LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Holocaust-Professur in Frankfurt: Geschichte verstehen, um für die Zukunft zu lernen

Holocaust-Professur in Frankfurt: Geschichte verstehen, um für die Zukunft zu lernen

Als „wichtigen und richtigen Schritt“ bewertet die GRÜNE Landtagsfraktion die Einrichtung der Holocaust-Professur an der Goethe-Universität in Frankfurt. „Gerade im Land der Täter ist es wichtig, dass die Ursachen für den Holocaust erforscht werden. Es muss gefragt werden, wie es dazu kommen konnte, dass in Deutschland so viele blind der Propaganda der Nationalsozialisten folgten und bereit waren in unvorstellbar grausamer Weise ganze Bevölkerungsgruppen zu diskriminieren und zu vernichten. Erst wenn wir die Geschichte verstehen, werden wir daraus Schlüsse für die Zukunft ziehen können“, erklärt Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN. Auch siebzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bleibe dies eine wichtige Aufgabe. „Wir müssen mehr über die Täter, den Holocaust und die Zeit des Nationalsozialismus wissen, um sicherzustellen, dass so etwas nie wieder geschehen kann.“ Dass das Land die am Fachbereich Geschichte angesiedelte Professur finanziere, zeige den Stellenwert, den die Landesregierung diesem Vorhaben beimisst. „Die Verbindung zwischen Goethe-Universität, Fritz-Bauer-Institut und der neu geschaffenen Professorenstellen ist einmalig. Wir hoffen, dass die Stelle schnell besetzt werden kann.“ „Frankfurt ist genau der richtige Ort für diese Forschung“ betont Feldmayer. „Nicht nur wegen des Fritz-Bauer-Instituts, auch die Universität muss sich durch ihren Sitz in den Gebäuden der IG-Farben mit dem Erbe des Nationalsozialismus beschäftigen.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Radschnellweg Frankfurt – Darmstadt für umweltfreundliches Pendeln
    Die GRÜNEN im Landtag sehen die heute von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir vorgestellten Pläne für den ersten Bauabschnitt des Radschnellwegs Frankfurt Darmstadt als nächsten Schritt auf dem Weg zur Verkehrswende. „Der Bau der ersten Radschnellverbindung Hessens wird bereits in diesem Jahr zwischen Egelsbach und Darmstadt-Wixhausen starten. Direktverbindungen wie die zwischen Frankfurt…
  • Entwicklung des Finanzplatzes Frankfurt weiter vorantreiben
    In einem aktuellen Schreiben an den Europäischen Rat wirbt Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble für die Ansiedlung der derzeit noch in London ansässigen Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) in den Westhafen Tower nach Frankfurt am Main. Der Umzug der Behörde wird notwendig, weil Großbritannien die Europäische Union nach dem Brexit-Votum verlassen wird. Neben…
  • Verkauf des Flughafens Frankfurt-Hahn an chinesischen Investor
    Anlässlich des voraussichtlich gescheiterten Verkaufs des Flughafens Frankfurt-Hahn an eine mysteriöse Shanghai Yiquian Trading Co. Ltd erklärt Willi van Ooyen, Vorsitzender und haushaltspolitischer Sprecher  der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:   „Erst am 15.Juni hat der Haushaltsausschuss des Hessischen Landtags mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und FDP…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version