einreise ist für die meisten nicht möglich. Von Grenzen lassen sich die Menschen jedoch nicht…
  • CDU Hessen trauert um Philipp Mißfelder
    CDU Hessen trauert um Philipp Mißfelder Manfred Pentz: „Philipp Mißfelder war ein engagierter Parlamentarier und hat sich um unsere Partei große Verdienste erworben“ Philipp Mißfelder, der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ist überraschend in der Nacht von Sonntag auf Montag gestorben. Der 35-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Der Generalsekretär…
  • Unternehmerverband VhU zur Jahresbilanz der Regierungskoalition
    Wiesbaden, 09. Januar 2015   Unternehmerverband VhU zur Jahresbilanz der Regierungskoalition Holger Bellino: „Vertrauensvolle und professionelle Zusammenarbeit von CDU und GRÜNEN ist gut für unser Land“ - „Unternehmerverband gibt gute Hinweise zur Fortsetzung der erfolgreichen Politik der Landesregierung\"   Als „gute Hinweise zur Fortsetzung der erfolgreichen Politik der Landesregierung“ hat…
  • Pressestelle der CDU-Fraktion Hessen
    Wiesbaden, 19. Dezember 2014   Untersuchungsausschuss Biblis Holger Bellino: „Hessen hat bei Biblis-Abschaltung auf Anweisung des Bundes gehandelt“ - „Auch zweite Runde der Zeugenbefragung bestätigt die Rechtsauffassung der Landesregierung“   Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag und Obmann der Union im Untersuchungsausschuss 19/1, Holger Bellino, sieht die Rechtsauffassung…
  • Kommunaler Finanzausgleich
    Wiesbaden, 19. Dezember 2014   Kommunaler Finanzausgleich Günter Schork: „Dialog mit Kommunen wird fair und konstruktiv geführt“ - „Kommunale Familie wird auch in den weiteren Reformprozess eingebunden“   „Dass der Finanzminister den kommunalen Vertretern in den letzten Wochen in einer Vielzahl von Bürgermeisterdienstversammlungen und Veranstaltungen persönlich die Reform des Kommunalen…
  • Frohe Weihnachten und alles Gute für 2014
    Wiesbaden, 18. Dezember 2014   Frohe Weihnachten und alles Gute für 2014     Liebe Kolleginnen und Kollegen, zum Ende des Jahres möchte sich die CDU-Pressestelle herzlich für Ihre Begleitung bedanken. Wir freuen uns auf ein weiterhin gutes Miteinander. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein friedvolles Weihnachtsfest und Gottes…
  • Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz
    Wiesbaden, 18. Dezember 2014   Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz Walter Arnold: „Tariftreue und Mindestlohn bei öffentlichen Aufträgen verpflichtend“ - „Vergabefreigrenzen bleiben bestehen“   „Aufträge des Landes, der Kommunen und ihrer Betriebe sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor gerade für mittelständische Unternehmen und müssen in besonderem Maße transparent und fair ausgeschrieben werden. Der…
  • Sicherheitsüberprüfungsgeset
    Wiesbaden, 18. Dezember 2014   Sicherheitsüberprüfungsgeset Alexander Bauer: „Sicherheitsüberprüfungsgesetz verabschiedet“ - „Wichtiger Schutz staatlicher Daten vor dem Zugriff Unbefugter“   Zum heute in zweiter Lesung verabschiedeten Sicherheitsüberprüfungsgesetz (HSÜG) erklärte der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag Alexander Bauer: „Die Neufassung des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes aus dem Jahr 2007 war notwendig geworden,…
  • Kommunalrechtsreform
    Wiesbaden, 18. Dezember 2014   Kommunalrechtsreform Alexander Bauer: „Künftig keine Altersgrenzen mehr für kommunale Wahlbeamte“ - „Maßvolle Anpassungen bei den Pensionen für neu gewählte Kommunalpolitiker“   Zur heutigen Ersten Lesung des Gesetzentwurfs zur Modernisierung des Dienstrechts der kommunalen Wahlbeamten und zur Änderung wahlrechtlicher Vorschriften der Landtagsfraktionen von CDU und BÜNDNIS…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version